20.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 11. Januar: Großer Kostümverkauf der Oper Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Pünktlich zur Hochzeit des Karnevals öffnet die Oper Leipzig wieder ihren Kostümfundus. Rund 3.000 Kostüme abgespielter Inszenierungen werden am Mittwoch, 11. Januar von 13 bis 20 Uhr in der Garderobenhalle des Opernhauses zum Verkauf angeboten.

    Ob historische Mäntel, mittelalterliche Umhänge, Phantasiekostüme, Kleider aus verschiedenen Epochen, Balletttrikots, Hosen, Blusen, Jacken, Hüte, Handschuhe oder Masken aus der Vergangenheit von Oper, Operette und Ballett werden hier zu finden sein. Zwischen 1-300 Euro zahlt man für Kostüme aus Inszenierungen wie u.a.  „Tannhäuser“, „Boris Godunow“, „Dornröschen“, „2 Herzen im Dreivierteltakt“, „Macbeth“ oder „Aida“.

    Für jeden Anlass, Geldbeutel und Konfektionsgröße ist etwas dabei.

    In eigener Sache: Für freien Journalismus aus und in Leipzig suchen wir Freikäufer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/11/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige