23.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Juni 2017

Gemkow in Geberlaune: Freistaat investiert in Leipzig 4,7 Mio. Euro in Sanierung von Grundschule und Kita

Termine wie diese nimmt Sebastian Gemkow (CDU) gerne wahr. Am Montag übergab der Justizminister in Leipzig zwei Fördermittelbescheide. Im Rahmen des Investitionsprogramms „Brücken in die Zukunft“ investiert der Freistaat 4,7 Mio. Euro in die Sanierung der Freifläche hinter der 3. Grundschule und der Kindertagesstätte in der Leonard-Frank-Straße 24.

Leserbrief zu Fanprojekt: „Manche haben einfach Bock auf Krawall“

Von Ronny Kerber: Fanprojekt, wie lächerlich. Sinnlose Verschwendung von Steuergeld. Fußball ist kein Sport sondern kommerzieller Krieg. Es trifft 100%ig zu, ein Teil der Fans will ausschließlich Gewalt ausleben. Das sind echte HOOLS, manche hassen sogar Fußball. Das ganze drum und dran. Es ist nichts Neues und auch kein Grund zur Aufregung. Prügeln ist für diese Leute Lebensinhalt.

Seniorin vergewaltigt: Zweieinhalb Jahre Haft für Krankenpfleger

Mit der Verhängung von zweieinhalb Jahren Gefängnis ging am Montag der Prozess um eine angeklagte Vergewaltigung in Tateinheit mit Körperverletzung zu Ende. Der ehemalige Krankenpfleger Michael F. (31) hatte den Beischlaf mit einer 77-Jährigen Patientin zum Prozessbeginn über seinen Verteidiger eingeräumt.

Doktorand der Universität Leipzig bei Tagung der Nobelpreisträger dabei

Benjamin Larin, Doktorand am Lehrstuhl für Makroökonomik der Universität Leipzig, wurde als Teilnehmer an der 6. Lindauer Tagung der Nobelpreisträger der Wirtschaftswissenschaften ausgewählt. Diese findet vom 22. bis 26. August 2017 in Lindau am Bodensee statt. Der 29-Jährige setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen zahlreiche andere Bewerber durch. Die ausgewählten Nachwuchsökonomen sind exzellente Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden unter 35 Jahren. Larin ist der einzige Teilnehmer der Universität Leipzig.

Das finale Programm des 15. Leipziger Hörspielsommers

Das Festivalprogramm für die diesjährige Jubiläumsausgabe des Hörspielsommers auf dem Richard-Wagner-Hain in Leipzig steht fest. Das vom 7. bis zum 16. Juli stattfindende Open-Air-Event präsentiert spannende Live-Acts wie das Liquid Penguin Ensemble und LIGNA, ein vielfältiges Familien- und Abendprogramm, spannende Thementage sowie Wettbewerbe, in denen die neuen Sterne am deutschen und internationalen Hörspielhimmel ausgezeichnet werden.

Linke unterstützt Demo für mehr Kitaplätze und fordert mehr Bemühungen für eine Verbesserung der Betreuung

Am kommenden Mittwoch, 21. Juni 2017, findet ab 15:30 Uhr vor dem Neuen Rathaus eine Demonstration für mehr Kita-Plätze und mehr Transparenz bei der Kitaplatzvergabe statt. Die Linke Leipzig unterstützt diese Initiative und ruft dazu auf sich aktiv an der Protest-Aktion zu beteiligen.

Uraufführung des Kinderchores zum Reformationsjubiläum

In „Das Biest kann schwimmen“, begibt sich der Kinderchor der Oper Leipzig gemeinsam mit der Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“ am Samstag, 24. Juni, 15 Uhr in die Welt Martin Luthers. Rund um Kammersänger Martin Petzold als Martin Luther versammelt sich das Publikum bei diesem eigens zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation kreierten Musiktheaterstück um die lange Tafel Luthers und seiner Gäste und taucht ein mitten in eine Zeit des Glaubens und des Umbruchs.

Polizeibericht, 9. Juni: Brutaler Raub, Fahrradfahrerin gesucht, Schlägerei mit Folgen

Wegen schweren Raubes ermittelt die Leipziger Kripo, nachdem ein 33-Jähriger und seine Freundin (25) von mehreren, wahrscheinlich Jugendlichen, Samstagfrüh brutal überfallen wurden +++ In Borna für eine Fahrradfahrerin in einen VW Polo und machte sich von dannen – In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen +++ Am Sonntagmorgen kam es zu einem folgenschweren Streit auf dem Markt, bei dem ein 25-Jähriger schwer verletzt wurde.

3. Internationales, interkulturelles Fußballbegegenungsfest

Vom 22. bis zum 25. Juni 2017 findet unter der Schirmherrschaft des Leipziger Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Feist das 3. Internationale, interkulturelle Fußballbegegnungsfest statt. Das Internationale, interkulturelle Fußballbegegnungsfest erinnert an den 1939 zwangsaufgelösten jüdischen Fußballclub SK Bar Kochba Leipzig und das Schicksal wie den großen Leidensweg seiner vielen Mitglieder.

Juliane Nagel (Linke): Sachsen verstößt gegen EU-Aufnahmerichtlinie

Juliane Nagel, Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, erklärt zum Weltflüchtlingstag und zur Präsentation des Berichts des Sächsischen Ausländerbeauftragten: „Im Rahmen der Präsentation des neuen Berichts des Sächsischen Ausländerbeauftragten fordert er einen besseren Zugang von Geflüchteten zu Sprachkursen und Bildung. Diese Forderung ist unbedingt zu unterstützen. Die Realität ist: Im März 2016 entschied das Kultusministerium, die Berufsschulen für über 18-jährige Geflüchtete zu schließen. Seitdem hängen diese jungen Leute in der Luft und sind von der Möglichkeit, einen Schulabschluss nachzuholen, ausgeschlossen. Die alternativen Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit, an den Abendschulen und Kollegs sind keine adäquate Alternative.“

Leipziger SPD-Wirtschaftspolitiker für mittelstandsfreundliche Verwaltung

Die Leipziger SPD-Wirtschaftspolitiker Dr. Jens Katzek, Bundestagskandidat und Geschäftsführer sowie Heiko Bär, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion fordern mehr Initiative von der Stadtverwaltung für einen mittelstandsfreundlichen Umgang mit Leipziger Unternehmen. Im Zentrum der Kritik steht das Leipziger Wirtschaftsdezernat, welches dieser Aufgabe nicht gerecht wird. Auch auf Bundesebene seien mehr Initiativen zur Entbürokratisierung nötig.

Ulbig verurteilt Anschläge auf Anlagen der Deutschen Bahn

Zu den heutigen Brandanschlägen auf Signalanlagen der Deutschen Bahn AG in fünf Bundesländern, darunter auch Sachsen, sowie des aufgetauchten Bekennerschreibens von G20-Gegnern, erklärt der sächsische Innenminister und Vorsitzende der Innenministerkonferenz Markus Ulbig: „Die Brandanschläge auf Kabelschächte entlang mehrerer Bahnstrecken sind schwere Straftaten und werden mit aller Konsequenz von uns verfolgt und geahndet.“

„Gott grüß die Kunst!“ HTWK-MedienGAUtsch am 21. Juni

Eine traditionelle Zeremonie rund um einen Bottich voller Wasser, Urlaubsgefühl mitten im Semester und sommerliches Treiben: An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wird wie jedes Jahr im Juni Gautschfest gefeiert. Am kommenden Mittwoch, dem 21. Juni von 14 bis 22 Uhr treffen sich Gutenbergs Jünger und alle Schaulustigen zum „MedienGAUtsch“ auf dem Parkplatz hinter dem Gutenberg-Bau der Hochschule (Gustav-Freytag-Straße 42).

„Schau rein!“-Initiative verzeichnet Rekord

„Schau rein!“, Sachsens größte Initiative zur Berufsorientierung, ist 2017 mit einer Rekordbeteiligung von Unternehmen und Schülern zu Ende gegangen. Auch Leipzig erreichte einen neuen Spitzenwert: 74 Unternehmen öffneten in diesem Jahr ihre Türen, Hallen oder Werkstätten für die Azubis von morgen. Dazu beteiligten sich 815 Schülerinnen und Schüler aus 50 Leipziger Schulen.

Leipzig bleibt „Fairtrade-Stadt“

Leipzig erfüllt weiterhin alle Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde Leipzig erstmals 2011 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus. Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Leipzig. Lokale Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng für das gemeinsame Ziel zusammen. Ich bin stolz, dass Leipzig dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“

Am 21. Juni: Veranstaltungsreihe zum G 20 Gipfel – „G 20 – Gipfel der Repression“

Vom 14. Juni bis zum 27. Juni 2017 hat die Leipziger Linke in Zusammenarbeit mit dem linXXnet unter dem Motto „Mach mit gegen G 20“ ein mehrteiliges Veranstaltungsprogramm geplant. Dabei informiert sie über verschiedene Punkte, die mit den Gipfeltreffen und den Protesten dagegen zusammenhängen. Am Mittwoch, 21. Juni 2017 führt die Linke Veranstaltungsreihe zum G20 Gipfel nach Connewitz. Dort wird im UT Connewitz in der Wolfgang-Heinze-Straße 12a, ab 19:00 Uhr, über das Thema „G20 – Gipfel der Repression“ diskutiert. Zu Gast sind Elke Steven (Grundrechtekomitee), Mathias Monroy (Ex- gipfelsoli.org, Netzpolitik.org) und eine Vertreterin von out of action.

BSG Chemie Leipzig erhält Lizenz für Regionalliga Nordost 2017/18

Kurz und bündig fasste sich der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) in seinem Brief an die BSG Chemie Leipzig: „Die Prüfung hat ergeben, dass der Spielausschuss dem Präsidium des NOFV, aufgrund der sportlichen Qualifikation Ihres Vereins, ohne Auflagen und Bedingungen die Zulassung zum Spielbetrieb der Regionalliga Nordost für das Spieljahr 2017/2018 empfiehlt.“

Universitätsklinikum Leipzig und Medizinische Fakultät ziehen Bilanz

Das Universitätsklinikum Leipzig schließt das Jahr 2016 erneut mit einem positiven Jahresergebnis ab. Mit einem Plus von drei Millionen Euro konnte das Ergebnis gegenüber 2015 weiter verbessert werden. Viele Baumaßnahmen sichern zudem die Fortführung des Wachstumskurses.

Staatsanwaltschaft hat jetzt die Aufhebung der Immunität von Dr. Frauke Petry beantragt

Die Mühlen der sächsischen Justiz mahlen langsam. Aber wie am Montag, 19. Juni, bekannt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Dresden die Aufhebung der Immunität von Dr. Frauke Petry, der Vorsitzenden der AfD, beantragt. Der Jurist und Landtagsabgeordnete André Schollbach (Linke) hatte im Februar 2016 bei der Staatsanwaltschaft Dresden Strafanzeige wegen des Verdachts des Meineids gemäß § 154 Abs. 1 StGB gegen die AfD-Vorsitzende erstattet.

Aufsichtsrat bestätigt Martin Buhl-Wagner vorzeitig im Amt

Martin Buhl-Wagner ist in seiner Funktion als Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe bestätigt worden. Der Aufsichtsrat hat einer Verlängerung seines Vertrages um weitere fünf Jahre, bis 2023, vorzeitig und einstimmig zugestimmt.

Aktuell auf LZ