22.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 15. November 2018

Polizeibericht, 15. November: Tödlicher Verkehrsunfall, Einbruch in Firma, Autoreifen angezündet, Motorrad und Kehrmaschine entwendet

Zu dem gestrigen schweren Verkehrsunfall in Schkeuditz, bei der eine 58-Jährige tödlich verletzt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen +++ Ebenfalls zu folgenden Fällen: In der Frohburger Straße drangen Einbrecher in eine Firma ein und entwendeten zwei Originalschlüssel von Firmenfahrzeugen und verschwanden mit einem der Fahrzeuge +++ In der Rathenaustraße wurden Autoreifen in Brand gesetzt +++ In der Wichernstraße verschwand ein Motorrad +++ In Zwenkau wurde eine Kehrmaschine gestohlen und in Torgau wurden mehrere Gegenstände aus einem Pkw entwendet.

Die Stadt gehört allen! – Leipziger Linke präsentiert Entwurf des Kommunalwahlprogramms und wählt Delegierte

Die Vorbereitung zu den Kommunalwahlen 2019 stehen am Sonnabend, dem 17. November 2018, ab 9:30 Uhr im Mittelpunkt der 2. Tagung des 6. Stadtparteitages der Leipzig LINKEN. Sie findet im Veranstaltungsgebäude der LVB, Angerbrücke, Jahn-Allee 56 statt. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten.

Tagung an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig untersucht die Revolutionsjahre 1918/19

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der deutschen Revolution von 1918/19 fördert das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bis 2020 mit 1,5 Millionen Euro vier Forschungsprojekte zum Thema „1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch“ am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V., Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow und am Sorbischen Institut e.V./Serbski institut z.t.

Premiere: Die besten Praxisberater werden ausgezeichnet

Das Kultusministerium hat heute (15. November) erstmalig die besten Praxisberater an Sachsens Oberschulen ausgezeichnet. Über den 1. Platz kann sich Jana Schulz von der Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule in Hainichen freuen. Platz zwei geht an Kathleen Riedel von der Josephinenschule in Chemnitz. Den 3. Platz teilen sich Elke Rössel von der Goethe-Schule in Breitenbrunn und Franziska Seppelt von der Freien Oberschule Rahn Education in Leipzig.

Jeder 10. in Sachsen überschuldet – Pfau: Frühzeitig aufklären, Schuldnerberatungsstellen besser ausstatten

Medienberichten zufolge ist in Sachsen immer noch fast jeder zehnte Mensch über 18 Jahren verschuldet. Janina Pfau, Sprecherin der Linksfraktion für Verbraucherschutz, erklärt: "Die Zahlen zur Verschuldung in Sachsen bleiben erschreckend. Gerade Jugendliche geraten häufig in die Schuldenfalle. Die Gründe sind vielfältig – oft sind es jedoch überteuerte Handyverträge und Einkäufe über das Internet. Für alle Bürgerinnen und Bürger ist es in Zeiten von Digitalisierung, Informationsflut, Abo-Fallen oder ominösen Inkassounternehmen schwierig, den Überblick zu behalten."

Unbequeme Opfer? „Berufsverbrecher“ und „Berufsverbrecherinnen“ als Häftlinge in NS-Konzentrationslagern

Zwischen 1933 und 1945 wurden mehrere Zehntausend Menschen – in erster Linie sogenannte „Reichsdeutsche“ – von der Kriminalpolizei unter dem Titel „polizeiliche Vorbeugungshaft“ in Konzentrationslager eingewiesen, wo sie den „grünen Winkel“ der „Berufsverbrecher“ tragen mussten. Als Opfergruppe werden sie trotz dieser hohen Zahl weitgehend ignoriert. Sie waren und sind bis heute in Deutschland und Österreich nicht nur von der materiellen Entschädigung quasi ausgeschlossen, sondern mit ihren Verfolgungsgeschichten auch kein Bestandteil der Erinnerungskulturen.

Mystisches und Fabelhaftes aus der Chormusik – mit Ensemble ton.affin

Mystisches und Fabelhaftes aus der Chormusik erklingt am Sonnabend, dem 17. November 2018, 17 Uhr, in der Gethsemanekirche Lößnig, Raschwitzer Str. 10. Unter dem Titel „Ich hab die Nacht geträumet“ präsentiert das Ensemble ton.affin Lieder, die von Mythen, Fabeln und Märchen erzählen.

Welttag der Toleranz am 16. November – 60 Nationen – eine Medizin

Menschen aus 60 Nationen arbeiten und lernen am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Alle eint das gleiche Ziel: gute Medizin zu ermöglichen. Ob am Krankenbett, im Labor, am Schreibtisch oder im Hörsaal. Zum Welttag der Toleranz am 16. November erinnert das UKL daran, dass Vielfalt stärkt und allen nützt.

Vorschlag der Linken zu Kältebuss umgesetzt – ein echter Paradigmenwechsel aber fehlt

Die Verwaltung hat soeben die Fortschreibung des Fachplans Wohnungsnotfallhilfe ins Stadtratsverfahren gegeben. Damit wird auf die wachsenden und veränderten Bedarfe in der Wohnungslosenhilfe reagiert. Im Rahmen der Fortschreibung fand unter anderem eine Strategiekonferenz unter Einbeziehung von sozialen Trägern und Betroffenen statt.

Liederzyklus von Brahms in der Kirche Panitzsch – mit Gotthold Schwarz und Friedhelm Eberle

Ein Liederzyklus von Johannes Brahms, ist am Sonntag, 18. November 2018, 15 Uhr, in der Kirche Panitzsch zu hören. Schauspieler Friedhelm Eberle erzählt die alte Sage vom Grafen Peter von Provence und der Königstochter Magelone von Ludwig Tieck. Gotthold Schwarz (Bass) singt 15 Romanzen und wird am Klavier begleitet von Stefan Altner. Stimmungsbilder berichten vom Auf und Ab der Gefühle.

Leserbrief zu den Planungen für die Bahnbrücken in der Elsteraue

Von Rainer Grimm: Es ist von gewissen Kreisen in der Stadt schlicht nicht gewollt, die Aue wieder zu vernässen. Also schafft man Tatsachen. Und der kleine Sachbearbeiter hat diese Vorgaben "von oben" dann eben umzusetzen, auch wenn er weiß, dass das aus fachlicher Sicht Unsinn ist. Das hat auch nichts mit fehlender Fachkompetenz, wie Sie es in einem anderen Artikel mal vorgeworfen hatten, zu tun. Die ist da, aber wird überlagert durch die Vorgaben vom "Chef". Oder glauben Sie, ein einfacher SB beim Denkmalschutz denkt sich solch einen Schwachsinn aus?

Bürgersprechstunde des OBM in Plagwitz

Am Dienstag, dem 20. November, ist Oberbürgermeister Burkhard Jung in Plagwitz unterwegs. 17 Uhr beginnt sein Rundgang auf dem Gelände der Kammgarnspinnerei Stöhr, Erich-Zeigner-Allee 64, Treffpunkt ist der Eingangsbereich zum Gelände. Im offenen Freizeitreff L-OFT 64, Erich-ZeignerAllee 64 E, schließt sich 18 Uhr die Sprechstunde an.

Informationsabend in Leipzig über Au pair in den USA & Australien und Schüleraustausch weltweit

Einfach so in ein neues Leben fliegen, ein fremdes Land entdecken und die Sprache perfekt sprechen lernen? Als Au pair oder Austauschschüler wagt man das große Abenteuer und lernt dabei das Familien- und Alltagsleben in einer anderen Kultur hautnah kennen. Aylin (16) fasst ihren Auslandsaufenthalt in Arizona wie folgt zusammen: „Das Highlight, was ich jeden Tag erlebe, ist es, hier zu sein und zu wissen, dass ich zwei 'Zuhause' habe. Es ist unglaublich, wie wohl ich mich hier fühle und wie gut mich mein Umfeld aufgenommen hat.“

Standortentscheidung für die Halle 7 in der Baumwollspinnerei soll jetzt endgültig aufgehoben werden

Seit August ist alles zum Stillstand gekommen. Das Kulturdezernat war erschrocken. Unverhofft waren die Plankosten für das neue Naturkundemuseum in der Spinnerei von 10 Millionen Euro auf 37 Millionen Euro hochgeschnellt. Das Kulturdezernat zog die Reißleine. So viel Geld würde man in das Museum an diesem Standort nicht stecken können.

Großes Interesse an der Sächsischen Geographie-Olympiade

128 sächsische Schüler der Klassenstufen 7 und 10 nehmen im November 2018 an der 3. Stufe der 13. Sächsischen Geographie-Olympiade teil. Engagierte Fachlehrer ermitteln die jeweils drei besten Schüler aus fünf Regionalentscheiden, die dann am 10. Januar 2019 zur 4. Stufe und damit zum Finale in Dresden antreten werden. In diesem Jahr beteiligten sich an der 1. Stufe insgesamt 17.376 Schüler aus 211 Schulen Sachsens (191 staatliche Oberschulen, 2 Förderschulen, 18 freie Schulen).

Innovationstag in Prag zu automatisiertem Fahren und E-Mobilität

Sächsische, bayrische und tschechische Wissenschaftler treffen sich heute in der Deutschen Botschaft in Prag zu einem Innovationstag zum Thema automatisiertes Fahren und E-Mobilität. Forscher aus Sachsen und Tschechien finden sich bereits zum vierten Mal zu einem Austausch über Forschungs- und Entwicklungsthemen (FuE) zusammen. Im Vordergrund stehen Fachvorträge und Workshops zu Forschungsverfahren und –kooperationen in der EU.

Medienwochen „Courage leben“ vom 26. November bis 07. Dezember 2018

Die Medienwoche „Courage leben“ bietet seit über 15 Jahren eine Plattform zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Phänomenen und den damit verbundenen Herausforderungen für das Zusammenleben in einer demokratischen Gesellschaft. Im Mittelpunkt steht die Kritik verschiedener Diskriminierungsformen, von Rassismus und Antisemitismus aus aktueller wie historischer Perspektive.

Justizzentrum Leipzig, 1. Bauabschnitt Staatsanwaltschaft schreitet voran

Zusammen mit dem bestehenden Amtsgericht und den Fachgerichten Leipzig soll am Standort Bernhard-Göring-Straße künftig ein Justizzentrum entstehen. Den ersten Bauabschnitt bildet die Staatsanwaltschaft Leipzig. Die im Oktober 2017 begonnene Baumaßnahme umfasst die Sanierung der Bestandsgebäude an der Alfred-Kästner-Straße und der Arndtstraße sowie die Errichtung eines Verbindungsbaus.

Poetisches Stück „Die Seiltänzerin“ feiert am 25. November seine Puppentheater-Premiere

Mit einem feinfühligen Stück des englischen Dramatikers Mike Kenny feiert die zweite Produktion der Puppentheatersparte am 25. November um 18.00 Uhr Premiere. Ihr Regiedebüt zeigt dabei TdJW-Schauspielerin Julia Sontag. Auf poetische Weise nähert sie sich, gemeinsam mit Puppenspieler*innen Clara Fritsche und Moritz Ceste, dem Thema Erinnerungen, unterstützt von Komponistin Katharina Lattke. Das Bühnenbild von Carsten Schmidt knüpft an Urlaubserinnerungen an, die authentischen Puppen sind von Peter Lutz.

Jahresausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege widmet sich der Architektur der Moderne in Sachsen

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute die Jahresausstellung „Architektur der Moderne in Sachsen“ des Landesamtes für Denkmalpflege (LfD) feierlich eröffnet – als Auftakt für zahlreiche sächsische Projekte und Veranstaltungen zum Bauhausjubiläum 2019. Die Ausstellung wird im Ständehaus Dresden gezeigt und nimmt die Architektur der Moderne in den Blick.

Aktuell auf LZ