5.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 28. Juni 2021

Sprayer auf frischer Tat gestellt

In der Nacht von Freitag auf Samstag stellte die Bundespolizei drei Graffiti-Sprayer im Bereich des Haltepunktes Leipzig-Lindenau auf frischer Tat. Zu einem weiteren großflächigen Graffiti an einem IC laufen die Ermittlungen nach den Tätern.

Freigabe der Brücke im Zuge der B 2 über Koburger Straße

Pünktlich am Mittwoch, den 30. Juni, wird die Brücke der B 2 über die Koburger Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Damit ist die im März begonnene Instandsetzung des südwestlichen Teils der Brücke stadtauswärts Richtung Chemnitz abgeschlossen. Zuletzt werden noch Mittelleitplanken wieder eingebaut.

Montag, der 28. Juni 2021: Angst vor Delta, Corona-Bußgelder und Fahndungserfolg in Dresden

Das Coronavirus könnte in nächster Zeit wieder stärker die Schlagzeilen bestimmen, als es zuletzt der Fall war. Grund ist die sich ausbreitende Delta-Variante, die auch in Leipzig immer mehr ein Thema wird. Heute wurden auch Zahlen bekannt, in welcher Höhe in Sachsen bislang Bußgelder im Zusammenhang mit Corona verhängt wurden. Außerdem: Von den 20 mutmaßlichen Dynamo-Randalierern, die per Öffentlichkeitsfahndung gesucht werden, haben sich bereits acht gestellt. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 28. Juni 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Was tun bei Inkontinenz? Blasenschwäche ernst nehmen und schnell behandeln

Der unkontrollierbare Urinverlust ist für Erwachsene meist ein Tabuthema. Betroffene, die an Harninkontinenz leiden, schämen sich häufig dafür, vermeiden nicht nur den Gang zum Arzt, sondern auch zunehmend den sozialen und gesellschaftlichen Kontakt. Dabei lässt sich eine Blasenschwäche sehr gut behandeln.

Fußweg Parthenstraße nach Stützwandsanierung wieder frei

Die Sanierung der Stützwand zur Parthe in der Parthenstraße im Zentrum Nord ist nach rund acht Monaten Bauzeit abgeschlossen. Am Mittwoch, 30. Juni, wird der Gehweg entlang der Wand zwischen Löhrsteg und Nordbrücke wieder freigegeben.

2. Polizeibericht 28. Juni: Einbruch in Kindertagesstätte, Bombendrohung, Fahrzeug gestohlen

In der Zeit vom Freitag zum Sonntag stahlen Unbekannte vom Mitarbeiterparkplatz den ordnungsgemäß verschlossen abgestellten weißen Pkw Porsche Cayenne SE Hybrid+++Unbekannte drangen übers Wochenende in eine Kindertagesstätte ein, indem sie ein Fenster aufhebelten+++Auf eine gute Zusammenarbeit am gestrigen Mittag können Polizeibeamte der Bundespolizei und der Landespolizei des Polizeireviers Eilenburg zurückschauen.

Plastiktütenfreie Woche im Umweltinformationszentrum

Das Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) hat wieder geöffnet und wird am 6. und 8. Juli vor Ort verschiedene Aktionen zum Thema Plastikvermeidung anbieten. Leipzigerinnen und Leipziger können während der Öffnungszeiten des UiZ in der Prager Str. 118-136, Haus A.II, jeweils 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, ihre Kenntnisse zum Thema Plastik und Abfallvermeidung unter Beweis stellen.

Gesundheitsministerin ist vollständig geimpft und wirbt für Impfung mit AstraZeneca

Anlässlich ihrer heutigen Zweitimpfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca erklärt Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping: „Ich freue mich, dass ich mit der Zweitimpfung nun meinen Impfprozess abgeschlossen habe und in ungefähr zwei Wochen sehr gut gegen eine schwere Covid19-Erkrankung geschützt sein werde.“

Bürgerrat „Forum Corona“ steht in den Startlöchern – mit Beteiligungsmöglichkeit für alle Sächsinnen und Sachsen

Heute hat das Bürgerbeteiligungsportal Sachsen eine Umfrage zu den Themen eröffnet, die im „Forum Corona“ diskutiert und bearbeitet werden können. Gleichzeitig haben 50 zufällig ausgeloste Bürgerinnen und Bürger aus ganz Sachsen, die die Bevölkerung im Freistaat repräsentieren, die offizielle Einladung zum Bürgerrat „Forum Corona“ erhalten. Dieser diskutiert über Erfahrungen mit der Corona-Pandemie und erarbeitet Empfehlungen.

Martin Dulig (SPD): Tarifvertrag in der Metall- und Elektroindustrie ist wichtiger Beitrag zur sozialen Einheit

Martin Dulig, Ostbeauftragter der SPD: „Der zwischen der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen und den Arbeitgeberverbände Berlin-Brandenburg (VME) und Sachsen (VSME) vereinbarte tarifliche Rahmen zur Angleichung zwischen Ost- und West ist ein wichtiger Beitrag zur sozialen Einheit Deutschland.“

Veranstaltungen zur Jüdischen Woche in Leipzig

Die Volkshochschule Leipzig (VHS) bietet im Rahmen der Jüdischen Woche in Leipzig vom 27. Juni bis 4. Juli gesonderte Veranstaltungen an. Das Repertoire reicht dabei von Rundgang und Vortrag bis hin zu Filmvorführung, Ausstellung und Podcast. Mit Ausnahme des Stadtgangs sind alle Angebote kostenfrei.

Haftprüfung – Tatverdächtige des Juwelendiebstahls im Grünen Gewölbe bleiben in Untersuchungshaft

Der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts hat im Rahmen der nach sechsmonatiger Untersuchungshaft von Amts wegen durchzuführenden Haftprüfung die Fortdauer der Untersuchungshaft für zwei der inhaftierten Verdächtigen des Juwelendiebstahls im Grünen Gewölbe in Dresden am 25. November 2019 angeordnet.

Ausschreitungen am Rudolf-Harbig-Stadion: Zwei weitere Tatverdächtige haben sich gestellt

Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 am Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden fahnden die Staatsanwaltschaft Dresden sowie die Polizeidirektion Dresden seit 24. Juni öffentlich nach 20 Tatverdächtigen (siehe gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Dresden und der Polizeidirektion Dresden vom 24. Juni 2021, Nr. 384/21).

Verkehrseinschränkungen rund um Motorradaufzug am 4. Juli 2021

Unter dem Motto „Motorradfahrer/-innen gegen Fahrverbote Teil II“ ist für Sonntag, 4. Juli 2021, ein Motorradaufzug des „Runden Tischs Leipzig & Region“ mit etwa 10.000 Teilnehmern angezeigt.

Der Stadtrat tagte: Leipzig zielt jetzt wirklich auf die komplette Klimaneutralität + Video

Schon in der Ratsversammlung im Mai war das ausstehende Klimaschutzprogramm der Stadt Thema. Schon 2020 hätte es eigentlich im Entwurf vorliegen müssen, um das Klimaschutzprogramm 2014–2020 abzulösen. Aber da fehlten die Leute, die es fertigmachen könnten, berichtete Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal im Mai. Am 24. Juni stand er wieder Rede und Antwort.

Neue Pfändungsfreigrenzen ab Juli: Die Freibeträge bei Pfändungen erhöhen sich deutlich

Alle zwei Jahre werden turnusmäßig die Pfändungsbeträge angepasst. So erhöhen sich zum 1. Juli 2021 die Pfändungsfreibeträge um 6,28 Prozent und damit deutlich höher als in den vergangenen Jahren. Die neue Pfändungstabelle 2021 wurde bereits im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Fundbüro Markkleeberg: Anspruchsberechtigte können sich melden

lm Fundbüro der Stadt Markkleeberg wurden im Zeitraum vom 04. September 2019 bis 11. Dezember 2020 diverse Mobiltelefone, diverse Schlüssel, Brillen, Taschen und Rucksäcke, diverse Fahrräder, Geldbörsen, Bargeld, Uhren, Fitnessarmbänder sowie Jacken abgegeben.

Kundencenter der Stadtwerke und Wasserwerke öffnen

Die Leipziger Stadtwerke öffnen am 1. Juli das Energie- und Umweltzentrum (EUZ) in der Katharinenstraße 17 wieder für ihre Kunden. „Die Kundenberater stehen dann wieder von montags bis freitags in der Zeit von 10 Uhr bis 17 Uhr zur Verfügung“, sagt Katja Steffens, Teamleiterin Kundenbetreuung Privatkunden.

Borna: Anmeldung zur Schulaufnahme 2022/2023

Alle Kinder, die bis zum 30. Juni des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden, unterliegen der Schulpflicht und sind für den Schulbesuch für das Schuljahr 2022/2023 anzumelden. Kinder, die in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten zum Anfang des Schuljahres in der Schule aufgenommen werden, wenn sie den für den Schulbesuch erforderlichen geistigen und körperlichen Entwicklungsstand besitzen (§ 27 SächsSchulG).

Appell: Reiserückkehrer aus Portugal sollen sich testen

Das Gesundheitsamt appelliert an Urlaubsrückkehrer aus Portugal, Russland und anderen Delta-Coronavirus-Risikogebieten, sich nach Ankunft unverzüglich mit dem Gesundheitsamt (Telefon: 0341 1230 oder per Mail einreisemeldung@leipzig.de) in Verbindung zu setzen und sich vorsorglich in Selbst-Quarantäne zu begeben. Die Behörde wird dann mit dem mobilen Abstrichteam eine PCR-Testung vornehmen und eine Arbeitgeberbescheinigung zur Vorlage in der Arbeitsstelle ausstellen.

Aktuell auf LZ