-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Morgen früh geht die nächste Balkanprojektreise los

Von Verantwortung für Flüchtlinge e.V. und Bürgerinitiative "Leipzig Korrektiv"

Mehr zum Thema

Mehr

    Es ist Weihnachten und ein ereignisreiches Jahr geht für Euch und auch für unseren Verein "Verantwortung für Flüchtlinge" sowie für die Initiative "Leipzig Korrektiv" zu Ende. Wir werden ab morgen, dem 25. Dezember 2015 mehrere Orte besuchen, wo wir uns an Projekten beteiligen. So werden wir zum Beispiel einem Waisenkinderheim in Tirana, der Hauptstadt Albaniens, zweckgebundene Spendengelder überreichen. Im Kosovo, in dem Roma-Slum in Fushë Kosovë nahe der Hauptstadt Prishtina, werden wir Brennholz kaufen, um dies an notleidende Familien in Fushë Kosovë zu überreichen sowie rechtliche Beratungen für aus Deutschland abgeschobene Flüchtlinge anbieten. Wir werden auch die Gedenkstätte des Massakers von Srebrenica besuchen.

    Unser Verein unterstützt außerdem seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der NGO „Help e.V.“ die Bewohner des Flüchtlingslagers Konik in Podgorica, der Hauptstadt Montenegros. Diese flohen 1999 während des Krieges aus dem Kosovo und leben seitdem ohne ausreichende Wasser- und Stromversorgung in Holzbaracken bzw. Containern mitten im sozialen Brennpunkt Konik. Im Rahmen der Projektfahrt über Weihnachten werden wir, dringend notwendige Sportsachen für 162 Grundschulkinder des Roma-Flüchtlingslagers, welche für den Sportunterricht gedacht sind, überreichen.

    Schon vor einigen Tagen haben wir mit Eurer Hilfe, den Kindern des Projektdorfes der Initiative Leipzig Korrektiv, im ungarischen Dorf Kálló eine Überraschung machen können. So haben die Schülerinnen und Schüler sowie die Kinder im Kindergarten einen kleinen Weihnachtsbeutel mit Schokolade erhalten. Groß und Klein hatten dabei sehr große Freude!

    In den kommenden Tagen werden wir sporadisch über die Erlebnisse zur Balkan Projektreise berichten. Die ersten Bilder sind die von der Weihnachtsüberraschung im Roma-Projekt-Dorf Kálló und vom bepackten Kleinbus vor dem Abgeordneten Büro „Interim“, in dem wir Sachspenden lagern durften.  Der Kleinbus wurde unserem Verein vom Landesverband DIE LINKE Sachsen zur Verfügung gestellt. (Siehe Anhang!)

    Wir, die Mitglieder des Verantwortung für Flüchtlinge e.V. sowie der Initiative „Leipzig Korrektiv“ wollen dies gemeinsam zum Anlass nehmen, um mit diesem Weihnachtsgruß uns für das entgegengebrachte Vertrauen, die großzügige Unterstützung unserer Projekte und die angenehme Zusammenarbeit mit Euch,  liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Sympathisantinnen und Sympathisanten, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer als auch liebe Spenderinnen und Spender zu bedanken.

    Wir wünschen Euch und Euren Angehörigen eine besinnliche, friedvolle und harmonische Weihnachtszeit mit vielen kleinen und großen Freuden sowie erholsame Stunden der Gemütlichkeit.

    Zum Jahreswechsel wünschen wir Euch die Stille für den Blick nach innen und vorne, um mit neuen Kräften den Mut für die richtigen Entscheidungen auch im neuen Jahr treffen zu können sowie einen gesunden, erfolgreichen Start in das bevorstehende Jahr. Wir wünschen Euch und Euren Angehörigen für das neue Jahr vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und viel Erfolg.

    Mit dankbaren Grüßen

    Verantwortung für Flüchtlinge e.V. und
    Bürgerinitiative „Leipzig Korrektiv“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ