Artikel vom Freitag, 13. Januar 2017

Fußball, Regionalliga Nordost

Trennung auf Raten – Lok kündigt Ex-Teammanager Gruschka wegen „schwerwiegender Fehler“ + Update

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Das Tischtuch war schon länger zerschnitten, nun ist es offiziell: René Gruschka, ehemaliges Präsidiumsmitglied und Teammanager, ist als Mitarbeiter der Spielbetriebs-GmbH des 1. FC Lok Leipzig entlassen worden. "Schwerwiegende Gründe" gibt der Verein an, ohne ins Detail zu gehen. Wahrscheinlich auch, um Gruschka zu schützen. Nach einem Interview hatten sich Vereinsgremien und der 50-Jährige bereits entliebt. Weiterlesen

Kirchentag auf dem Weg in Leipzig bittet um Gastfreundschaft

Foto: Olaf Jäger

2017 feiern wir 500 Jahre Reformation. Der Kirchentag auf dem Weg wird Ende Mai daher rund 500 Veranstaltungen in Leipzig anbieten. Mehrere tausend Gäste suchen dann für einige Nächte eine Bleibe. Viele übernachten in Hotels und Pensionen, andere suchen in Schulen eine Unterkunft – auf Isomatten, Feldbetten oder Luftmatratzen. Für Besucherinnen und Besucher, denen diese Art der Unterbringung nicht möglich ist – seien es ältere Menschen, Familien mit kleinen Kindern, Menschen mit Behinderung oder auch internationale Gäste, werden jetzt private Unterkünfte gesucht. Weiterlesen

Auch 2017 gibt es 40 Euro/Monat für das Ehrenamt

Das Ehrenamt steht in Sachsen weiter hoch im Kurs. So ist die Zahl der Anträge für die Ehrenamtsförderung „Wir für Sachsen“ für dieses Jahr auf den neuen Rekordwert von 5.827 angewachsen. Die meisten Anträge stammten von Sportvereinen, aus der Brauchtumspflege und dem Altenhilfebereich. Insgesamt haben die Vereine, Kirchgemeinden und Stadtverwaltungen in ihren Anträgen eine Ehrenamtsentschädigung für 27.994 Helfer beantragt – ebenfalls ein neuer Rekord. Weiterlesen

Berufsschulklasse angehender Erzieher aus Grimma simuliert Arbeit des Stadtrates und erobert das Rathaus

Kommunalpolitisches Planspiel im Neuen Rathaus

Foto: Junge Union Leipzig

Am 12. Januar fand wieder das „Kommunalpolitische Planspiel“ im Neuen Rathaus von Leipzig statt. Veranstaltet wurde das politische Bildungsprojekt vom Ring Politischer Jugend Sachsen e.V. und der Jungen Union Leipzig (JU). Diesmal nahm eine Berufsschulklasse angehender Erzieher aus Grimma daran teil. Die erwachsenen Schüler lernten spielerisch, wie Kommunalpolitik funktioniert und der Stadtrat arbeitet. Weiterlesen

Am 19. Mai: X. Integrationsmesse Leipzig

Foto: Mahmoud Dabdoub

Am Freitag, dem 19. Mai 2017, findet von 10 bis 15 Uhr bereits die 10. Integrationsmesse Leipzig im Neuen Rathaus statt. Sie steht wieder unter dem Motto „Vielfalt in Arbeit und Kultur“ und wird veranstaltet vom Netzwerk Integration- Migrant/-innen in Leipzig e.V., der Handwerkskammer zu Leipzig, dem Referat für Migration und Integration der Stadt Leipzig und dem Haus Steinstraße e.V. Schirmherr ist wieder Oberbürgermeister Burkard Jung. Weiterlesen

Polizeibericht, 13. Januar: Brandbeschleuniger geworfen, Zigarettenaufsteller gestohlen, Kindertagesstätte heimgesucht

Foto: L-IZ.de

In der Plovdiver Straße warf heute Nacht ein unbekannter Täter Brandbeschleuniger in eine Sparkassen-Filiale +++ In der Stuttgarter Allee wurde die Schaufensterscheibe eines Geschäfts eingeworfen und ein komplett gefüllter Zigarettenaufsteller gestohlen +++ Zum wiederholten Mal suchten Einbrecher die Kindertagesstätte in der Hildegardstraße heim. Weiterlesen

Am 17. Januar: Verkürzter Beratungstag in der Leipziger Bildungsberatung

Am 17. Januar ist am Vormittag die Leipziger Bildungsberatung nicht besetzt. Beratungen werden in dieser Zeit nicht möglich sein. Termine für individuelle Beratungen können an diesem Tag ab 14 Uhr vereinbart werden. Die Beraterin Dorit Richter ist sonst jeden Dienstag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr in der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner Platz für Ratsuchende da. Die Leipziger Bildungsberatung ist offen für alle Erwachsenen, die sich aus- und weiterbilden möchten und Unterstützung in ihrer Zielfindung und Planung wünschen. Weiterlesen

Am 14. Januar: Erstes öffentliches Schwimmen im Sportbad Markkleeberg

Foto: Stadtverwaltung Markkleeberg

Jetzt geht es richtig los: Am Sonnabend, dem 14. Januar 2017, 10:00 Uhr öffnet das Sportbad Markkleeberg zum ersten öffentlichen Schwimmen. Das Bad in der Rathausstraße 29 geht in den Regelbetrieb. Seit dem 9. Januar 2017 nutzen bereits die Vereine im Probebetrieb die neue Sportstätte im Herzen von Markkleeberg. „Ab Sonnabend ist das Sportbad auch für alle Markkleebergerinnen und Markkleeberger sowie die Gäste der Stadt nutzbar“, sagt Christoph Kirsten, Leiter der Einrichtung. Weiterlesen

Am 8. Februar: Forum „Offenes Land – offene Fragen“

Foto: René Loch

Kaum andere Themen hielten Politik, Öffentlichkeit und Medien in den vergangenen Jahren so sehr in Atem wie „Asyl“ „Flucht“ und „Migration“. In der Tat hat der schnelle, vor allem aber unerwartete Zustrom einer großen Zahl von Flüchtlingen 2014/15 manche/n Politiker/in und viele Verwaltungen, nicht zuletzt aber zahlreiche Bürger*innen, oftmals überfordert. Doch neben der Hilflosigkeit des politischen und des Verwaltungssystems sowie großer Teile der Gesellschaft stand das tausendfache Engagement vieler Menschen, die im „Flüchtlingschaos“ weiterhin die Individuen wahrnehmen konnten, zu spontaner Hilfe bereit waren und nicht jede/n „Fremde/n“ als potentielle/n Feind/in wahrnahmen. Weiterlesen

Umleitung für Straßenbahnlinie 9

Brückenbauarbeiten in der Berliner Straße

Foto: Ralf Julke

Die Straßenbahnlinie 9 verkehrt von Montag, den 16. Januar bis Dienstag, den 24. Januar 2017 wegen der Bauarbeiten der Deutschen Bahn AG an der Eisenbahnüberführung in der Berliner Straße mit Umleitung. Zwischen den Haltestellen Wilhelm-Liebknecht-Platz (Haltestelle der Linien 10, 11 und 16) und Apelstraße führt die Umleitung über Eutritzscher Straße, Delitzscher Straße, Wittenberger Straße und Apelstraße. Weiterlesen

Am 18. Januar: Informationsabend zum Ausbau der Birkenstraße

Die Umgestaltung der Birkenstraße im Sanierungsgebiet Plagwitz ist Thema eines Informationsabends am 18. Januar, 18:30 Uhr, im Stadtteilbüro Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Gemeinsam mit dem Stadtumbaumanagement Leipziger Westen stellen das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung und das Verkehrs- und Tiefbauamt die Planung vor, nehmen Anregungen auf und stehen für Rückfragen zur Verfügung stehen. Weiterlesen

Was Leipzig bei Schulen geplant hat, reicht noch lange nicht

Auch Meusdorf bekommt wieder eine Oberschule

Screenshot: L-IZ

Als das Sozialdezernat im September dem Stadtrat die aktuelle Liste mit den geplanten Schulerweiterungen und Neubauten vorlegte, standen zwar schon Bauprojekte für über 300 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 drin. Aber das wird nicht reichen. Die Schülerzahlen übersteigen schon jetzt absehbar die geplanten Platzzahlen. Am Donnerstag, 12. Januar, ging die Vorlage für das nächste Schulprojekt ins Verfahren: Meusdorf bekommt wieder eine Schule. Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Testspiel von RB Leipzig

Foto: GEPA Pictures

Rund um das Testspiel von RB Leipzig gegen Glasgow Rangers am Sonntag, 15. Januar (Anstoß 15:30 Uhr), ist mit Verkehrseinschränkungen im Stadionumfeld zu rechnen. Etwa mehrere tausend Fans des schottischen Clubs werden erwartet, von denen der größte Teil über den Hauptbahnhof anreist und von der Westseite mit Shuttle-Bussen Richtung Red-Bull-Arena fährt. Weiterhin wird ein verstärkter Fußgängerverkehr zwischen Innenstadt und Sportforum zu verzeichnen sein. Gleiches gilt für die Abreise der Zuschauer nach Beendigung des Fußballspiels. Weiterlesen

Leipziger Finanzwissenschaftler haben Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen durchgerechnet

Vom neuen Finanzausgleich ab 2020 profitieren vor allem die reichen Bundesländer im Westen

Grafik: KPMG, WiFa Uni Leipzig

„Die Finanzschwäche ostdeutscher Kommunen muss im neuen Länderfinanzausgleich voll berücksichtigt werden“, forderte Sachsens Finanzminister Georg Unland (CDU) noch im Mai. Als sich dann die Regierungschefs von Bund und Ländern im Oktober 2016 nach langen Verhandlungen auf eine Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen verständigten, war von der Forderung nicht viel übrig geblieben. Und das hat Folgen für die ostdeutschen Bundesländer, wie Leipziger Finanzwissenschaftler jetzt ausgerechnet haben. Weiterlesen

Qualität zahlt sich aus

Besucherbilanz der Oper Leipzig für das Kalenderjahr 2016

Wagners „Götterdämmerung“ wieder szenisch im Opernhaus zu erleben. Foto: Tom Schulze

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt 189.300 Besucher zu den 371 eigenen Aufführungen in Oper, Leipziger Ballett und Musikalischer Komödie. Die Gesamtauslastung der Oper Leipzig lag in 2016 bei 77,2 %. Im Kalenderjahr 2015 kamen 173.000 Besucher zu 374 Veranstaltungen, die Auslastung lag bei 72,5 %. Weiterlesen

Großes Kino: Mord 4.0 im Hochschul-Labor

Am 20. Januar läuft die an der HTWK Leipzig gedrehte „SOKO Leipzig“-Folge im TV

Foto: Robert Weinhold/HTWK Leipzig

Die Tür des Nieper-Baus der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) an der Karl-Liebknecht-Straße wird aufgestoßen. Ein Mann rennt heraus, reißt einen Radfahrer um und sprintet in Richtung Geutebrück-Bau, bevor er von Kriminalkommissarin Olivia Fareedi (Nilam Farooq) zu Fall gebracht wird. Ringsum stehen Menschen und beobachten die Szene. Manche filmen sie sogar – mit professioneller Technik. Denn der Nieper-Bau ist nicht mehr der Nieper-Bau, sondern der Unternehmenssitz von „Mondo Robotics“: Einem der Schauplätze von Folge 345 der erfolgreichen ZDF-Krimiserie „SOKO Leipzig“. Weiterlesen

Geheimnis gelüftet

Zoo Leipzig: Gorillajungtier ist ein Mädchen

Foto: Zoo Leipzig

Nach vierwöchigem Rätselraten konnten die Pfleger von Pongoland nun eindeutig das Geschlecht des am 4. Dezember 2016 geborenen Gorillajungtieres feststellen: Es ist ein Mädchen. Der zweite Nachwuchs von Gorillaweibchen Kibara (12 Jahre) hat sich seit der Geburt gut entwickelt, trinkt ausreichend, wird von der Mutter liebevoll umsorgt und zeigt bereits Interesse an seiner Umwelt. Auch Halbschwester Diara, die im Jahr 2014 zur Welt kam und stets ausgelassen über die Anlage tobt, versucht beständig Kontakt zur der Kleinen aufzunehmen. Doch Mutter Kibara lässt dies noch nicht zu. Weiterlesen

Nachdenken über ... Zukunft

Warum man nicht Bob Dylan auflegen, sondern William Gibson lesen sollte

Foto: L-IZ

Vielleicht geht es Ihnen auch so. Eigentlich haben Sie einen Berg Aufgaben auf dem Tisch liegen, die sie nur eine nach der anderen abarbeiten müssen. Und dann kommt – Pling! – wieder so eine Meldung aus der virtuellen Realität in ihren Alltag geschneit. So eine wie dieses schöne Interview auf „Zeit Online“ mit dem Autor William Gibson. Und wenn Sie jetzt William Gibson noch nicht kennen, dann sollten Sie das wirklich schleunigst nachholen. Weiterlesen