5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Handyortung führt zu gestohlenem Telefon

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Ortung ihres gestohlenen Telefons führte eine Verkäuferin gestern Abend auf den Hauptbahnhof in Leipzig. Mithilfe der Bundespolizei stellte sie die Diebe.

    Gestern Abend stahlen Unbekannte das Handy einer Verkäuferin in der Eisenbahnstraße in Leipzig. Als diese ihr Handy ortete, führten sie die Signale in den Leipziger Hauptbahnhof. Dort alarmierte die 26-Jährige die Bundespolizei und konnte gemeinsam mit den Beamten zwei Männer identifizieren, die kurz vor Ladenschluss bei ihr einkauften.

    Der 22-jährige Deutsche hatte das Handy noch in seiner Jackentasche. Bei seinem 22-jährigen, syrischen Begleiter fanden die Bundespolizisten Betäubungsmittel.

    Gegen beide polizeibekannten Männer wurden Strafverfahren wegen Diebstahls bzw. Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, die durch die Polizeidirektion Leipzig weiterbearbeitet werden.

    Das Handy konnte der rechtmäßigen Besitzerin übergeben werden.

    Mittwoch, der 6. Januar 2021: Zweiter Corona-Impfstoff zugelassen + Video

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ