2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schauspiel Leipzig auf dem 80. Deutschen Fürsorgetag

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Gemeinschaftsstand der Stadt Leipzig auf dem 80. Deutschen Fürsorgetag, der vom 16. bis 18. Juni auf der Leipziger Messe tagt, wird das Projekt Live-Audiodeskription am Schauspiel Leipzig als beispielhaft im Bereich "Soziale Teilhabe und Inklusion" vorgestellt. Insgesamt werden 32 Projekte und soziale Einrichtungen auf dem Markt der Möglichkeiten im CCL präsentiert.

    Zum Fachkongress im Rahmen des Fürsorgetags werden neben Bundespräsident Joachim Gauck u. a. auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, Familienministerin Manuela Schwesig und der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich in Leipzig erwartet.

    Mit der Live-Übersetzung des visuellen Bühnengeschehens in beschreibende Worte wird blinden und sehbehinderten Menschen eine Vorstellung von den visuellen Vorgängen auf der Bühne ermöglicht. Das Schauspiel Leipzig ist deutschlandweit das erste Theater, das ein solches regelmäßiges monatliches Angebot im Sinne der Teilhabe vorhält.

    Nähere Informationen:
    http://www.schauspiel-leipzig.de/service/audiodeskription-simultanuebersetzung/audiodeskription-simultanuebersetzung

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ