2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 8. Oktober: Versuch Bagger anzuzünden, Kellereinbrecher gestellt, Unfallflucht

Mehr zum Thema

Mehr

    Diese Nacht brach ein Unbekannter in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses ein+++Unbekannte versuchten einen Bagger anzuzünden, der auf dem Baustellengelände an der Ecke Meusdorfer Straße/Lippendorfer Straße stand+++Am Dienstag, den 6. Oktober 2020 stellte die Halterin eines roten Pkw Hyundai ihr Fahrzeug gegen 11:00 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße ab. Als sie den Pkw wieder in Betrieb nehmen wollte stellte sie fest, dass das Fahrzeug am hinteren rechten Radkasten beschädigt wurde.

    Unfallflucht in Böhlen – Zeugenaufruf

    Ort: Böhlen, Clara-Zetkin-Straße, Zeit: 06.10.2020, gegen 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

    Am Dienstag, den 6. Oktober 2020 stellte die Halterin (44) eines roten Pkw Hyundai ihr Fahrzeug gegen 11:00 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße ab. Als sie den Pkw wieder in Betrieb nehmen wollte stellte sie fest, dass das Fahrzeug am hinteren rechten Radkasten beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Verkehrsunfallflucht aufgenommen.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum flüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.

    Kellereinbrecher gestellt

    Ort: Leipzig (Stötteritz, Gohlis-Mitte), Naunhofer Straße, Daumierstraße/Dietzgenstraße, Zeit: 08.10.2020, ab 03:03 Uhr

    Diese Nacht brach ein Unbekannter in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses ein. Dort stahl er ein mit einem Kettenschloss gesichertes E-Bike im Wert eines mittleren vierstelligen Geldbetrages. Nachdem der Besitzer (33) am Morgen gegen 06:10 Uhr den Diebstahl bemerkte, informierte er die Polizei. Das Fahrrad war mit einem GPS-Sender versehen und konnte in der Daumierstraße/Dietzgenstraße im Bereich Leipzig-Nord geortet werden.

    Beim Eintreffen eines Streifenteams konnte vor einem Mehrfamilienhauses ein Mann (39, litauisch) festgesetzt werden. Eine weitere Person flüchtete. Im Hof des Mehrfamilienhauses fanden die Beamten Einbruchswerkzeug. In der Folge stellten diese fest, dass auch dort in den Keller eingebrochen wurde. Nach Rücksprache mit dem Besitzer, wurden aus einem aufgebrochenen Abteil Lebensmittel entwendet.

    In örtlicher Nähe in der Dietzgenstraße wurde durch die Beamten ein weißer VW-Transporter gesichtet. Bei diesem war von außen zu erkennen, dass sich darin ein abgedecktes Fahrrad befand. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug durchsucht und darin das entwendete E-Bike aufgefunden. Der Transporter wurde im Anschluss zur Spurensicherung von der Polizei sichergestellt.

    Bei dem Halter des Transporters handelt es sich nicht um den Litauer. Bei der Durchsuchung des 39-Jährigen wurde u. a. ein Klappmesser aufgefunden, weswegen er sich eines Diebstahls mit Waffen im besonders schweren Fall zu verantworten hat. Der 39-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird am morgigen Tage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die andere Person ist weiterhin flüchtig. Ob diese tatsächlich im Zusammenhang mit dem Kellereinbrüchen steht, kann mit dem momentanen Ermittlungsstand nicht bestätigt werden.

    Versuch Bagger anzuzünden

    Ort: Leipzig (Connewitz), Meusdorfer Straße/Lippendorfer Straße, Zeit: 06.10.2020, gegen 15:00 Uhr bis 07.10.2020, gegen 07:00 Uhr

    Unbekannte versuchten einen Bagger anzuzünden, der auf dem Baustellengelände an der Ecke Meusdorfer Straße/Lippendorfer Straße stand. Dadurch entstand auf dessen Sitz ein Brandfleck. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus. Die Ermittlungen wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung führt das Landeskriminalamt Sachsen.

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ