Artikel zum Schlagwort Naturkundemuseum

Der Stadtrat tagt: CDU legt sich beim Naturkundemuseum doch nicht auf die Lortzingstraße fest + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserNoch im vergangenen Herbst wollte sich die CDU-Fraktion mit einem Antrag auf einen Standort für das Naturkundemuseum festlegen: die Lortzingstraße; also den aktuellen Platz. Im Dezember erklärte die Verwaltung jedoch, dass sie sich bei der Suche nicht auf den derzeitigen Standort beschränken möchte. In der Ratsversammlung am Mittwoch, den 23. Januar, teilte die CDU nun mit: Der Verwaltungsstandpunkt sei ausreichend. Weiterlesen

Zukunft weiter unklar

Naturkundemuseum: Keine Festlegung auf den Standort an der Lortzingstraße

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLeipzigs Verwaltung ist ein schwerer Tanker. Wenn er erst einmal Speed aufgenommen hat, ist er kaum noch zu bremsen. Wendemanöver sind extrem schwergängig. Das erfährt jetzt auch die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat. Denn dort war man sich nach dem Scheitern der Naturkundemuseums-Idee in der Spinnerei-Halle 7 klar: Dann bleibt nur, den alten Standort endlich ernst zu nehmen und zu entwickeln. Aber irgendjemand will das so nicht. Weiterlesen

Auch wenn das Naturkundemuseum nicht nach Lindenau umzieht

Die Spinnerei braucht trotzdem eine richtige ÖPNV-Anbindung

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserSeit August ist nun klar, dass sich Leipzigs Verwaltung mit ihren Plänen, das Naturkundemuseum in die Spinnerei-Halle 7 zu verlagern, völlig übernommen hat. Jetzt rückt der alte Standort wieder in den Blickpunkt. Am Mittwoch, 12. Dezember, soll der Stadtrat über die „Aufhebung Standortentscheidung Halle 7“ entscheiden. Aber da ist noch dieser sperrige Beschlusspunkt 5 zur ÖPNV-Anbindung des ganzen Spinnerei-Geländes. Weiterlesen

Anfragen an den Oberbürgermeister

Der Stadtrat tagte: Was hat zum Planungs-Desaster beim Naturkundemuseum in der Spinnerei geführt? + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserVideoDass die Erörterungen der neuen Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke in Sachen Naturkundemuseum (NKM) weit zurückreichen müssen, ist angesichts der Langlebigkeit der geplatzten Ideen klar. Noch immer befindet sich das Naturkundemuseum da, wo es immer war: an der Lortzingstraße 3 am Goerdelerring. Der Umzug in die Baumwollspinnerei ist geplatzt. Warum genau, was oder wer da nun die Verantwortung trage, wollten am 22. November 2018 die Grünen im Stadtrat wissen. Weiterlesen

Naturkundemuseum Leipzig

Standortentscheidung für die Halle 7 in der Baumwollspinnerei soll jetzt endgültig aufgehoben werden

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit August ist alles zum Stillstand gekommen. Das Kulturdezernat war erschrocken. Unverhofft waren die Plankosten für das neue Naturkundemuseum in der Spinnerei von 10 Millionen Euro auf 37 Millionen Euro hochgeschnellt. Das Kulturdezernat zog die Reißleine. So viel Geld würde man in das Museum an diesem Standort nicht stecken können. Weiterlesen

Nicht schon wieder vertrödeln bis zum Jüngsten Tag

Grüne beantragen die Sicherung der Planungsmittel für das Naturkundemuseum auch im Doppelhaushalt 2019/2020

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserIm Oktober zog Leipzigs Stadtverwaltung die Reißleine, als sich bei näherer Untersuchung der Halle 7 in der Spinnerei herausstellte, dass es dort ein Naturkundemuseum nur für mindestens 37 Millionen Euro geben würde, fast vier Mal teurer als kalkuliert. Seitdem ruht das Projekt. Im Doppelhaushalt hat die Verwaltung auch gleich mal die 10 Millionen Euro für den geplanten Umbau gestrichen. Weiterlesen

CDU-Fraktion erneuert einen drei Jahre alten Antrag

Das Haus an der Lortzingstraße soll jetzt endgültig zu einem modernen Naturkundemuseum werden

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit einem Monat ist klar: Ein Naturkundemuseum in Halle 7 der Spinnerei wird es nicht geben. Die 37 Millionen Euro, die dieser Umbau kosten würde, kann sich Leipzig einfach nicht leisten. Das ist der Zeitpunkt, an dem eigentlich nach jahrelanger Herumeierei das getan werden könnte, was seit zehn Jahren auf der Tagesordnung steht: Das zentral gelegene Haus einfach zu modernisieren und zu erweitern. Weiterlesen

Naturkundemuseum Leipzig

Naturkundemuseum – Chamäleon Verwaltung

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSchon 2010 bekennt sich die Verwaltungsspitze in öffentlichen Publikationen zu einem modernen, überregionalen Naturkundemuseum und einer kompletten Sanierung des Gebäudes bis 2012, dem 100-jährigen Jubiläum. Die Feierlichkeit zum 100-Jährigen fand jedoch statt im maroden, zur Hälfte gesperrten Gebäude – ohne Beteiligung der Verwaltung. Weiterlesen

Zurück in die Lortzingstraße?

Die Diskussion um eine Zukunft des Leipziger Naturkundemuseums geht wieder ganz von vorne los

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAuch Leipzigs Stadtratsfraktionen haben jetzt zwei Jahre mitgefiebert, ob das neue Naturkundemuseum in der Halle 7 der Baumwollspinnerei tatsächlich ein Glanzstück in der Leipziger Museumslandschaft wird. Und entsprechend enttäuscht zeigen sie sich nun über die Erkenntnis von Donnerstag, dass ein Umbau der Halle für das Museum schlicht unbezahlbar ist. Aber wohin dann mit dieser einmaligen Sammlung, die nun schon seit Jahren ein Aschenbrödeldasein führt? Weiterlesen

Der Umbau in der Spinnerei für das Naturkundemuseum würde 37 Millionen Euro kosten

Leipzig zieht die Reißleine: Kein Naturkundemuseum in der Halle 7 der Spinnerei

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas war’s mit dem Umzug nach Lindenau: Am Freitag, 23. August, präsentierte Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke zusammen mit Dr. Ronny Maik Leder, Direktor des Naturkundemuseums, und Thomas Eisermann von der Leipziger Entwicklungsgesellschaft LESG die absehbaren Kosten für die Herrichtung der alten Fabrikhalle im Gelände der Baumwollspinnerei für das Naturkundemuseum. Damit platzen alle Träume, denn die alte Halle hat nicht mehr die nötige Tragfähigkeit für das Museum. Weiterlesen

Natur ganz nah

NABU-Vortragsabend über die Neue Hardt

Foto: Dr. Rainer Hoyer

Will man Natur erleben, muss man sich durchaus nicht weit von Leipzig entfernen. Die Neue Hardt, früher ein bekanntes Ausflugsziel für die Leipziger, dann Kohlegrube und jetzt Kippfläche des ehemaligen Tagebaus mit dem Restloch des Zwenkauer Sees bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Refugien, die von Pflanzen und Tieren genutzt werden. So finden sich sehr trockene Standorte ebenso wie vernässte Stellen und Teiche. Libellen und sogar mehrere Arten von Orchideen kann man hier in unmittelbarer Nähe der Stadt Leipzig finden. Weiterlesen

Route noch in Planung, Stadtratsvorlage kommt

Buslinie 64 soll künftig die Gäste zur Spinnerei und ins neue Naturkundemuseum bringen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserFür eine gewisse Aufregung sorgte in den vergangenen Tagen eine Bekanntmachung der Stadt Leipzig für eine Buslinie 64 zum künftigen Naturkundemuseum. Oder ganz amtlich: zur "Erbringung von Verkehrsleistungen im Buslinienverkehr auf der Linie 64". Die soll vom Hauptbahnhof zum künftigen Naturkundemuseum in der Halle 7 der Baumwollspinnerei führen. Die Stadt muss an dieser Stelle vorsorgen, bestätigt Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes. Weiterlesen

Nackt im Gras oder im eigenen Haus

NABU-Vortragsabend über Schnecken und die Veränderung ihrer Lebensräume

Foto: NABU/Helge May

In unseren Gärten sind Schnecken oft nicht gern gesehen, in der Natur jedoch sind sie ein wichtiger Teil der Lebensgemeinschaft, und sie haben im Ökosystem eine wichtige Rolle. Darüber hinaus können sie uns Hinweise geben auf den Zustand des Lebensraums. In feuchten und trockenen Lebensräumen, an Gewässern oder sogar unter Wasser sind ganz unterschiedliche Arten zuhause. Gerade in der Region Leipzig sorgen die vielfältigen Lebensräume der Aue, der Kulturlandschaft und der Stadt für eine besonders große Artenvielfalt der Schnecken. Das belegen jedenfalls langjährige Aufzeichnungen, doch diese Artenvielfalt ist bedroht, denn die Lebensräume werden mehr und mehr vom Menschen zerstört. Weiterlesen

Wie sollen die Besucherscharen in die Spinnerei kommen?

Freibeuter beantragen Straßenbahnanschluss fürs neue Naturkundemuseum

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWenn schon mit dem ÖPNV zum künftigen Naturkundemuseum in der Halle 7 der Spinnerei fahren, dann schon richtig, findet die Freibeuter-Fraktion im Leipziger Stadtrat, und beantragt jetzt eine ordentliche Straßenbahnanbindung für das Naturkundemuseum. Denn wie sonst sollen hunderttausende Besucher dort hinkommen? Weiterlesen

Wie kommt man künftig in die Spinnereistraße?

SPD-Fraktion beantragt Busverbindung fürs künftige Naturkundemuseum

Foto: Gernot Borriss

Für alle Leser2020 soll das neue Naturkundemuseum in der Halle 7 der Baumwollspinnerei in Lindenau eröffnen. Und einige hunderttausend Besucher hält Dr. Ronny Maik Leder, der Direktor des Naturkundemuseums, für durchaus erreichbar. Eigentlich könnte es sogar das besucherstärkste Museum in Leipzig werden. Die Frage ist nur: Wie kommen die Besucher eigentlich dort hin? Weiterlesen

Naturkundemuseum ist Thema am 17. August

SPD-Abgeordnete aus Leipzig-Mitte laden zum Vortrag mit anschließender Bürgersprechstunde

Foto: SPD

Die drei SPD-Abgeordneten für Leipzig-Mitte, Katharina Schenk (Stadträtin), Heiko Oßwald (Stadtrat) und Dirk Panter (Vorsitzender Landtagsfraktion) laden zur nächsten Auflage von „GesprächsMitte“ ein. Sie findet statt am Donnerstag, den 17. August, um 18:00 Uhr im Naturkundemuseum Leipzig (Lortzingstr. 3, Raum 4). Weiterlesen

Abtauchen mit Karl Chun und ein Ehrenplatz für das Mammut von Borna

Leipzigs neues Naturkundemuseum soll 2020 eröffnen

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferDr. Ronny Maik Leder hat einen Traum. Den hat der 1977 geborene Geologe und Paläontologe, der von 2005 bis 2014 auch schon Sammlungsmanager der Geologisch-Paläontologischen Sammlung der Universität Leipzig war, schon seit 15 Jahren, wie er am Mittwoch, 9. August, bestätigt. Da stellte der Wissenschaftler, den die Leipziger 2016 zum neuen Direktor des Naturkundemuseums gewählt haben, seine Pläne fürs neue Haus vor: seinen Traum. Weiterlesen