5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

PTAZ ermittelt zum Brand einer Baumaschine in Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 24.08.2018, gegen 22:55 Uhr, setzten unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Gießerstraße im Leipziger Stadtteil Plagwitz eine Asphaltiermaschine in Brand. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 320.000 Euro. Da eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden kann, hat das PTAZ – Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum im Landeskriminalamt Sachsen die Ermittlungen zum Sachverhalt übernommen.

    Der Versicherer der Baumaschinenfirma hat eine Geldsumme in Höhe von bis zu insgesamt 15.000,- Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt, die zur Aufklärung dieser Straftat und/ oder zu Ermittlung des Täters/ der Täter führen.

    Zeugenaufruf

    In diesem Sachzusammenhang werden nun Zeugen gesucht, die am 24.08.2018 gegen 22:55 Uhr im Bereich des Tatortes Gießerstraße in Leipzig verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht haben.

    Auch Verlautbarungen im Internet, die zur beschriebenen Tat Aufschluss geben können, sind für die Ermittler von Interesse.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim LKA Sachsen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 855 2055 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ