Höhepunkt der Bienensaison 2015 im Naturkundemuseum Leipzig ist das 11. Bienenfest am 2. September. Einen Tag lang stehen die Bienen, unsere fleißigen Honigsammlerinnen im Mittelpunkt. Am Nachmittag von 13 bis 18 Uhr gibt es für alle Einzelbesucher die Welt dieser Staatenbildenden Insekten zu entdecken. Das Bienenfest ist ein gemeinsames Projekt mit dem Leipziger Bienenzüchterverein & dem Landesverband Sächsischer Imker e. V. mit dem Ziel der Förderung der Imkerei und der Bienenhaltung.

Programm:

Alles über Bienenhaltung – mehrere Imker sind vor Ort

Hobbyimker und die es vielleicht einmal werden wollen, bekommen eine gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und einmal persönlich mit Fachleuten und Imkern zu sprechen.

Führung zu unseren lebenden Bienen

Für unsere MuseumsbesucherInnen steht von Mai bis Oktober eine Bienenbeute mit ca. 2000 lebenden Bienen in der zweiten Etage der Dauerausstellung zum Anschauen bereit. So wird ein Beitrag zur Biodiversität und zur Erhaltung der Artenvielfalt im städtischen Raum geleistet. Zum Bienenfest können die Bienen durch ein Glasfenster bei der Arbeit beobachtet werden, wie sie von draußen den Nektar und Pollen zusammentragen und Waben bauen. Die Larven darin werden gefüttert und die Bienen “tanzen” im Stock. Die Königin kann direkt betrachtet werden, weil sie farblich markiert ist.

Honigschleudern & Honigverkostung

Volle Waben aus dem Bienenstock werden mit einer Zentrifuge zu frischem Honig geschleudert, der sogleich genascht werden kann.

Basteln mit Bienenwachs, auch für Erwachsene

Ob Kerzen oder Kaugummi, Bienenwachs ist vielseitig einsetzbar.

Mittwoch, 02.09.2015 / 13-18 Uhr für Einzelbesucher!

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar