8.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 15. September: Pkw-Brand, Lkw ausgebrannt, Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Von Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein Mitarbeiter eines Autohauses rief die Polizei, da er festgestellt hatte, dass ein Fahrzeug gestohlen worden war+++Aus bisher unbekannter Ursache brannte am Montagmorgen ein Nissan Qashqai im Heckbereich+++Drei Unbekannte wurden in einer Tiefgarage durch den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei einem Einbruch in einen Pkw Mercedes-Benz GLK 220 CDI gestört.

    Raub in Gerichshain

    Ort: Machern (Gerichshain), An der Bahn, Zeit: 14.09.2020, gegen 12:45 Uhr und gegen 17:00 Uhr

    Gestern Mittag beging ein 20-Jähriger (deutsch) einen Diebstahl im Stadtgebiet Wurzen. Nachdem die Anzeige aufgenommen und der Tatverdächtige aus den Maßnahmen entlassen wurde, fuhr er am frühen Abend mit dem Zug von Wurzen nach Gerichshain. In Gerichshain angekommen, rannte er an einer 17-Jährigen vorbei, entriss ihr die Tasche und flüchtete in Richtung der Unterführung.

    Dabei erlitt die Jugendliche leichte Verletzungen am Oberarm. Der Tatverdächtige konnte kurze Zeit später durch Polizeibeamte auf dem Bahnsteig gestellt werden, als er in einen Zug in Richtung Leipzig einsteigen wollte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Diebstahls und des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen.

    Pkw aufgebrochen

    Ort: Leipzig, Querstraße, Zeit: 14.09.2020, gegen 01:30 Uhr bis 14.09.2020, gegen 01:45 Uhr

    Drei Unbekannte wurden in einer Tiefgarage durch den Mitarbeiter (55) eines Sicherheitsdienstes bei einem Einbruch in einen Pkw Mercedes-Benz GLK 220 CDI gestört. Bei ihrer Flucht durchbrachen die Täter mit einem blauen Pkw Skoda Octavia die geschlossene Schranke der Tiefgaragenausfahrt und flüchteten in eine unbekannte Richtung.

    Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnte das Tatfahrzeug durch Polizeibeamte offenstehend und mit laufenden Motor in der Emilienstaße aufgefunden werden. Der Skoda wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

    Verfolgungsfahrt – Flüchtiger gestellt

    Ort: Frohburg (Streitwald), B 7, Zeit: 14.09.2020, gegen 17:15 Uhr

    Der Fahrer (35, deutsch) eines Motorrads vom Typ Yamaha sollte durch Polizeibeamte auf der B 7 einer Kontrolle unterzogen werden. Der Anhalteaufforderung kam er jedoch nicht nach und versuchte sich stattdessen mit hoher Geschwindigkeit der Kontrolle zu entziehen. Dabei verließ er die Bundesstraße und fuhr auf einer Straße in Richtung Gnandstein, die wenig später in einen Waldweg überging. Dort kam er schließlich in einer Linkskurve vom Weg ab, fuhr in den Wald, stürzte in einen Graben und verletzte sich.

    Daraufhin konnte er durch die Polizeibeamten gestellt werden. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen kam heraus, dass der 35-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt und unter Einfluss von Alkohol sowie Betäubungsmitteln stand. Die Polizei hat die Ermittlungen u.a. wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens aufgenommen.

    Verkehrsunfall mit vier Verletzten

    Ort: Delitzsch (Beerendorf), Verbindungsstraße zwischen Beerendorf-Ost und Beerendorf, Zeit: 14.09.2020, gegen 18:20 Uhr

    Der Fahrer (20, deutsch) eines VW Polo fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von Beerendorf-Ost nach Beerendorf. Im weiteren Verlauf verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam neben der Straße zum Liegen.

    Zwei Insassen (16, w) und der Fahrer wurden leicht verletzt. Eine weitere Insassin (15) wurde schwer verletzt. Alle wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

    Lkw ausgebrannt

    Ort: Pegau (Weideroda), Zauschwitzer Straße, Zeit: 14.09.2020, gegen 21:30 Uhr

    Am Montagabend verständigten Zeugen die Feuerwehr über einen Brand gegenüber des Gewerbegebietes Carsdorfer Höhe in Pegau. Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten am Ereignisort einen Fahrzeugbrand mitten im Wald fest. Sie löschten die Flammen, konnten jedoch nicht verhindern, dass das Fahrzeug, ein Lkw mit Pritsche, völlig ausbrannte.

    Mehrere Bäume wurden durch den Brand ebenfalls stark beschädigt. Das ausgebrannte Fahrzeug konnte noch nicht geborgen werden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte des Reviers Grimma haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

    Pkw-Brand

    Ort: Leipzig (Grünau), Ludwigsburger Straße, Zeit: 14.09.2020, gegen 04:35 Uhr

    Aus bisher unbekannter Ursache brannte am Montagmorgen ein Nissan Qashqai im Heckbereich. Das Fahrzeug, ordnungsgemäß auf einem Parkplatz abgestellt, wurde dadurch erheblich beschädigt. Ein Anwohner (61) hatte den Brand von seinem Balkon aus bemerkt und sofort die Feuerwehr in Kenntnis gesetzt.

    Die Rettungsleitstelle informierte die Polizei. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand und Kripobeamte nahmen die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro.

    Einbruch in Lagerhalle – Firmenwagen entwendet

    Ort: Schkeuditz, Merseburger Straße, Zeit: 13.09.2020, gegen 18:15 Uhr bis 14.09.2020, gegen 04:45 Uhr

    Unbekannte verschafften sich in der Nacht zu Montag Zutritt zu einem Firmengebäude in Schkeuditz und durchsuchten dieses. Neben diversen Werkzeugen von mittlerem vierstelligem Wert aus einer Lagerhalle, entwendeten die Tatverdächtigen einen Firmenwagen. Der weiße VW Caddy mit dem amtlichen Kennzeichen TDO-BG 218 hat einen Zeitwert im unteren fünfstelligen Bereich. Sachschaden am Gebäude entstand nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Die Ermittlungen wegen Diebstahls laufen.

    Firmeneinbruch

    Ort: Wiedemar, Hans-Grade-Straße, Zeit: 12.09.2020, gegen 19:30 Uhr bis 14.09.2020, gegen 06:00 Uhr

    Mit einem Schneidewerkzeug verschafften sich am zurückliegenden Wochenende Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände in Wiedemar. Zuvor versuchten die Tatverdächtigen über das Haupttor auf das Grundstück zu gelangen. Es wurden mehrere Baumaschinen wie z.B. Rüttelplatten und diverse Werkzeuge entwendet.

    Der Stehlschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Wie die Unbekannten das Stehlgut abtransportierten und womit sie das Gelände anschließend wieder verließen, wird noch ermittelt. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Es wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt.

    Pkw Jaguar gestohlen

    Ort: Leipzig (Leutzsch), Merseburger Straße, Zeit: 13.09.2020, zwischen 00:00 Uhr und 00:52 Uhr

    Ein Mitarbeiter (24) eines Autohauses rief die Polizei, da er festgestellt hatte, dass ein Fahrzeug gestohlen worden war. Es handelt sich dabei um einen grünen Jaguar ohne amtliche Kennzeichen (Vorführwagen). Der Zeitwert wurde mit einer mittleren fünfstelligen Summe angegeben.

    Unbekannte waren zur Tatzeit auf das umfriedete Gelände eingedrungen und hatten den teuren Wagen entwendet. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. Die weitere Bearbeitung hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes aufgenommen.

    Montag, der 14. September 2020: Nach dem Demosamstag ist vor dem Demosamstag

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ