17.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2.000 Geburt am UKL schon am 1. Oktober

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am heutigen Donnerstag, den 1. Oktober 2015, begrüßte das Universitätsklinikum Leipzig die 2000. Schwangere zur Entbindung - fast einen Monat eher als im vergangenen Jahr. Zur Welt kam der kleine Adam, am Morgen des 1. Oktober um 4.45 Uhr. Mit 4100g und 53 cm Länge startete der kleine Wonneproppen ins Leben. Er ist schon das 2083. Baby, das in diesem Jahr am UKL entbunden wurde, denn unter den 2.000 Geburten waren auch 73 Zwillings- und 5 Drillingsgeburten.

    „Wir sind jedes Jahr wieder aufs Neue erstaunt über den große Zuwachs an Babys, die wir ins Leben geleiten dürfen“, so Prof. Holger Stepan, Leiter der Geburtsmedizin am UKL. „Im Vergleich zum letzten Jahr eilen wir mit unserer Geburtenanzahl schon einen Monat voraus. Besonders war dabei ein noch nie dagewesenes Geburtenhoch am 25. August. An diesem Tag kamen bei uns sage und schreibe 18 Kinder zur Welt.“

    Erst kürzlich war das UKL-Perinatalzentrum der höchsten Stufe erneut zertifiziert worden. Es bietet die  maximale Sicherheit für Mutter und Kind auch bei schwierigen Schwangerschaften und bei der Versorgung extremer Frühgeburten und ist damit sehr beliebt bei den Schwangeren.

    Im Jahr 2014 hatte die 2000. Geburt am 27. Oktober stattgefunden. Insgesamt wurden 2014 am UKL 2549 Kinder bei 2456 Geburten entbunden – darunter auch 85 Mal Zwillinge und 4 Mal Drillinge. Sie ist damit die größte Geburtsklinik in Sachsen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige