Artikel vom Mittwoch, 11. September 2019

Das Raumklima wäre der alten Paulinerkanzel nicht zuträglich

Akademischer Senat der Uni Leipzig entscheidet gegen Anbringung der Kanzel im Paulinum

Foto: Swen Reichhold/ Universität Leipzig

Für alle LeserDer große Streit um die Kanzel der einstigen Kirche St. Pauli tobte 2013, 2014, 2015, 2016. Dann war ein Weilchen Ruhe. Aber jetzt sorgen ganz simple konservatorische Gründe dafür, dass sie doch nicht im Paulinum angebracht wird. Der Akademische Senat der Universität Leipzig hat sich bei seiner Sitzung am Dienstag, 10. September, mit großer Mehrheit gegen die Aufstellung der historischen Kanzel im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli ausgesprochen. Weiterlesen

AbL fordert: Welthandel wirksam sozial und ökologisch zu qualifizieren

Öffnung der Milchmärkte geplant: Mercosur zementiert die Exportoffensive in der Milchwirtschaft

Logo AbL

Die Bundesregierung und das Bundeslandwirtschaftsministerium sprechen sich klar für das geplante Freihandelsabkommen der EU mit den Mercosur-Ländern (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) aus. Neben den bisher ausgehandelten Rindfleischimportquoten, sehen die Eckpunkte eine gegenseitige Öffnung des Milchmarktes für zollfreie 30.000 Tonnen Käse, 10.000 Tonnen Milchpulver und 5.000 Tonnen Babynahrung vor. Weiterlesen

IHK-Vollversammlung

Positionspapier für längeres gemeinsames Lernen und Aufstockung der Robotik-Initiative beschlossen

Foto: IHK zu Leipzig

Die IHK-Vollversammlung hat in ihrer gestrigen Sitzung ein Positionspapier zum längeren gemeinsamen Lernen im Freistaat Sachsen beschlossen. Die zentrale Forderung lautet, im sächsischen Schulgesetz einen späteren Übergang an das Gymnasium zu verankern. Diese Forderung fußt unter anderem auf einer Unternehmensbefragung im Jahr 2016, wonach sich 82 Prozent der Unternehmen in der Region Leipzig für den späteren Übergang an das Gymnasium aussprechen. Ferner hat sich im Vorfeld des Beschlusses auch der Fachkräfte- und Weiterbildungsausschuss mit dem Thema befasst. Weiterlesen

Volkspark/-wald Volkmarsdorf

Trailermoon will alles versuchen, die Fläche des Wagenplatzes zu kaufen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDass die Verkaufsverhandlungen für das Grundstück der Deutschen Bahn an der Schulze-Delitzsch-Straße ins Stocken geraten sind, hat viele Gründe. Mitleidende in jedem Fall die Wagenleute von Trailermoon, die auf einem Teil der Fläche wohnen. Im Sommer tat sich für sie eine einmalige Chance auf: Die Bahn bot ihnen an, für die vom Wagenpark besetzte Fläche ein Kaufangebot abzugeben. Aber die Zeit wird knapp. Weiterlesen

Analyse durch UKL-Apotheker hilft, Doppelmedikationen oder unplausible Dosierungen zu vermeiden

Nur einnehmen, was wirklich benötigt wird: Die erste Untersuchung vor der OP gilt dem Medikationsplan

Foto: Stefan Straube / UKL

"Apotheker-Arzneimittelgespräch" mag ein schwieriges und langes Wort sein – als Instrument, die Sicherheit der Patienten des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) zu erhöhen, ist es jede Silbe wert. Wer als UKL-Patient vor einer geplanten chirurgischen Operation steht oder eine Augen-OP erhält, führt zuvor ein vertrauensvolles Gespräch mit einem Klinikapotheker über seinen Medikationsplan. Die pharmazeutischen Experten des UKL kontrollieren und analysieren die Liste der einzunehmenden Arzneimittel und korrigieren an den nötigen Stellen. Weiterlesen

Fahrradstadt im Bremsmodus

Auch die SPD fragt jetzt, warum es in Leipzig keine Piktogramme für Fahrradstraßen gibt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNachdem schon die Grünen-Fraktion im Leipziger Stadtrat auf die Aktion von Lucy und Pierre reagiert hat, zuerst in der Beethovenstraße und dann auch am Dittrichring große Hinweise für die Fahrradstraße auf die Fahrbahn zu malen, zieht jetzt die SPD-Fraktion nach. Manchmal braucht es ja wirklich erst Bürgeraktionen, damit auch Stadträte mitkriegen, dass irgendetwas in der Stadt nicht stimmt. Weiterlesen

20 Jahre „Jahrtausendfeld“ – ein Stück Land mitten in der Stadt

Am Sonntag beackert der Bauer wieder die berühmte Brache an der Karl-Heine-Straße

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Sonntag, 15 September, gibt es an der Karl-Heine-Straße wieder etwas zu sehen, was es dort zuletzt zur Jahrtausendwende zu sehen gab. Exakt 20 Jahre nach der ersten Aussaat kehrt er zurück: Der Bauer mit dem Pflug, gezogen von seinen treuen Pferden, bestellt erneut das „Jahrtausendfeld“ im Leipziger Westen. Als reale Erscheinung aus vergangener Zeit erinnert er uns an die ursprüngliche Idee: Wie viel Raum geben wir der Natur und wie soll unsere Stadt in Zukunft aussehen? Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen zum Eventshopping

Foto: Marko Hofmann

Während des Eventshoppings am Freitag, dem 13. September kommt es ab 17.00 Uhr zu Verkehrseinschränkungen im Bereich der Innenstadt. Die Bahnhofstraße wird dafür ab der Einmündung der Altenburger Straße in Richtung Markt voll gesperrt, die Querung entlang der Mühlgasse bleibt aber gewährleistet. Die Wassergasse sowie die Brauhausstraße sind ebenfalls von der Vollsperrung betroffen. Außerdem ist die gesamte Roßmarktsche Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Weiterlesen

„Politiker müssen erklären, was sie machen.“

Der Leipziger Religionssoziologe Gert Pickel über Volkseinwände und Feigenblätter für echte Bürgerbeteiligung

Foto: Swen Reichhold/ Universität Leipzig

Für alle LeserIm Wahlkampf schlug Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer vor, im Freistaat einen „Volkseinwand“ gegen bereits vom Landtag verabschiedete Gesetze einzuführen. Die Bürger sollten nicht nur am Wahlsonntag verbindliche Entscheidungen treffen, sondern auch bei Gesetzen das letzte Wort haben, schrieb er in einem Gastbeitrag für die „Zeit“. Aber auch ein erfahrener Soziologe wie Gert Pickel aus Leipzig ist da skeptisch. Weiterlesen

Von der Leyen stellt Personaltableau für EU-Kommission vor

Foto: Susie Knoll

Die designierte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat gestern in Brüssel ihren Vorschlag für die Besetzung der zukünftigen EU-Kommission vorgestellt. “Ich freue mich darüber, dass sich Von der Leyen an ihr Versprechen gehalten hat und die Hälfte der 27 Posten mit Frauen besetzt werden” kommentiert die sächsische SPD-Europaabgeordnete Constanze Krehl den Vorschlag. Weiterlesen

Rechte Staatsdiener

Grüne und Linke verlangen Aufklärung: Auch ein Justizbeamter war am Neonaziangriff auf Connewitz beteiligt

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserIrgendwie scheint sie typisch zu sein, diese Gleichgültigkeit des sächsischen Staatsapparates gegenüber Staatsdienern, die sich im rechtsextremen Milieu bewegen. Und selbst dann, wenn sie bei Straftaten auffällig werden, passiert nichts, tut der Dienstherr gar so, als hätte er davon erst zwei Jahre später erfahren. Unter den über 200 Hooligans, die 2016 Connewitz überfielen, waren wohl mindestens zwei sächsische Staatsbedienstete. Weiterlesen

Knabenchor-Urteil: Klangbild entscheidet über Nachwuchs

Foto: PR

Der Thomanerchor entscheidet auch weiterhin ausschließlich nach künstlerischen Gesichtspunkten über die Aufnahme des Chor-Nachwuchses. In dem seit einigen Monaten in der Öffentlichkeit diskutierten Fall einer Berliner Rechtsanwältin und ihrer Tochter hat der Thomaskantor auf Grundlage des Urteils der Berliner Verwaltungsgerichts entschieden, das junge Mädchen zum Vorsingen einzuladen. Weiterlesen