16.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Verkehrseinschränkungen rund um Triathlon am 26. Juli 2020

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Sonntag, 26. Juli 2020, fällt am Kulkwitzer See der Startschuss zum 37. Leipziger Triathlon. Bei diesem breitensportlichen Ereignis werden insgesamt 800 Sportler teilnehmen. Gestartet wird in zwei Staffeln mit je 400 Sportlern über die Distanzen des Olympischen Triathlons und des Fitnesstriathlons.

    Die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wird strikt beachtet, insbesondere der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Dazu wurde vom Veranstalter ein mit dem Gesundheitsamt der Stadt Leipzig abgestimmtes Hygienekonzept erarbeitet. Zuschauer sind nicht vorgesehen.

    Da die Veranstaltung maßgeblich im öffentlichen Raum stattfindet, werden Besucher und Tagestouristen des Kulkwitzer Sees explizit gebeten, sich bei veranstaltungsbedingten Verzögerungen beim Queren der Strecke ebenfalls an die Abstände zu halten sowie sich und die Sportler nicht zu gefährden.

    Die Radstrecke verläuft vom Gelände des Kulkwitzer Sees zum Gasthof Lausen über Lausener Straße, Seebenischer Straße, Rehbacher Straße, Rippachtalstraße, Gerhard-Ellrodt-Straße, Regenbogen und Zur Heide zurück zur Lausener Straße. Diese Runde wird viermal bzw. zweimal absolviert. Die anschließenden Laufstrecken führen entlang des Sees in Richtung Göhrenz, über den Lausener Weg und den Gasthof Lausen zurück zum See.

    Die Radstrecke der Triathleten ist in der Zeit von 10 bis 17 Uhr voll gesperrt, die Aufbauarbeiten für die Streckensperrungen beginnen bereits ab 9 Uhr. Die Rippachtalstraße wird voll gesperrt. Die Umleitung führt in stadtauswärtige Fahrtrichtung über die Gerhard-Ellrodt-Straße, Dieskaustraße, Knautnaundorfer Straße und B 186 zur Autobahn. Die stadteinwärtige Fahrtrichtung wird über Markranstädt und die Lützner Straße umgeleitet.

    Aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung der Durchfahrtsbreiten ist es notwendig, die Straßen entlang der Strecke freizuhalten. Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, die angeordneten Haltverbote zu beachten und geparkte Fahrzeuge zu entfernen. Die Buslinie 61 verkehrt zwischen 9:15 und 18 Uhr nur zwischen Schönau, Weißdornstraße und Lausen, Buswendestelle.

    Alle Haltestellen zwischen Lausen, Buswendestelle und Lausen, Wolkenweg entfallen in diesem Zeitraum. Die Fahrten des ALITA162 zwischen Huttenstraße und Siedlung Florian Geyer entfallen zwischen 9 und 17:40 Uhr. Zu beachten sind die gesonderten Informationen der Leipziger Verkehrsbetriebe.

    Machtgefälle im Kopf. Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 80 ist da: Was zählt …

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige