12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Das 4. Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz präsentiert spannende Filme und tolle Geschichten über die Mutigen dieser Welt

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Landesfilmdienst Sachsen e.V. lädt alle großen und kleinen Filmbegeisterten vom 13. bis 24. Juni 2016 zum 4. Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz in Leipzig ein. Passend zum diesjährigen Motto „Habe Mut!“ präsentiert Rabazz spannende Filme und tolle Geschichten über die Mutigen dieser Welt, über Courage im Alltag, über ganz große und auch ganz kleine Taten.

    Neben dem Kino Cineding, dem zentralen Spielort in Plagwitz, besucht Rabazz auch die Kinobar Prager Frühling in Connewitz und das ASB-Bildungszentrum „Am Sonnenpark“ in Probstheida. Die ganz Kleinen aus den Leipziger Kitas haben sogar die Möglichkeit, sich Rabazz als Wanderkino direkt ins eigene Haus einzuladen.

    Wie immer veranstaltet der Landesfilmdienst Sachsen e.V. das Festival in Programmpartnerschaft mit dem MDR, zu dessen Produktionen in der ersten Woche spezielle Gäste das Filmfest beehren werden. Eröffnet wird Rabazz am 13.06. mit dem Berlinale-Wettbewerbsfilm „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ von Norbert Lechner, der auch zum Filmgespräch anwesend sein wird.

    In der ersten Festival-Woche gibt es im Hof des Kinos Cineding für alle Gelegenheit, selbst mutig zu sein, z.B. an einer Kletterwand, beim großen Mutparcours oder im Gruselfilm-Kabinett des Landesfilmdienst Sachsen e.V. Denn neben dem Kinorlebnis steht vor allem die Medien- und Bildungsarbeit im Mittelpunkt. Angeschlossen an die Filmvorführungen werden daher altersgerechte, interaktive Filmgespräche angeschlossen, um das Gesehene medienpädagogisch aufzuarbeiten. Auch Workshops und Fortbildungen sind im Angebot, außerdem können Interessierte beim „Rabazz-Team“ mitmachen und selbst zur Kamera greifen.

    Rabazz richtet sich an Kinder ab 4 Jahren sowie Jugendliche und junge Erwachsene. Der Preis für eine Rabazz-Filmvorführung beträgt 3,00 €. Für Gruppen und Schulklassen sind Ermäßigungen möglich.

    Buchungen von Filmvorstellungen sind unter 0341 / 49 29 49 10 oder per Mail an bgaertner@landesfilmdienst-sachsen.de möglich. Reservierungen für die Vorstellungen in der Kinobar Prager Frühling können auch über 0341 / 30 65 33 3 oder info@kinobar-leipzig.de erfragt werden.

    Den Spielplan, das genaue Programm und alle weiteren Informationen unter www.rabazz-filmfest.de.

     

    In eigener Sache

    Frühling? Jetzt bis 8. April (23:59 Uhr) für 49,50 Euro im Jahr die L-IZ.de & die LEIPZIGER ZEITUNG zusammen abonnieren, Prämien von den „Hooligans Gegen Satzbau“, Schwarwel oder fhl Verlag abstauben und vielleicht mit einem „Leipzig-Rad“ in den Sommer radeln. Einige Argumente, um Unterstützer von lokalem Journalismus zu werden, gibt es hier.

    Überzeugt? Dann hier lang zu einem Abo …

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ