2.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 28. Oktober: Fahrzeuge in Brand gesetzt, Diebstahl einer Harley Davidson, Unfall mit zwei Verletzten

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mittwochabend beobachtete ein Spaziergänger einen Jungen, der an der Hochwasserschutzmauer mittels brauner Sprühfarbe drei nationalsozialistische Symbole anbrachte+++In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch entfachten Unbekannte ein Feuer im Keller eines Einfamilienhauses+++Am frühen Mittwochmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass Unbekannte über eine Balkontür in eine Wohnung einbrechen sollten.

    Fahrzeuge in Brand gesetzt – Zeugenaufruf!

    Ort: Leipzig (Schleußig), Stieglitzstraße, Zeit: 27.10.2021, gegen 00:30 Uhr

    In der Medieninformation Nr. 523|21 vom 27. Oktober 2021 berichtete die Polizeidirektion Leipzig von Fahrzeugbränden in Schleußig und sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Sachverhalt geben können:

    Unbekannte setzten auf bisher unbekannte Art und Weise vergangene Nacht in Schleußig einen geparkten Audi SQ7 und BMW X7 in Brand. Die Fahrzeuge brannten komplett aus. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein weiterer Pkw Mercedes GLK beschädigt. Die Schadenshöhe liegt im unteren sechsstelligen Bereich.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bitte nun um Mithilfe der Bevölkerung:

    • Wer hat die Tat beobachtet?
    • Wer hat in dem Tatzeitraum im Bereich der Stieglitzstraße/Rödelstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder relevante Feststellungen gemacht, die bei der Aufklärung der Straftat und der Ermittlung der Unbekannten helfen können?

    Auch Hinweise aus den sozialen Medien oder dem Internet, die bei der Aufklärung der Straftat helfen können, sind für Polizei und Staatsanwaltschaft von Bedeutung.

    Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Brandstiftung – zwei Fahrzeuge beschädigt

    Ort: Leipzig (Stötteritz), Ludolf-Colditz-Straße, Zeit: 28.10.2021, gegen 2:20 Uhr

    Durch Unbekannte wurden zwei abgeparkte Fahrzeuge, ein Mercedes-Benz GLC und ein VW Tiguan, in Brand gesetzt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Brand erheblich beschädigt. Die Löscharbeiten wurden durch die Feuerwache Süd durchgeführt. Der entstandene Schaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Ermittlungen bezüglich der Brandstiftung werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Leipzig geführt.

    Diebstahl einer Harley Davidson

    Ort: Leipzig (Lindenau), Karl-Heine-Straße, Zeit: 22.10.2021, 17:00 Uhr bis 25.10.2022, 14:00 Uhr, polizeibekannt: 27.10.2021

    Eine gesichert am Fahrbahnrand abgestellte Harley Davidson in der Farbe Orange mit dem amtlichen Kennzeichen L-HD 70 wurde durch Unbekannt gestohlen. Die Erstzulassung des Motorrades erfolgte im Mai 2012. Der Zeitwert wird in etwa auf 70.000 Euro geschätzt. Die Maschine wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Brand von Mülltonnen

    Ort: Leipzig (Lindenau), Karl-Heine-Straße, Zeit: 28.10.2021, gegen 2:00 Uhr

    Durch Unbekannte wurden auf nicht bekannte Art und Weise drei Restmülltonnen (je 240 Liter) in Brand gesetzt. Die Tonnen brannten komplett nieder. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Eine sofortige Tatortbereichsfahndung erbrachte keinen Erfolg. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Brand führt der Kriminaldienst der Leipziger Polizei.

    Wohnungseinbruchdiebstahl – zwei Beschuldigte in Haft

    Ort: Leipzig (Möckern), Huygensstraße, Zeit: 27.10.2021, gegen 04:35 Uhr

    Am frühen Mittwochmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass Unbekannte über eine Balkontür in eine Wohnung einbrechen sollten. Die Tatverdächtigen (52, syrisch | 36, algerisch) konnten noch in der Wohnung gestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein durchgeführter Drogentest verlief bei dem 52-Jährigen positiv auf Amphetamine und bei dem 36-Jährigen positiv auf Cannabis.

    Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Staatsanwaltschaft hat gegen beide Tatverdächtigen den Erlass eines Haftbefehls beim Ermittlungsrichter beantragt. Die Beschuldigten wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ den Haftbefehl antragsgemäß wegen des dringenden Tatverdachts eines Wohnungseinbruchdiebstahls.

    Anlässlich des „Tag des Einbruchschutzes“ informiert der Fachdienst Prävention morgen, dem 29. Oktober, von 10 – 16 Uhr im Stadtbüro Leipzig (Burgplatz 1) u.a. darüber, wie man sich wirkungsvoll schützen kann, wie ein gutes Zusatzschloss aussieht, welche Fenstersicherung geeignet ist, was bei Smart-Home-Systemen zu beachten ist bis hin zu staatlichen Fördermöglichkeiten.

    Weitere Informationen finden Sie unter

    https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84772.htm sowie auf www.k-einbruch.de/.

    Schwere Brandstiftung in Grimma

    Ort: Grimma, Nicolaistraße, Zeit: 26.10.2021, gegen 23:00 Uhr

    In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch entfachten Unbekannte ein Feuer im Keller eines Einfamilienhauses. Die Bewohner bemerkten den Brand und konnten ihn frühzeitig löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden können noch nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer schweren Brandstiftung aufgenommen.

    Unfall mit zwei Verletzten

    Ort: Leipzig (Grünau-Siedlung), Herrmann-Meyer-Straße/Schönauer Straße/Lausner Weg, Zeit: 27.10.2021, gegen 11:30 Uhr

    Gestern Mittag fuhr der Fahrer (55, deutsch) eines VW Caddy auf der Herrmann-Meyer-Straße in westliche Richtung. Beim Überqueren der Schönauer Straße erfasste er einen vorfahrtsberechtigten Pkw Ford Fiesta (Fahrerin: 71), der auf der Schönauer Straße in südöstliche Richtung fuhr. Durch den Unfall wurde der Pkw Ford gegen eine Straßenlaterne gedrückt.

    Die 71-Jährige und ihre Beifahrerin (11) wurden leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

    Nationalsozialistische Symbole gesprüht

    Ort: Grimma, Großmühle, Zeit: 27.10.2021, gegen 17:20 Uhr

    Mittwochabend beobachtete ein Spaziergänger einen Jungen, der an der Hochwasserschutzmauer mittels brauner Sprühfarbe drei nationalsozialistische Symbole anbrachte. Der Zeuge stellte den Jungen und brachte ihn auf das Polizeirevier in Grimma. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Symbole wurden unkenntlich gemacht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige