17.5°СLeipzig

Tag: 6. September 2020

- Anzeige -
Emely Theilig traf dreimal, doch kassierte auch drei Zeitstrafen. Foto: Jan Kaefer

HC Leipzig vs. BSV Zwickau 26:27 – Knappe Auftaktniederlage im Sachsenderby

Was für ein packender Zweitliga-Auftakt am Sonntag in der Brüderhalle. Gleich am ersten Spieltag empfingen die Handballerinnen des HC Leipzig die sächsische Konkurrenz vom BSV Sachsen Zwickau. In einer Party, in der es insgesamt 21 mal unentschieden stand, hatten am Ende die von Ex-HCL-Coach Norman Rentsch trainierten Zwickauerinnen die Nase ganz knapp vorn. „Wir sind gerade sehr enttäuscht“, sagte die Leipzigerin Emely Theilg. „Heute hat wahrscheinlich einfach das Quäntchen Glück gefehlt.“

Samira Wenzel. Foto: Thilo Neubacher

EinzelZweizel: FigurenTheaterTage 2020 des Westflügel Leipzig vom 8.-11. Oktober

Mit einem viertägigen Figurentheater-Spezial hat der Oktober im Westflügel Leipzig einen neuen Höhepunkt. Unter dem Titel Einzel.Zweizel zeigt das Figurentheaterzentrum vom 8.-11. Oktober Solo- und Duostücke in geballter Form und präsentiert mehr als zehn Veranstaltungen, die auch in Zeiten von Corona ohne Einschränkungen gespielt werden können.

Kriminacht in Schkeuditz: Ein Gurkendeal im Blutrausch

Es wird kriminell zum Samstagabend! Franziska Steinhauer, Cottbuser Krimiautorin und Forensikerin sowie Andreas M. Sturm, Dresdner Krimiautor und Herausgeber zahlreicher Anthologien, sind zu Gast im Kulturhaus Sonne. Beide Autoren stellen ihren aktuellen Kriminalroman vor.

Quelle: Semmel Concerts

Die Weihnachtsbäckerei – Das Musical: Tournee muss auf 2021 verschoben werden

Leider macht es die aktuelle Situation, bedingt durch COVID-19 und die damit verbundenen Einschränkungen bei der Durchführung von Veranstaltungen in Deutschland, für alle Beteiligten unmöglich, die für 2020 geplante Tour „Die Weihnachtsbäckerei – Das Musical“ stattfinden zu lassen. Daher müssen die Termine in das Jahr 2021 verschoben werden. Die Ersatztermine stehen bereits fest, Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.

Auch die Gerda-Taro-Schule beteiligt sich am Modellprojekt digitale Schulbücher. Foto: Marko Hofmann

Für digitale Schulbücher soll es ein Modellprojekt an sechs Leipziger Schulen geben

Hätten digitale Schulbücher den Leipziger Kindern das „Homeschooling“ während der Corona-Einschränkungen erleichtert? Ausprobieren konnte das noch niemand, denn sie stehen noch nicht zur Verfügung, auch wenn die Leipziger Stadtverwaltung schon 2018 die Aufgabe übernommen hat, die Nutzung von digitalen Schulbüchern in Leipziger Schulen zu prüfen. Und wie zu erwarten war, sind es auch die Lizenzmodelle, die das Ganze so vertrackt machen und massiv verzögern.

© PSD-Bank-Kino Enssle

13. Leipziger Science Slam auf der Festwiese Leipzig

Am 15. September erobern Science Slammer im Rahmen des Jahres der Industriekultur sowie der Veranstaltungsreihe OUTS:DE - Kultur unter freiem Himmel - die Bühne der Leipziger Festwiese und präsentieren beim 13. Leipziger Science Slam das Neueste aus der Wissenschaft.

Nächtlich erleuchtetes Naturkundemuseum an der Lortzingstraße. Foto: LZ

Oktoberprogramm Naturkundemuseum Leipzig

Highlights der Ausstellung I: An jedem zweiten Sonntag im Monat unternehmen wir eine Zeitreise und lernen Leipzig samt Umgebung von anderen Seiten kennen. Nebenbei erfahren wir Spannendes über Vulkane, Riesenhaie und Leipziger Forschergeist. So., 11. Oktober, 14 Uhr. Alter: Ab 8 Jahren | Kosten: Eintritt zzgl. 1,00 €/ermäßigt 0,50 € | Anzahl: Zehn Personen | Anmeldung: 0341 98221-13 oder [email protected]

Landschaftsidylle Braunkohletagebau mit Kraftwerk Lippendorf. Foto: Michael Freitag

Entschädigungszahlungen für Kohlekonzerne: Greenpeace Energy hat am Dienstag offiziell Beschwerde bei der EU-Kommission eingelegt

Noch ist der deutsche Kohleausstieg nicht gegessen, trotz Kohleausstiegsgesetz. Denn der Kompromiss ist kein Kompromiss. Selbst das, was die Kohleausstiegskommission ausgehandelt hatte, wurde darin wieder aufgeschnürt, den Kohlekonzernen wurde mit Milliardenversprechen entgegengekommen. Und so wie das Ganze gestrickt ist, könnte es eine nach EU-Recht verbotene Subvention sein. Deswegen hat Greenpeace Energy am Dienstag bei der Europäischen Kommission Beschwerde eingelegt.

Merseburger Straße stadteinwärts. Foto: Kerstin Käßner

Seit 20 Jahren ist der Bau eines Radweges nach Rückmarsdorf überfällig

In einer anderen Welt, in der Vernunft Stadtpolitik machen würde, würden funktionierende Radwege und ÖPNV-Verbindungen das Erste sein, was gebaut wird, bevor ein neues Wohngebiet entsteht. In Leipzig ist das seit Jahrzehnten anders. Und das wird für all jene Bewohner der neuen Quartiere zum Problem, die gern umweltfreundlich unterwegs wären, wenn das nicht so gefährlich wäre. Worauf der ADFC Leipzig am 12. September mit seiner Fahrraddemo in Rückmarsdorf aufmerksam macht.

Projektleiter Dirk May und Geschäftsführer Walter Stuber von der Roßweiner Gemeinhardt Service GmbH sowie Projektleiter Jens Reinhardt von der Chemnitzer Sächsische Bau GmbH vor dem Sellerhäuser Viadukt. Foto: meeco Communication Services

Roßweiner Spezialgerüstbauer feiern in Leipzig die Einrüstung ihres 50. Viadukts

Da kann man gespannt sein, ob es klappt und sich die Fertigstellung des Sellerhäuser Bahnbogens als Parkbogen Ost tatsächlich um ein paar Monate beschleunigt. Denn auch der Gerüstbau gehört ja zum Bauablauf. Und um den 100 Jahre alten Bahnviadukt zu sanieren und neu zu verfugen, mussten natürlich auf voller Länge Gerüste aufgebaut werden. Die Roßweiner „Gemeinhardt Service GmbH“ und die „Sächsische Bau GmbH“ aus Chemnitz luden deshalb am 2. September zum Vor-Ort-Termin um zu zeigen, was sie sich haben einfallen lassen.

Gerd-Rainer Riedel, Horst Feiler: Streifzüge durch das Osterzgebirge. Foto: Ralf Julke

Streifzüge durch das Osterzgebirge: Was man in einer 800 Jahre alten Montanregion tatsächlich alles entdecken kann

Der Titel klingt brav: „Streifzüge durch das Osterzgebirge“. Aber was der Sax-Verlag hier großformatig und reich bebildert vorlegt, ist kein idyllischer Wanderführer durch das Osterzgebirge, sondern eine kompetente Einladung in den Ostteil jener Region, die 2019 den UNESCO-Weltkulturerbe-Titel bekommen hat, auch wenn es erst einmal nur nach jeder Menge Bergbau-Relikten klingt, dieses „Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří“.

- Anzeige -
Scroll Up