6.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub und Betrug

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 27.10.2017 berichtete die Polizeidirektion Leipzig in einer Öffentlichkeitsfahndung (ausschließlich für Printmedien freigegeben) von einem Raubgeschehen, das sich bereits am 30. Juli 2017 ereignet hatte. Hierbei wurde der Betreiber (34) eines Verpflegungsstandes vom „Think Festival“ von vermutlich zwei unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt. Die Täter erbeuteten Die Tageseinnahmen in vierstelliger Höhe und mehrere EC- und Kreditkarten.

    Zur Mitteilung vom 27.10.2017 werden nun noch folgende erweiterte Erkenntnisse mitgeteilt:

    Mit den EC-Karten wurde nicht nur durch einen unbekannten Mann (in Böhlen) versucht, Geld abzuheben, nein auch eine Frau versuchte sich in der illegalen Geldbeschaffung mit Hilfe der gestohlenen EC-Karten und hob 800 Euro in einer Bank in Espenhain ab. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, trug die Frau dabei einen Integralhelm. Ihr Gesicht ist dadurch beinah unkenntlich. Dennoch erhofft sich die Kriminalpolizei durch die Veröffentlichung der Bilder einige Hinweise zu beiden unbekannten Tätern.

    Beschreibung der beiden unbekannten Täter:

    Täterin mit Helm:

    • rotblonde, lange Haare zum Pferdeschwanz gebunden,
    • schlanke Statur,
    • dunkel lackierte Fingernägel,
    • trägt rot/weiß/schwarzen Motorradhelm „SUOMY“ mit Schriftzug im Front- und Seitenbereich (Besonderheiten: Kratzer oberhalb Buchstabe „S“, Abdeckung der schwarzen Visiersicherung rechts fehlt),
    • trägt dunkles Oberteil mit grünlichem Kragenrand,
    • schwarze Kapuzenjacke mit weißem Logo im linken Oberarmbereich,
    • führt schwarzen Rucksack bei sich.

    Wer kann diesen Mann identifizieren? Foto: PD Leipzig
    Wer kann diesen Mann identifizieren? Foto: PD Leipzig

    Täter:

    • Deutsch,
    • 25 – 35 Jahre alt,
    • schmale, längliche Gesichtsform,
    • schmale Statur,
    • leicht gekrümmte Körperhaltung,
    • kurze, dunkle, an den Seiten auf wenige Millimeter rasierte Haare,
    • trägt beidseitig dunkle Ohrstecker,
    • führt eine dunkle Bauchtasche mit sich,
    • trägt schwarze Sonnenbrille mit schwarzem Rahmen,
    • in der grau/schwarzen Arbeitshose steckt rechts in der Seitentasche ein heller Zollstock,
    • dunkle Oberbekleidung mit hellem Kragenrand – darunter rotes T-Shirt,
    • Oberteil mit weißem Reißverschluss,
    • bläuliche Turnschuhe mit roten Schnürsenkeln und hellem seitlichen Streifen.

    Wer erkennt die beiden unbekannten Täter und kann sie identifizieren? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 666, zu melden.

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ