Artikel zum Schlagwort Oper

Spielclub „Na´Oma“

Oper Leipzig sucht kleine Mitspieler

Leipziger Opernhaus. Foto: Ralf Julke

Unter dem Motto „Na´Oma – Nachmittags Oper machen“ bietet die Oper Leipzig in dieser Spielzeit einen speziellen Spielclub für Kinder von 6 bis 10 Jahren, die gern selbst Musiktheater spielen möchten. Der Spielclub trifft sich immer montags 16-17 Uhr im Opernhaus, das nächste Mal am 23. Oktober. Musikalisch und spielerisch erarbeiten die Teilnehmer im Lauf der Spielzeit ein Stück über Fabelwesen, einen verzauberten Wald und viel Magie. Weiterlesen

Musik trifft Kunst im Museum der Bildenden Künste Leipzig

„Nachhall“ – Neue Konzertreihe der Musikalischen Komödie

Foto: Ida Zenna

Die Musikalische Komödie startet am Mittwoch, 4. Oktober 2017, 20 Uhr ihre neue Konzertreihe „Nachhall“ in Kooperation mit dem Museum der bildenden Künste. An fünf Terminen dieser Spielzeit treffen Kunst und Musik in einem besonderen Rahmen aufeinander. Initiator und Chefdirigent Stefan Klingele lädt das Publikum ein, dieses Zusammenspiel mit allen Sinnen zu erfahren und sich dabei frei im Gebäude zu bewegen. Zum Auftakt spielen Musikerinnen und Musiker des Orchesters der Musikalischen Komödie in kleinen kammermusikalischen Formationen; der Chor singt a-cappella-Sätze. Weiterlesen

Gefangen im System

Verdis „Don Carlo“ feiert Premiere an der Oper Leipzig

Foto: Kirsten Nijhof

Mit Giuseppe Verdis „Don Carlo“ in der Regie von Jakob Peters-Messer hebt sich am Samstag, 30. September 2017, 19 Uhr im Opernhaus der Vorhang für die erste Premiere der Spielzeit 2017/2018. In Verdis ambitioniertester und zugleich düsterster Oper, nach Friedrich Schillers Drama „Don Karlos, Infant von Spanien“, liebt der Titelheld die französische Königstochter Elisabeth von Valois (Gal James), die aus politischen Gründen jedoch seinen Vater König Philipp II. (Riccardo Zanellato) heiraten muss. Weiterlesen

Lou Thabart

Tänzer des Leipziger Balletts für den Deutschen Theaterpreis nominiert

Foto: Ida Zenna

Lou Thabart, Solist am Leipziger Ballett, ist in der Kategorie Darsteller Tanz als Theo in der Produktion „Van Gogh“ des Leipziger Balletts für den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ nominiert. Der Deutsche Bühnenverein gab am 15. September die Nominierungen bekannt, aus denen die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste die Preisträger auswählen. Der Deutsche Theaterpreis 2017 wird am 3. November im Schauspiel Leipzig verliehen. Weiterlesen

Saisonstart am 16. September

Spielzeit-Eröffnungsfest der Oper Leipzig

Foto: Kirsten Nijhof

Mit einem „Spielzeit-Eröffnungsfest“ meldet sich die Oper Leipzig am Samstag, 16. September aus der Sommerpause zurück. Die Ensembles von Oper, Leipziger Ballett und Musikalischer Komödie -bereiten mit verschiedenen Abteilungen ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen vor. In den Theaterwerkstätten (Dessauer Straße 21) bieten von 10 bis 14 Uhr Malsaal, Schlosserei, Tischlerei und Kaschierabteilung Einblicke in die handwerkliche Vorbereitung von Inszenierungen. Erstmals sind dort auch die Bereiche der Kostümabteilung zu sehen. Ein Souvenir von diesem Tag können sich die kleinen Gäste dann sogar selber basteln. Weiterlesen

Vorschau auf die Highlights der Saison

Gala zur Spielzeiteröffnung in der Musikalischen Komödie

Foto: Ida Zenna

Zum Saisonbeginn präsentieren Solisten, Orchester, Chor und Ballett der Musikalischen Komödie am Samstag, 2. September, 19 Uhr und Sonntag, 3. September, 15 Uhr in einer Gala unter dem Titel „Kann denn MuKo Sünde sein?“ Ausschnitte aus der kommenden Spielzeit. Neben lebenslustigen Witwen im Büßerkleid, tragischen Liebesbeziehungen in den Wirren der Oktoberrevolution und schillernden Verführern, können sich die Besucher des Musical- und Operettenhauses auf weiße Kaninchen und verrückte Hutmacher freuen. Chefregisseur Cusch Jung führt durch das Programm. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen des Chefdirigenten und Musikdirektors Stefan Klingele und des Kapellmeisters Tobias Engeli. Weiterlesen

„Ring des Nibelungen“ ist Abschluss der Saison 2016/2017

Wagner-Festtage der Oper Leipzig mit Mythen-Tetralogie

Foto: Tom Schulze

Die diesjährigen Wagner-Festtage der Oper Leipzig stehen ganz im Zeichen der großen Mythen-Tetralogie des in Leipzig geborenen Komponisten. Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ von Mittwoch, 28. Juni bis Sonntag, 2. Juli, jeweils 17 Uhr ist zugleich der Abschluss der Saison 2016/2017 in der Oper Leipzig. Weiterlesen

Oper Leipzig

Spannender Opernthriller: Elisabet Strid und Tuomas Pursio begeistern in Strauss‘ „Salome“

Foto: Kirsten Nijhof

Ausverkauftes Haus, Ulf Schirmer am Pult, starke Solisten auf der Bühne und das Gewandhausorchester im Graben. Die Premiere von Richard Strauss’ „Salome“ hatte am Samstag alles, was ein großer Opernabend in Leipzig benötigt. Leider war die Produktion vom plötzlichen Tod der Bühnen- und Kostümbildnerin Rosalie überschattet. Weiterlesen

Leipziger Stadtrat verlängert Vertrag bis 2022

Ulf Schirmer bleibt Intendant der Oper Leipzig

Foto: Kirsten Nijhof

In der Ratsversammlung der Stadt Leipzig am Mittwoch, 21. Juni 2017, wurde Prof. Ulf Schirmer einstimmig als Intendant der Oper Leipzig bis Juli 2022 bestätigt. In dieser Funktion ist der 1959 in Eschenhausen bei Bremen geborene Dirigent bereits seit 2011 erfolgreich tätig. Zum Generalmusikdirektor des Hauses wurde er bereits in der Spielzeit 2009/10 ernannt. Weiterlesen

Die beste aller Welten

Leonard Bernsteins „Candide“ in der Musikalischen Komödie

Foto: Tom Schulze

Die Musikalische Komödie präsentiert mit ihrer letzten Neuproduktion der Spielzeit eine „Liebeserklärung an die europäische Musik“. Als halbszenische Aufführung steht ab Samstag, 24. Juni, 19 Uhr Leonard Bernsteins „Candide“ auf dem Spielplan. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Chefdirigenten Stefan Klingele, der Chefregisseur Cusch Jung inszeniert. Weiterlesen

Lutherprojekt – „Das Biest kann schwimmen“

Uraufführung des Kinderchores zum Reformationsjubiläum

Foto: Nijhof-Feuerherdt

In „Das Biest kann schwimmen“, begibt sich der Kinderchor der Oper Leipzig gemeinsam mit der Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“ am Samstag, 24. Juni, 15 Uhr in die Welt Martin Luthers. Rund um Kammersänger Martin Petzold als Martin Luther versammelt sich das Publikum bei diesem eigens zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation kreierten Musiktheaterstück um die lange Tafel Luthers und seiner Gäste und taucht ein mitten in eine Zeit des Glaubens und des Umbruchs. Weiterlesen

Konzertante Oper

Bachfest 2017: Jordi Savall dirigierte Monteverdis „L’Orfeo“

Foto: Bachfest Leipzig/Gert Mothes

Monteverdis Version des Orpheus-Mythos ist für viele die erste echte Oper überhaupt. Zweifelsohne ist das 1607 in Mantua uraufgeführte Werk das älteste, das bis heute regelmäßig Einzug in die Spielpläne der großen Häuser findet. Barockexperte Jordi Savall führte den „L’Orfeo“ am Dienstag mit namhaften Solisten, der Capella Relal de Catalunya und dem Concert des Nations konzertant im Gewandhaus auf. Weiterlesen

Oper Leipzig

Erfolgreiche Wiederentdeckung: Gounod-Oper „Cinq-Mars“ nach über 100 Jahren wieder auf der Bühne

Foto: Tom Schulze

Die Oper Leipzig beschreitet neue Wege. Am Samstag hob sich zum ersten Mal während der Intendanz Ulf Schirmers der Vorhang für eine Wiederentdeckung. Charles Gounods Oper „Cinq-Mars“ verschwand nach der Premiere 1877 schnell in der Versenkung. Die Leipziger Wiederentdeckung wurde vom Publikum frenetisch bejubelt. Weiterlesen

„Jazz am Montag“ mit dem Maximilian Höcherl Quintett

Foto: Dora Drexel

Am Montag, 22. Mai, 19:30 Uhr steht mit dem Maximilian Höcherl Quintett in der Musikalischen Komödie wieder Jazz auf dem Programm. Neben dem namensgebenden Münchner mit der samtigen Wohlfühlstimme sorgen Valentin Preißler am Saxofon, Maruan Sakas an der Posaune und Thomas Hauser am Bass für den richtigen Sound. Der Sänger Maximilian Höcherl ist bekannt für das gekonnte Spiel mit den vielfältigen Möglichkeiten seiner Stimme und für gewagte Experimente mit unterschiedlichen Stilen. Weiterlesen

Oper Leipzig – Symposium zur Wiederentdeckung

Am 20. Mai: „Der Rebell des Königs (Cinq-Mars)“ von Charles Gounod

Foto: Tom Schulze

Mit Charles Gounods „Der Rebell des Königs (Cinq-Mars)“ hat Intendant und GMD Ulf Schirmer zusammen mit dem Zentrum für französische Musik der Romantik „Palazzetto Bru Zane“ einen Schatz aus den Tiefen der Musikgeschichte gehoben und dem Vergessen entrissen. An der Oper Leipzig ist diese musikalische Ausgrabung am 20. Mai 2017 erstmals nach der Uraufführung vor 140 Jahren wieder szenisch zu erleben. Gounods Mantel- und Degenoper greift mit der Geschichte des von Kardinal Richelieu hingerichteten Verschwörers Cinq-Mars und dessen Liebe zur Prinzessin Marie de Gonzague einen brisanten Stoff der französischen Historie auf. Weiterlesen

Witzigkeit kennt keine Grenzen

„Hape Kerkelings Kein Pardon – Das Musical“ in der Musikalischen Komödie

Foto: Kirsten Nijhof

„Witzigkeit kennt keine Grenzen“ – erst recht nicht, wenn in der Musikalischen Komödie „Hape Kerkelings Kein Pardon“ am Samstag, 6. Mai, 19 Uhr Premiere feiert. Regie führt Thomas Hermanns, bekannt als Gastgeber des Quatsch Comedy Clubs. Nach der Uraufführung im Capitol Theater Düsseldorf läuft das Musical nun erstmalig an der Musikalischen Komödie in einer Adaption für die Theaterbühne und großes Orchester. Die Musikalische Leitung liegt in den Händen des Musikdirektors Stefan Klingele. Weiterlesen

Musiktheater

Mozart-Klassiker neu interpretiert: Semperoper zeigt „Die Entführung aus dem Serail“ als romantisches Schauermärchen

Foto: Jochen Quast

Für alle LeserSeit Ostersamstag steht in der Landeshauptstadt wieder eine Inszenierung des Mozart-Klassikers „Die Entführung aus dem Serail“ auf dem Spielplan. Regisseur Michiel Dijkema hat das Werk in das Gewand eines romantischen Schauermärchens gepackt. Der Premierenapplaus fiel verhalten aus. Keine Buh-Rufe, aber auch keine überschwänglichen Jubelarien. Weiterlesen