9.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 16. September: Wohnungsbrand, Mülltonnen in Brand gesetzt, Fahrzeuge gestohlen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung K 7443/Stadtring ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Kind leicht verletzt wurde+++Aus derzeit unbekannter Ursache brannten die beiden Schuppen eines 41-Jährigen während seiner Abwesenheit+++Wegen eines Wohnungsbrandes wurden gestern Nachmittag Rettungskräfte und die Polizei nach Grünau-Ost gerufen.

    Brand von zwei Schuppen

    Ort: Frohburg, Wolfslückenweg, Zeit: 15.09.2020, zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr

    Aus derzeit unbekannter Ursache brannten die beiden Schuppen eines 41-Jährigen während seiner Abwesenheit. Durch die Hitzeentwicklung wurde auch die Garage eines Nachbarn in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand konnte durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Frohburg gelöscht und zudem ein Übergreifen der Flammen auf ein Nachbarhaus verhindert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung eingeleitet.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089 – 0 oder bei der Kripo Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Fahrzeuge gestohlen

    Ort: Schkeuditz, Äußere Leipziger Straße, Zeit: 13.09.2020, gegen 06:30 Uhr bis 15.09.2020, gegen 04:40 Uhr

    Unbekannte entwendeten zwischen Sonntag- und Dienstagmorgen zwei ordnungsgemäß abgestellte Fahrzeuge; einen schwarzen Kia Ceed, amtliches Kennzeichen LOS – EP 211 (Halter: 78) und einen blauen Citroën C3, amtliches Kennzeichen TDO – FS 50 (Halterin: 67). Ein Zeuge hatte das Fehlen der Fahrzeuge bemerkt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Die gestohlenen Fahrzeuge wurden zur Fahndung ausgeschrieben, die Ermittlungen aufgenommen.

    Schokoriegel und Bargeld aus Schulkiosk gestohlen

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Möbiusstraße, Zeit: 15.09.2020, 13:50 Uhr bis 16.09.2020, 07:05 Uhr

    Am Mittwochmorgen stellte eine Mitarbeiterin vom Schulshop eines Gymnasiums den Diebstahl diverser Schokoriegel und von Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich fest. Am Vortag hatte sie den Shop um die Mittagszeit geschlossen. Die Kriminaltechnik wurde hinzugerufen und sicherte die Spuren. Es entstand kein Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl.

    Wohnungsbrand

    Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Nelkenweg, Zeit: 15.09.2020, gegen 16:45 Uhr

    Wegen eines Wohnungsbrandes wurden gestern Nachmittag Rettungskräfte und die Polizei nach Grünau-Ost gerufen. Den Brand hatte wahrscheinlich der Defekt einer Waschmaschine ausgelöst. Die Mieterin der betroffenen Wohnung (72) wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Da bei den Löscharbeiten Wasser in zwei angrenzende Mietbereiche drang, erfolgte in einem Fall eine Zwangsöffnung der Wohnung. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden.

    Mülltonnen in Brand gesetzt

    Ort: Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße, Zeit: 16.09.2020, gegen 01:00 Uhr

    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden durch einen zunächst Unbekannten mehrere Mülltonnen neben einem Wohnhaus angezündet. Der Gast eines Taxis hatte den Brand bemerkt und die Leitstelle daraufhin informiert. Bereits vor dem Eintreffen der Beamten hatten die Kollegen der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht. Durch den Brand wurde die Hausfassade eines Wohnhauses beschädigt.

    Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht beziffert. Durch weitere Kräfte wurde eine Tatortbereichsfahndung nach einem möglichen Verursacher gestartet. Ein 19-Jähriger wurde daraufhin festgestellt, der einen Teleskopschlagstock und ein Feuerzeug bei sich trug. Beides wurde den Beamten übergeben und der Person der Tatvorwurf eröffnet. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen Brandstiftung und wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

    Verkehrsunfall – ein leicht verletztes Kind

    Ort: Delitzsch, Kreuzung K 7443/Stadtring, Zeit: 15.09.2020, gegen 15:15 Uhr

    Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung K 7443/Stadtring ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Kind (13) leicht verletzt wurde. Die Mutter des Kindes (44, deutsch) war zuvor mit ihrem VW Caddy aus Richtung Laue kommend in Richtung Delitzsch unterwegs. An der Kreuzung Stadtring missachtete sie wahrscheinlich die Vorfahrt eines auf dem Stadtring befindlichen Mazda CX-3. Dessen Fahrerin (60) konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, blieb jedoch unverletzt.

    Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird mit 8.000 Euro beziffert. Gegen die 44-jährige Unfallverursacherin wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

    Der Stadtrat tagt: Drei mal Sieben auf einen Streich

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige