14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 30. März: Fahrraddieb gestellt, Mazda in Schutzplanke, Fluchtversuch endete mit Anzeigen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zwei Unbekannte öffneten einen an einem Lkw außen angebrachten Transportbehälter, welcher nicht verschlossen war und entwendeten zwei Laubbläser, drei Kettensägen sowie einen Benzinkanister+++Ein junger Mann (24) entdeckte sein zuvor im Treppenhaus vor der Wohnungstür entwendetes Fahrrad bei einem Kleinanzeigenportal im Internet und vereinbarte am 29.03.2020 ein Treffen mit dem Anbieter+++Zwei Unbekannte versuchten in der Nacht zum Montag die Personaleingangstür einer Spielbar aufzuhebeln.

    Fahrraddieb gestellt

    Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Gerichtsweg, Zeit: 23.03.2020 gegen 16:00 Uhr bis 24.03.2020, gegen 10:00 Uhr (Diebstahl)

    Ein junger Mann (24) entdeckte sein zuvor im Treppenhaus vor der Wohnungstür entwendetes Fahrrad bei einem Kleinanzeigenportal im Internet und vereinbarte am 29.03.2020 ein Treffen mit dem Anbieter. Am vereinbarten Ort erschien dann überraschenderweise ein Nachbar (m, 25, deutsch) des Geschädigten mit dem gestohlenen Fahrrad, um es zu verkaufen. Der 25-Jährige wurde vor Ort durch bereits zuvor alarmierte zivile Polizeibeamte gestellt. Er hat sich nun wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls zu verantworten.

    Versuchter Einbruch in Spielbar

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Zeit: 30.03.2020, gegen 04:45 Uhr bis gegen 05:15 Uhr

    Zwei Unbekannte versuchten in der Nacht zum Montag die Personaleingangstür einer Spielbar aufzuhebeln. Trotz massiver Gewalteinwirkung auf die Brandschutztür gelang es den Beiden nicht, in die Bar einzudringen. Durch Hinweisgeber verständigte Polizeibeamte fuhren zum Ort. Die Unbekannten flüchteten, vermutlich nachdem sie die Funkstreifenwagen bemerkt hatten. (pj

    Versuchter Diebstahl auf Bauhofgelände

    Ort: (Böhlitz-Ehrenberg), Lise-Meitner-Straße, Zeit: 29.03.2020, gegen 23:25 Uhr

    Zwei Unbekannte öffneten einen an einem Lkw außen angebrachten Transportbehälter, welcher nicht verschlossen war und entwendeten zwei Laubbläser, drei Kettensägen sowie einen Benzinkanister. Diese ließen sie außerhalb des umzäunten Geländes zurück. Ob sie diese zum Abtransport bereitgelegt hatten oder ob die Unbekannten bei der Tathandlung gestört wurden ist bisher nicht bekannt. Ein Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. Ermittlungen wurden eingeleitet.

    Mazda in Schutzplanke – war Fahrer alkoholisiert?

    Ort: BAB 9, km 129,5 i.R. München, Zeit: 29.03.2020, gegen 15:00 Uhr

    Am Sonntagnachmittag fuhr der Fahrer eines Mazda 323 auf der A 9 in Richtung München. Als er auf den Parkplatz Bachfurt fuhr, kam er an der Parkplatzeinfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke. Am Pkw sowie der Planke entstand Schaden. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer (m, 48, polnisch) ergab einen Wer von mehr als 1,8 Promille. Er behauptete, erst nach dem Unfall getrunken zu haben.

    Es wurden zwei Blutentnahmen mit etwas zeitlichem Abstand durchgeführt. So kann schließlich errechnet werden, wie der Promille- Wert während der Unfallzeit war. Um eine Weiterfahrt zu verhindern, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher.

    Mercedes fuhr in Schutzplanke

    Ort: BAB 14, KM 14,1 i.R. Dresden, Zeit: 29.03.2020, 20:00 Uhr

    Am Sonntagabend fuhr ein Mercedes C200 auf der A 14 in Richtung Dresden. Kurz nach der Abfahrt Döbeln Ost verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Es kam ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Es entstand Schaden am Fahrzeug. Der 24-jährige Fahrer blieb unverletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen war überhöhte Geschwindigkeit die Ursache für den Unfall.

    Fluchtversuch endete mit Anzeigen

    Ort: Leipzig (Möckern, Dantestraße, Zeit: 29.03.2020 23:55

    Kurz vor Mitternacht wollten Polizeibeamte in der Dantestraße einen Fahrradfahrer kontrollieren. Der hielt jedoch nicht an, trat in die Pedale und versuchte zu entkommen. Das gelang nicht. Die Beamten stellten ihn nach wenigen Metern. Sie hatten beobachtet, wie er auf dem Weg ein Cliptütchen mit einer kristallinen Substanz wegwarf. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den 26–Jährigen (deutsch) wurde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

    Ein Spiel auf Zeit: Die neue Leipziger Zeitung zwischen Ausgangsbeschränkung, E-Learning und dem richtigen Umgang mit der auferlegten Stille

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige