Am Abend des 18. Dezember 2020 fiel den Streifenbeamten ein Fahrradfahrer (38, deutsch) auf, der ohne Licht fuhr. Sie entschlossen sich, diesen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen+++Am Vormittag des 20. November 2020 kam es im Bereich der Dr. Hermann-Duncker-Straße/ Jadassohnstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen drei männlichen Personen (16, 33 und 52).

Zeugenaufruf nach Streitgeschehen mit Todesfolge

Ort: Leipzig (Neulindenau), Dr.-Hermann-Duncker-Straße/Jadassohnstraße, Zeit: 20.11.2020, vormittags bis gegen 18:35 Uhr

Am Vormittag des 20. November 2020 kam es im Bereich der Dr. Hermann-Duncker-Straße/ Jadassohnstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen drei männlichen Personen (16, 33 und 52). Diese hatten zwei Hunde der Rassen „Boxer-Mischling“ und „Pekingese“ bei sich.

Am Abend trafen die Personen gegen 18:35 Uhr am selben Ort erneut aufeinander und gerieten wiederholt in Streit. Dabei fügte der 33-Jährige dem 52-Jährigen eine schwere Stichverletzung zu, der in der Folge im Krankenhaus verstarb. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Totschlages.

Zeugen, die das Streitgeschehen sowohl am Vormittag oder am Abend des 20. November 2020 beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

230 Gramm Crystal bei Radfahrer gefunden

Ort: Leipzig (Grünau-Mitte), Breisgaustraße, Zeit: 18.12.2020, gegen 17:30 Uhr

Am Abend des 18. Dezember 2020 fiel den Streifenbeamten ein Fahrradfahrer (38, deutsch) auf, der ohne Licht fuhr. Sie entschlossen sich, diesen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Bei der Durchsuchung seines Rucksackes fanden die Beamten zwei Tüten mit einer weißen kristallinen Substanz. Diese wurden sichergestellt.

Eine erste Testung und Wiegung auf dem Polizeirevier ergab, dass es sich um circa 230 Gramm Methamphetamin (Crystal) handelte. Bei der anschließenden freiwilligen Nachschau in der Wohnung des 38-Jährigen wurden keine weiteren verdächtigen Substanzen gefunden. Er muss sich nun wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Frohe Weihnacht mit der neuen „Leipziger Zeitung“ oder: Träume sind dazu da, sie mit Leben zu erfüllen

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar