2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Veranstaltungsreihe „Flucht und Migration“: Frauen und Mädchen auf der Flucht

Mehr zum Thema

Mehr

    Am kommenden Montag, dem 2. Mai, beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule Leipzig die vierte Veranstaltung der Reihe „Flucht und Migration: Ursachen, Probleme, Fluchtwege und Dimensionen - aktuell und historisch“. Der Abend befasst sich diesmal mit Frauen und Mädchen auf der Flucht.

    Sie sind besonders hart von Flucht und Migration betroffen. Man kann dem begegnen durch ihre Stärkung, insbesondere der Gleichberechtigung und der körperlichen Unversehrtheit (Verhinderung der weiblichen Genitalverstümmelung), durch Bildung und Einfluss auf das Familienbild (Verhinderung von Frühehen).

    Die Veranstaltungsreihe vermittelt Wissen über den Zusammenhang von Ursachen, Erscheinungsformen, Verläufen und Dimensionen von Flucht und Migration in Europa, Deutschland und Leipzig sowie in außereuropäischen Regionen wie Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten. Thematische Schwerpunkte sind auch die Vermeidung von Fluchtursachen und die Lösung von Migrationskonflikten.

    Der nächste Termin: 6. Juni. Die Veranstaltungsreihe der Deutsch-Asiatischen Gesellschaft wird in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft Leipzig, Terre des Femmes Leipzig und der Universität Leipzig durchgeführt. Sie ist entgeltfrei.

    Weitere Informationen und anmelden unter: 0341 123-6000 oder www.vhs-leipzig.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ