5.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausbildung im Handwerk wird immer beliebter

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Erneut haben sich mehr Jugendliche als in den zurückliegenden Jahren haben sich für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. Zu Monatsbeginn waren 1054 Ausbildungsverträge geschlossen, ein Anstieg um 45 beziehungsweise 107 gegenüber den Jahren 2015 und 2014. Die Handwerksunternehmen im Landkreis Leipzig schlossen bisher 292 und in Nordsachsen 207 Ausbildungsverträge.

    Konstant dagegen ist die sogenannte Hitliste der Ausbildungsberufe, die seit Jahren von den Kraftfahrzeugmechatronikern (202), Elektronkern(98), Friseuren (76), Tischlern (47) und Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (44) angeführt wird.
    Ausgebildet wird im Kammerbezirk Leipzig in diesem Jahr in 84 der rund 130 Handwerksberufe.

    Nur ein einziger Schulabgänger hat sich bisher für eine Ausbildung als Schneidwerkzeugmechaniker, Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker oder Glasveredler entschieden.

    Mehr als jede vierte Lehrstelle ist von einer jungen Frau besetzt, die sich in einem von 39 Berufen ausbilden lässt. Das Friseurhandwerk bleibt eine weibliche Domäne (66 der 76 Lehrstellen), aber es gibt auch 6 zukünftige Kraftfahrzeugmechatronikerinnen, 5 Tischlerinnen, 12 Bäckerinnen, eine Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, eine Glaserin und eine Orthopädieschuhmacherin.

    Fachkräftenachwuchs wird von vielen Handwerksbetrieben der Region dennoch gesucht. In 52 verschiedenen Berufen werden in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer derzeit 161 Ausbildungsplätze offeriert.

    Alle die für das aktuelle Ausbildungsjahr noch die passende Lehrstelle suchen, können unter 0341 21 88-360 einen Termin bei einem Ausbildungsberater der Handwerkskammer vereinbaren und sich individuell beraten lassen.

    Mit vielen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Berufen direkt ins Gespräch kommen kann man am Tag des Handwerks, 17. September 2016, von 10 bis 18 Uhr auf dem Leipziger Augustusplatz.

    Alle Informationen über Handwerksberufe, freie Lehrstellen und Praktika in der Region gibt es auch in der App Lehrstellenradar.

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige