14.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Forum Seniorengesundheit: Depression im Alter

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am kommenden Mittwoch, dem 13. April, von 15:30 bis 17 Uhr, laden die Volkshochschule und das Gesundheitsamt zum zweiten Forum Seniorengesundheit in diesem Frühjahrssemester ein. Der stellvertretende Vorsitzende des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V., Frank Hartung, zeigt die Grundlagen der Erkrankung Depression und Hilfsmöglichkeiten auf.

    Depressionen zählen im höheren Lebensalter zu den häufigsten psychischen Krankheiten. Dennoch werden sie gerade bei älteren Menschen häufig als normale Begleiterscheinung des Alterns abgetan und nicht richtig erkannt. Eine ungenügende oder ausbleibende Behandlung ist die Folge. Die Veranstaltung bietet auch ausreichend Zeit für Fragen der Teilnehmer an den Dozenten.

    Das Forum Seniorengesundheit findet in der Volkshochschule, Löhrstraße 3 – 7, statt und ist entgeltfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen unter 0341 123-6000 oder www.vhs-leipzig.de. Das nächste Forum Seniorengesundheit ist am 11. Mai zum Thema „Mit Feldenkrais zu mehr Beweglichkeit im Alter“ geplant.

    Das Forum Seniorengesundheit ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig und der Volkshochschule Leipzig mit präventivem Charakter. Es soll dazu beitragen, Senioren über eine gesunde Lebensweise und häufige Krankheitsbilder im Alter aufzuklären. Gleichzeitig richtet sich diese Reihe an Angehörige sowie alle, die haupt- oder ehrenamtlich Senioren betreuen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige