2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wechsel im Vorstand forum thomanum Leipzig e.V.

Mehr zum Thema

Mehr

    Bei der Mitgliederversammlung des forum thomanum Leipzig e.V. wurde gestern ein neuer Vorstand gewählt. Pfr. Christian Wolff, welcher seit 12 Jahren das Amt des Vorstandsvorsitzenden innehat, trat nicht erneut zur Wahl an. Nach 12 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender kandidierte Pfarrer Christian Wolff gestern nicht noch einmal für den Vorstand des forum thomanum Leipzig e.V.. Dass er den Vorsitz aufgibt, hat einen sehr einfachen Grund.

    „Jetzt, da nichts wirklich für einen Rückzug spricht, ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören. Mit der Fertigstellung der Grundschule forum thomanum, mit dem neuen Thomaskantor, mit der neuen Mann- bzw. Frauschaft an der Thomaskirche hat eine neue Phase der Entwicklung begonnen. Nun sollen diejenigen das Geschehen bestimmen, die auch die Verantwortung tragen“, so Pfarrer Wolff in seiner Ansprache.

    Pfarrerin Britta Taddiken, bereits seit 2013 Vorstandsmitglied, wurde von der Mitgliederversammlung gestern erneut in den Vorstand gewählt. Die neuen Vorstandsmitglieder wählten sie zur Vorsitzenden. Der Verein forum thomanum Leipzig e.V. ist dankbar, dass Pfarrerin Taddiken zu ihren zahlreichen Aufgaben nun auch dieses Amt übernimmt.

    In mehreren Reden und Rückschauen dankte der Vorstand, die Geschäftsstelle und die Mitglieder Pfarrer Christian Wolff für sein überaus ertragreiches Wirken. Ohne ihn wäre das forum thomanum nicht das, was es heute ist. Er hat die Visionen nicht nur entwickelt, sondern auch durch seine Zielstrebigkeit, Klugheit und Ehrgeiz umgesetzt. Dabei hat er nie den Blick für das Wesentliche aus den Augen verloren: die Kinder und Jugendlichen, für die dieses einzigartige Bildungsprojekt geschaffen wurde und wird im – Einklang von „glauben, singen, lernen“.

    Aufbauend auf die 800-jährige Tradition der THOMANA (Thomaskirche, Thomanerchor und Thomasschule) mit ihrem Motto „glauben singen lernen“ ist das Ziel des forum thomanum Leipzig e.V., Kindern und Jugendlichen eine Ausbildung mit einem musikalischen und sprachlichen Profil, eingebettet in das christliche Wertesystem anzubieten.

    In eigener Sache: Für freien Journalismus aus und in Leipzig suchen wir Freikäufer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/11/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ