5.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schauspiel Leipzig mit „Die Schutzflehenden/Die Schutzbefohlenen“ zu den Ruhrfestspielen eingeladen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Schauspiel Leipzig ist mit der Inszenierung "Die Schutzflehenden/Die Schutzbefohlenen" von Aischylos und Elfriede Jelinek zu den diesjährigen Ruhrfestspielen eingeladen. Wie soeben vermeldet, wird der Doppelabend in der Inszenierung von Enrico Lübbe am 24. und 25. Mai 2016 in Recklinghausen gastieren. Die Aufführung zum Thema Flucht und Asyl traf von Anfang an auf großes überregionales Interesse und entwickelte sich in Leipzig nach ihrer Premiere am 3. Oktober 2015 zum Publikumsmagnet.

    Und das als eine Arbeit, die bei aller Aktualität Distanz wahrt, indem sie „Antworten sucht, statt sie zu geben (Leipziger Volkszeitung)“, in einer „Melange aus Chorarchaik und Trash, aus todernstem Wort- und poetischem Bildertheater (Die Deutsche Bühne)“. Die Inszenierung, so die Süddeutsche Zeitung, „zeigt große Wirkung und wird zu Recht bejubelt“.

    Auch Franz Peschke, der als künstlerischer Berater für die Ruhrfestspiele auf Bühnen und Festivals weltweit unterwegs ist, schätzt Enrico Lübbes Arbeit sehr: „‚Die Schutzflehenden/Die Schutzbefohlenen‘ sind eine der aufregendsten Inszenierungen zum Thema. Gleichzeitig sind sie ein Beweis für Lübbes große Kunst des Regieführens und auch für seine Arbeit mit Sprache und Chören.“

    Bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen wird es, wie bei jeder Aufführung in Leipzig, am 24. Mai ein anschließendes Expertengespräch geben unter der Leitung des Journalisten Dr. Jens Bisky, das sich einem speziellen Gebiet der Thematik widmet. Enrico Lübbe war bereits 2013 mit seiner Berliner Inszenierung „Geschichten aus dem Wiener Wald“ zu den Ruhrfestspielen eingeladen. Das Schauspiel Leipzig war zu Ruhrfestspielen vertreten.

    Die „Ruhrfestspiele Recklinghausen – A World Stage 2016“ finden statt vom 1. Mai bis 19. Juni. Ihr Vorverkauf beginnt am 21. Januar. Die nächsten Aufführungen von „Die Schutzflehenden/Die Schutzbefohlenen“ im Leipziger Schauspielhaus sind am 6. und 21. Februar.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige