Tag: 29. Februar 2016

Bar Kochba Denkmal unter einem Haufen Schutt vergraben. Foto: Privat
Leben·Gesellschaft

Jüdische Sportgeschichte planiert: Bar Kochba – Denkmal unter Schutt beerdigt

Dass die Bauaktion auf dem Platz an der Dübener Landstraße ein Nachspiel haben wird, ist bereits klar. Seit zwei Wochen begradigen Baumaschinen den Sportplatz des ehemaligen jüdischen Fußballclubs Bar Kochba in Leipzig. Das kleine Denkmal am Rande ist nicht mehr zu sehen, Schutt und Geröll wurden einfach drüber gekippt. Offenbar soll hier, wo ein gehöriges Stück Leipziger Fußballtradition zu Hause war, zukünftig ein Parkplatz für das nahe liegende VW-Autohaus entstehen. Dabei waren offenbar Denkmal und eine kleine Mauer mit einem eingelassenen Davidstern ebenso egal, wie die Geschichte des Ortes an sich.

Auch im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz wird der Platz für Fahrräder zuweilen knapp. Foto: Ralf Julke
Wirtschaft·Mobilität

Wenn die Regionalisierungsmittel nicht in Sachsens Nahverkehr fließen, ist auch die Strategiekommission nur ein Feigenblatt

Im Dezember hat die ÖPNV-Strategiekommission schon mal so etwas wie einen Zwischenbericht an den Sächsischen Landtag überreicht. Noch ohne greifbares Ergebnis oder einen Lösungsvorschlag. Sachsens Radfahrerverband befürchtet jetzt, dass am Ende tatsächlich nichts herauskommen wird und die Streckenstilllegungen immer mehr Regionen vom Schienennetz abklemmen.

Der Sächsische Landtag. Foto: Steffen Giersch
Politik·Sachsen

Ein Geständnis: Tillich hat die rechte Gefahr in Sachsen unterschätzt + Videos

Anlässlich der Vorfälle in Clausnitz und Bautzen traf sich der sächsische Landtag nun am 29. Februar zur Sondersitzung. Thema waren die rechte Gewalt im Freistaat, Gegenstrategien und Erklärungsversuche. Auf Twitter sorgte zeitgleich ein CDU-Landtagsabgeordneter für Verwirrung: Er unterstellte Linke-Fraktionschef Rico Gebhardt, der CDU eine Mitschuld am Holocaust gegeben zu haben.

Ein Aerologic-Frachter startet auf dem Flughafen Leipzig / Halle. Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig
Leben·Gesundheit

Dialogforum Flughafen Leipzig/Halle beschäftigt sich mit NORAH-Studie und gibt sich erst mal ratlos

Am 25. Februar saß Leipzigs Fluglärm-Kuschelrunde wieder mal zusammen. Da tagte das Dialogforum Flughafen, das seit 2013 existiert und ein wenig die etwas fluglahme Fluglärmkommission des Flughafens Leipzig/Halle ergänzen sollte. Auch ein bisschen stärker die Belange der Bürger und Initiativen einbringen sollte. Am Donnerstag, 25. Februar, beschäftigte man sich mit der berühmten NORAH-Studie.

Max-Klinger-Brief an Elsa Asenieff. Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Bildung·Forschung

Die leserlichen Zeugnisse berühmter Leipziger nun auch online auffindbar

Nicht nur Leibniz und Reger gehören 2016 zu den großen Jubilaren in Leipzig. Werden wir das noch oft erzählen an dieser Stelle? Natürlich. An Leibniz kam man in diesem Jahr nicht vorbei, Reger gehört zum großen Kosmos der Komponisten. Aber es ist wie zuletzt bei Rabener und Gellert: Schriftsteller sind irgendwie nicht wichtig. Also haben auch die Mitarbeiter des Stadtgeschichtlichen Museums nur nach Leibniz und Reger gesucht. Und ihrer Handschrift.

Fremdenfeinde demonstrieren in Leipzig: Legida am 1. Februar 2016 auf dem Ring. Foto: L-IZ.de
Politik·Sachsen

Schluss mit dem Wegducken in Sachsen, weg mit der „Extremismustheorie“

Eigentlich waren Clausnitz und Bautzen nur die letzten Glieder einer langen, langen Kette fremdenfeindlicher Randale und Gewalttaten in Sachsen in den letzten anderthalb Jahren. Aber sie waren so etwas wie der letzte Tropfen in ein Fass, das jetzt übergelaufen ist. Und selbst die überregionalen Medien haben die Geduld mit einem Ministerpräsidenten Tillich verloren, der sich jahrelang vor den fremdenfeindlichen Umtrieben im Land nur weggeduckt hat.

Hans-Dietrich Haemmerlein: Alfred Brehm. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Das Leben Alfred Brehms in Bildern, Zeugnissen und Widersprüchen

Den Mann kennt jeder. Von „Brehms Thierleben“ hat jeder schon mal gehört. Mancher hat zu Hause auch die alten oder diverse neuere Ausgaben stehen, schaut rein, schmunzelt und freut sich an den Bildern, die oft vom Leipziger Grafiker Robert Kretschmer stammen. Die Wenigsten wissen, wie eng „Brehms Thierleben“ mit der Stadt Leipzig verbunden ist.

Nach Bronze über 60m lief Robert Hering (SC DHfK) über 200m sogar zu Silber und setzte im Vorlauf eine neue persönliche Bestzeit. Foto: Jan Kaefer
Sport·Leichtathletik

Leichtathletik-DHM 2016: Robert Hering verbessert Bestzeit und holt Silber

Am zweiten Wettkampftag der Leichtathletik-DHM konnten die Leipziger in Person von Robert Hering noch einmal zuschlagen. Auch darüber hinaus gab es bemerkenswerte Leistungen, wie die 17,00 Meter im Dreisprung vom Chemnitzer Max Heß oder einen Europäischen Jugendrekord von Konstanze Klosterhalfen (Bayer Leverkusen) über 3.000 Meter. Auch Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) holte sich in neuer Bestzeit einen Titel. Die 3.500 Zuschauer in der ausverkauften Arena kamen voll auf ihre Kosten, erlebten aber auch ein Stabhochsprung-Drama.

Melder vom 29.2.2016

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Wortmelder

Schauspielbrigade Leipzig singt Gundermann

Ist von Bergbau und Musik die Rede, dann kommt man schnell auf den Namen des Liedermachers Gerhard Gundermann. Er war Sprachrohr der Menschen im Lausitzer Braunkohle-Revier. Und obwohl er als Musiker auf der Bühne stand, blieb er seinem Beruf als Baggerfahrer in der Kohlegrube treu. Seine Lieder sind melancholisch und schroff, ehrlich und schön. Sie erzählen Geschichten vom Leben. Gerhard Gundermann ist 1998 im Alter von nur 43 Jahren gestorben.

Wortmelder

Neue Ausstellung im HELIOS Park-Klinikum zeigt Wunderwelt der Natur im Makro-Format

Ab dem 3. März können die Patienten und Besucher des HELIOS Park-Klinikums Leipzig die Natur ganz neu entdecken. Während draußen der Frühling beginnt, zeigt das Krankenhaus in seinem Diagnostikum Natur-Miniaturen im Großformat. Die Mitglieder des Fotoclubs Berggut waren im Botanischen Garten der Universität und der Natur in und um Leipzig unterwegs. Sie inszenierten Frühblüher und Kakteen ebenso wie Schmetterlinge, Frösche und Insekten. So wird das Kleine plötzlich groß, das Unbedeutende sehenswert.

Vorher. Foto: BUND Leipzig
Wortmelder

BUND Leipzig beklagt kompromissloses Vorgehen von Stadt und Bauherren

Eine Fläche mit bis zu 4 Meter hohen Gebüschen wurde an der Straße des 18. Oktober vollständig abgeholzt. Damit wurde ein wichtiges Vogel-Biotop einer Baumaßnahme ersatzlos geopfert. Die seit September vom BUND Leipzig an Stadt und Bauherr herangetragenen Kooperationswünsche wurden übergangen. Indes bedroht das Bauvorhaben noch weitere Vogel-Lebensräume.

Foto: L-IZ.de
Polizeimelder

Polizeibericht, 29. Februar: Sattelzüge verschwunden, Hohe Verluste, Fahrzeugbrand

Diebe übernahmen in der Nacht in Schkeuditz die Fracht eines 58-Jährigen und mit ihr auch gleich den kompletten Sattelzug während der sonntäglichen Ruhepflicht – Zeugen gesucht +++ Auch in Engelsdorf verschwand ein kompletter Sattelzug +++ Mit brachialer Gewalt drangen Diebe am Wochenende in einen Garagenkomplex in Probstheida ein und stahlen ein hochwertiges Zweirad +++ Auch in Mölkau wurde eine Garage heimgesucht und u.a. hochwertige Bau- und Elektromaschinen entwendet +++ Heute Nacht kam es in Connewitz zu einem Fahrzeugbrand.

Wortmelder

Ernst-Grube-Halle der Universität Leipzig wird saniert

Die Ernst-Grube Halle wird saniert und steht der Universität Leipzig voraussichtlich ab Mitte September wieder zur Verfügung. Der Sanierungsbedarf resultiert aus der langjährigen Nutzung der Sporthalle für Zwecke des Universitätssports und aus der kurzfristig, aber sehr intensiven Nutzung als staatliche Erstaufnahmeeinrichtung. Der Freistaat Sachsen stellt für die Instandsetzung rund 900.000 Euro zur Verfügung.

Wortmelder

Grippe bringt Engpass bei Blutspenden in den Haema Blutspendezentren Leipzig

Aufgrund der Winterferien und des ungemütlichen Wetters kamen in den vergangenen Wochen deutschlandweit weniger Menschen zur Blutspende. Hinzu kommt die aktuell anhaltende Grippewelle und Erkältungszeit. Viele Freiwillige können nicht spenden. Um dennoch die Versorgung der Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen sicherstellen zu können, werden alle Bürger, die gesund und über 18 Jahre alt sind gebeten, in den kommenden Tagen Blut zu spenden.

Bewegungsmelder

Damm des „Silbersees“ in Lößnig-Dölitz wird erneuert

Ab heutigen Montag, 29. Februar, wird der Damm des „Silbersees“ (Stauteich Lößnig-Dölitz) erneuert. Das Staubauwerk, inklusive des Tosbeckens und der Schieber zur Regulierung des Wasserstands, war während des Hochwassers im Juni 2013 beschädigt worden und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Um die hinter dem Bauwerk liegenden Bereiche zu schützen, müssen die westlichen Dammböschung gerodet und wiederhergestellt sowie ein Dammunterhaltungsstreifen angelegt werden.

Wortmelder

Am 14. März: Kerzenwerkstatt bei SK-SPORT

Wer noch auf der Suche nach einer kleinen österlichen Aufmerksamkeit für die Liebsten ist und dabei gern etwas Selbstgemachtes verschenkt, kann zusammen mit der erleb-bar individuelle Kerzen herstellen. Die Kerzenwerkstatt ist am Montag, den 14. März 2016, von 15:00 bis 19:00 Uhr bei SK-SPORT in der Oststraße 20 geöffnet.

Wortmelder

Tag der Archive unter dem Motto „Mobilität im Wandel“

„Mobilität im Wandel“ heißt das Thema des achten Tages der Archive am 5. März. An diesem Tag präsentieren Archive aller Sparten im gesamten Bundesgebiet ihre Schätze und geben Einblick in ihre Arbeit. In Leipzig wird in diesem Jahr mit acht Einrichtungen eine Rekordbeteiligung erwartet. Am 5. März öffnen alle teilnehmenden Archive ab 10 Uhr für die Besucher.

Wortmelder

Aufruf: Oper Leipzig sucht Twitterer

Anlässlich der Premiere von Gioacchino Rossinis „La Cenerentola“ am 19. März 2016, lädt die Oper Leipzig (@oper_leipzig) interessierte Twitterer zu einem Kultur Tweetup am Premierenabend ein. Unter dem Hashtag #LEtwoper kann vor der Aufführung, in der Pause und natürlich danach über das Erlebte getwittert werden. Ab 17:30 Uhr erwartet die Teilnehmer eine exklusive Führung hinter den Kulissen der Oper Leipzig sowie der anschließende gemeinsame Besuch der Premiere.

Scroll Up