0.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 9. Juli: Polizeiposten mit Glasflaschen beworfen, 80-jährige in Wohnung überfallen, Einbruch

Mehr zum Thema

Mehr

    Unbekannte brachen über eine Notausgangtür in ein Bildungszentrum ein+++Durch eine Gruppierung von drei Personen wurden entlang der Arthur-Hoffmann Straße mehrere Verkehrsschilder, Warnbaken und Mülltonnen auf die Straße geworfen, sodass diese eine Gefahr für den Straßenverkehr bildeten+++Drei unbekannte Tatverdächtige näherten sich einem Polizeiposten und warfen Glasflaschen auf dessen äußere Sicherheitsverglasung.

    80-jährige in Wohnung überfallen

    Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Nordstraße, Mehrfamilienhaus, Zeit: 08.07.2020, zwischen 17:00 und 17:30 Uhr

    Eine Frau und ein Mann klingelten gestern Nachmittag bei einer Frau (80) an der Wohnungstür. Als die 80-Jährige diese öffnete, drängte sie der Mann schlagartig von der Wohnungstür zurück in den Flur und brachte sie zu Boden. Der Mann und seine weibliche Begleiterin drangen daraufhin in die Wohnung ein und fragten die Geschädigte nach Geld, Schmuck und Wertsachen.

    Im Anschluss begannen sie die Wohnung zu durchsuchen und forderten von der Geschädigten unter Gewaltanwendung Auskunft über Wertgegenstände zu geben. Anschließend ließen die beiden Tatverdächtigen die Geschädigte mit gefesselten Händen – im Schlafzimmer eingesperrt –  zurück und flüchteten mit einer bisher nicht näher bekannten Beute. Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes und Freiheitsberaubung.

    Zu den beiden Tatverdächtigen liegen der Polizei folgende Personenbeschreibungen vor:

    Mann:

    • Größe: ca. 1,80 m
    • europäisches Erscheinungsbild
    • gepflegtes Äußeres
    • Statur: sehr schlank
    • normaler kurzer schwarzer Haarschnitt
    • trug eine weiße Einweg-Gesichtsmaske
    • Kleidung: schwarzes Basecap, sportliche Kleidung, vermutlich Jeans und T-Shirt, keine genaueren Angaben möglich
    • keine weiteren Auffälligkeiten

    Frau:

    • Größe: ca. 1,75 m
    • europäisches Erscheinungsbild
    • gepflegtes Äußeres
    • Statur: sehr schlank
    • langer blonder Pferdeschwanz, glatte Haare ohne Pony
    • trug eine dunkle Gesichtsmaske
    • Kleidung: dunkle Jeans, helle Oberbekleidung, keine genaueren Angaben möglich
    • keine weiteren Auffälligkeiten wie Schmuck, Tattoos oder Narben bekannt

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu den beiden unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Pkw kollidiert mit Leitplanke

    Ort: A 38, Höhe Ortslage Großpösna, km 213,8 in Fahrtrichtung Göttingen, Zeit: 08.07.2020, gegen 11:35 Uhr

    Die Fahrerin (31) eines Ford Fiesta fuhr mit ihrem Pkw, unmittelbar vor dem Rastplatz Pösgraben, aus bisher noch ungeklärter Ursache gegen die Leitplanke. Dabei zog sie sich Verletzungen zu. Sie wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

    Aufgrund des Unfalls erfolgte in der Richtungsfahrbahn Göttingen eine zeitweilige Vollsperrung, die jedoch relativ zeitnah wieder aufgehoben werden konnte, sodass der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen fließen konnte. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

    Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Autobahnrevier, Schongauerstrasse 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2910 zu melden.

    Polizeiposten mit Glasflaschen beworfen

    Ort: Leipzig (Connewitz), Biedermannstraße, Zeit: 08.07.2020, gegen 22:40 Uhr bis 22:45 Uhr

    Drei unbekannte Tatverdächtige näherten sich einem Polizeiposten und warfen Glasflaschen auf dessen äußere Sicherheitsverglasung. Dabei entstand ein leichter Sachschaden. Die Täter flüchteten zu Fuß vom Tatort. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

    Verkehrsschilder und Warnbaken auf Straße geworfen

    Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Arthur-Hoffmann-Straße, Zeit: 09.07.2020, gegen 03:15 Uhr

    Durch eine Gruppierung von drei Personen wurden entlang der Arthur-Hoffmann Straße mehrere Verkehrsschilder, Warnbaken und Mülltonnen auf die Straße geworfen, sodass diese eine Gefahr für den Straßenverkehr bildeten. Zeugen verständigten daraufhin die Polizei.

    Diese kam schnell zum Ort und konnte im weiteren Verlauf eine Frau (19, deutsch) und zwei Männer (18, deutsch; 19, deutsch) stellen. Sie haben sich nun wegen gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr zu verantworten.

    Einbruch in Lokal

    Ort: Leipzig (Zentrum), Markt, Zeit: 08.07.2020, zwischen 01:45 Uhr und 05:15 Uhr

    Ein Unbekannter ließ sich in einem Lokal einschließen, versuchte dort einen Zigarettenautomaten aufzuhebeln, was jedoch misslang und entwendete anschließend aus dem Barbereich Spirituosen und zwei mobile Bestellgeräte. Der entstandene Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Einbruch in Kiosk

    Ort: Bennewitz (Zeititz), Muldentalweg, Zeit: 07.07.2020, gegen 18:00 Uhr bis 08.07.2020, gegen 06:00 Uhr

    Unbekannte drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in den Kiosk eines Rehabilitationszentrums ein und durchsuchten diesen. Es wurde Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Einbruch in Büro

    Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Geithainer Straße, Zeit: 07.07.2020, gegen 19:50 Uhr bis 08.07.2020, gegen 05:00 Uhr

    Unbekannte brachen über eine Notausgangtür in ein Bildungszentrum ein. Im Anschluss durchsuchten sie die dortigen Büros und entwendeten vier Projektoren mit Zubehör sowie Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Ermittlungen wurden eingeleitet.

    Einbruch in Lagerhalle

    Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Volbedingstraße, Zeit: 10.01.2020, gegen 14:00 Uhr bis 07.07.2020, gegen 12:00 Uhr

    Unbekannte drangen in das Lagerabteil einer Lagerhalle ein und entwendeten fünf Paletten Kosmetik und Lebensmittel sowie zwei Hubwagen und die Fahrzeugpapiere für einen VW Caddy. Der Stehlschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Es entstand kein Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Machtgefälle im Kopf. Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 80 ist da: Was zählt …

     

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ