5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 28. Juni: Einbruch in Kindertagesstätte, Bombendrohung, Fahrzeug gestohlen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In der Zeit vom Freitag zum Sonntag stahlen Unbekannte vom Mitarbeiterparkplatz den ordnungsgemäß verschlossen abgestellten weißen Pkw Porsche Cayenne SE Hybrid+++Unbekannte drangen übers Wochenende in eine Kindertagesstätte ein, indem sie ein Fenster aufhebelten+++Auf eine gute Zusammenarbeit am gestrigen Mittag können Polizeibeamte der Bundespolizei und der Landespolizei des Polizeireviers Eilenburg zurückschauen.

    Bombendrohung technisches Rathaus

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße 118 – 134 (technisches Rathaus), Zeit: 28.06.2021, gegen 10:40 Uhr bis 14:00 Uhr

    Wie die Stadt Leipzig bereits in ihrer eigenen Medieninformation um 11:48 Uhr berichtete, kam es im Gebäude des technischen Rathauses zu einer Bombendrohung. Die Polizeidirektion Leipzig unterstützte die Stadt Leipzig bei den Evakuierungs- und Suchmaßnahmen. Dabei wurden mehrere Sprengstoffspürhunde eingesetzt, die neben den Polizeibeamten den betreffenden Gebäudeteil absuchten.

    Gegen 13:10 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden und die Mitarbeiter der Stadt konnten ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen des Störens des öffentlichen Friedens durch das Androhen von Straftaten aufgenommen.

    Cannabispflanzen bei Brand festgestellt – Ergänzung

    Ort: Frohburg (Schönau), Zeit: 23.06.2021, 15:10 Uhr

    In Medieninformation Nr. 318|21 informierten wir über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus. Während der Löscharbeiten wurden mehrere Cannabispflanzen aufgefunden. Ergänzend dazu können folgende Informationen bekannt gegeben werden:
    Nach richterlicher Anordnung der Durchsuchung von Grundstück, Haus und Nebengelass durch das Amtsgericht Leipzig wurde eine erhebliche Menge an Cannabispflanzen aufgefunden. Die Anzahl lag im mittleren dreistelligen Bereich.

    Neben der Sicherstellung dieser Pflanzen wurden weiterhin bereits getrocknete und zum Teil schon verarbeitete Pflanzenteile sowie Utensilien zu deren Verarbeitung sichergestellt. Gegen drei Tatverdächtige (männlich, 38, 42 und 47, deutsch) dauern die Ermittlungen zu Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz weiter an.

    Bei der Durchsuchung wurde, in Zusammenarbeit mit dem Energieversorger, festgestellt, dass der Strom zur Bewirtschaftung und Aufzucht der Cannabispflanzen illegal bezogen wurde. Ermittlungen bezüglich des Entziehens elektrischer Energie wurden eingeleitet.

    Weiter wurden in einem Waffenschrank mehrere Schusswaffen vorgefunden, deren legaler Besitz durch die zuständige Behörde geprüft wird.

    Im Zusammenhang mit dem Brand wurden insgesamt vier Personen verletzt. Darunter befanden sich zwei der oben genannten Tatverdächtigen und zwei weitere Personen, die zum Teil in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Die Brandursache ist weiterhin Bestandteil der Ermittlungen, die wegen fahrlässiger Brandstiftung geführt werden.

    Diebstahl Elektronikschrott – Tatverdächtiger gestellt

    Ort: Eilenburg, Hartmannstraße, Zeit: 27.06.2021 12:45

    Auf eine gute Zusammenarbeit am gestrigen Mittag können Polizeibeamte der Bundespolizei und der Landespolizei des Polizeireviers Eilenburg zurückschauen. Der diensthabende Fahrdienstleiter am Bahnhof Eilenburg-Ost beobachtete mehrere Personen, die sich im Gelände des Bahnhofes auffällig verhielten und informierte eine Streife der Bundespolizei. Diese stellte daraufhin mehrere Personen mit verschiedener Unterhaltungselektronik und Zubehör fest. Die Vermutung lag nahe, dass die Elektronik aus Diebstahlshandlungen stammte.

    Mithilfe hinzugerufener Kollegen des Polizeireviers Eilenburg konnten insgesamt vier Tatverdächtige (männlich, 30, 32, 34, 51, slowakisch) gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass aus einer in der Nähe befindlichen Firma Elektronikschrott entwendet wurde. Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. Die Tatverdächtigen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. (cg)

    Fahrzeug gestohlen

    Ort: Leipzig (Lützschena-Stahmeln), Porschestraße, Zeit: 25.06.2021, gegen 14:30 Uhr bis 27.06.2021, gegen 18:50 Uhr

    In der Zeit vom Freitag zum Sonntag stahlen Unbekannte vom Mitarbeiterparkplatz den ordnungsgemäß verschlossen abgestellten weißen Pkw Porsche Cayenne SE Hybrid. Bei dem entwendeten Fahrzeug handelt es sich um ein Ausbildungsobjekt ohne amtliche Kennzeichen im Wert einer niedrigen sechsstelligen Summe. Zudem hatten die Unbekannten zuvor versucht, einen anderen Porsche zu stehlen, was jedoch nicht gelang.

    Außerdem entwendeten sie von einem abgestellten Pkw Mini auf demselben Parkplatz die amtlichen Kennzeichentafeln. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Einbruch in Kindertagesstätte

    Ort: Leipzig (Connewitz), Scheffelstraße, Zeit: 25.06.2021, gegen 17:00 Uhr bis 28.06.2021, gegen 07:00 Uhr

    Unbekannte drangen übers Wochenende in eine Kindertagesstätte ein, indem sie ein Fenster aufhebelten. Sie stiegen ein, durchsuchten in allen Räumlichkeiten auf drei Etagen das Mobiliar. Dazu brachen sie mehrere Türen auf. Zudem öffneten sie gewaltsam die Tür zu einem Büro im Erdgeschoss und stahlen daraus eine Geldkassette mit einer dreistelligen Summe Bargeld sowie einen Beamer und einen Laptop. Danach flüchteten sie durch ein Kellerfenster.

    Die Höhe des Gesamtschadens konnte bisher noch nicht beziffert werden. Polizeibeamte haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

    Zwei Fahrzeuge aus Garage gestohlen

    Ort: Zwenkau, Illgnerstraße, Zeit: 27.06.2021, gegen 21:30 Uhr bis 28.06.2021, gegen 06:20 Uhr

    Auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise verschafften sich Unbekannte über das elektrisch betriebene Tor Zutritt zur Garage. Daraus stahlen sie eine neu aufgebaute blaue Simson S 51, ein blau-weißes Kindermotorrad der Marke Yamaha PW 50 sowie zwei Motocross-Helme.

    Der Geschädigte hatte den Diebstahl heute Morgen entdeckt und sogleich die Polizei in Kenntnis gesetzt. Ihm entstand ein Schaden in Höhe einer mittleren vierstelligen Summe. Polizeibeamte des Reviers Borna haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige