5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 18. Januar: Informationsabend zum Ausbau der Birkenstraße

Von Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung und Verkehrs- und Tiefbauamt

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Umgestaltung der Birkenstraße im Sanierungsgebiet Plagwitz ist Thema eines Informationsabends am 18. Januar, 18:30 Uhr, im Stadtteilbüro Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Gemeinsam mit dem Stadtumbaumanagement Leipziger Westen stellen das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung und das Verkehrs- und Tiefbauamt die Planung vor, nehmen Anregungen auf und stehen für Rückfragen zur Verfügung stehen.

    Derzeit wird der erste Abschnitt der Birkenstraße gemeinsam mit der Felsenkellerstraße umgebaut. Der zweite Abschnitt – von Aurelien- bis Lützner Straße – soll noch in diesem Jahr umgestaltet werden. Finanziert wird das Vorhaben aus den freiwilligen, d. h. noch vor der Aufhebung der Sanierungssatzung gezahlten Ablösebeiträgen im Sanierungsgebiet Plagwitz.

    Für das Teilgebiet zwischen Karl-Heine- und Lützner Straße, in dem sich die Birkenstraße befindet, soll die Satzung 2019 aufgehoben werden, weil dann die Sanierungsziele erreicht sind. Bis dahin können die freiwilligen Ablösebeträge dem Fördergebiet als Reinvestionen zugute kommen.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ