-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vortrag am 28. Oktober: Auf Tauchstation – pflanzliches Leben im und unter Wasser

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Leben ist an Wasser gebunden und folgerichtig ist es auch im Wasser entstanden. In dem Vortrag im Naturkundemuseum wird gezeigt wie pflanzliches Leben an den Lebensraum Wasser angepasst ist: Von „einfachen“ Einzellern, die auch heute noch das Leben im Wasser quantitativ dominieren und dort über 2.500 Millionen Jahre gewissermaßen „unter sich“ waren, über zaghafte und dann immer ausgefeiltere Zusammenlagerungen kleiner Zellverbände (Vielzeller), bis hin zu komplexen und riesigen Großalgen, welche die Höhe von Kirchtürmen erreichen können.

    Und natürlich wird auch über jene Blütenpflanzen zu berichten sein, die wieder sekundär ins Wasser zurückgekehrt sind. Dabei wird deutlich werden, dass auch ein Leben im Wasser nicht das „reine Paradies“ darstellt, sondern die hier ansässigen Lebewesen vor mannigfaltige Probleme stellt, die sie aber im Verlaufe der Evolution mit raffinierten Anpassungsstrategien gelöst haben.

    Fr, 28.10. / 17 – 18:30 Uhr
    Vortrag: Auf Tauchstation – pflanzliches Leben im und unter Wasser
    Referent: Herr Dr. Bernd Ihl
    Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0341-982210.
    Der Vortrag ist kostenlos, der reguläre Museumseintritt kostet 1,00 €.

    In eigener Sache – Wir knacken gemeinsam die 250 & kaufen den „Melder“ frei

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/10/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      1 KOMMENTAR

      1. Vielleicht sollte der Vortrag für das Amt für Stadtgrün und Gewässer zur Pflichtveranstaltung erklärt werden?

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige