12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. Juni 2017

HC Leipzig reicht fristgemäß Schiedsklage ein

Am heutigen Freitag hat der HCL fristgemäß die Schiedsklage gegen die Nichterteilung der Lizenz bei der HBV-F in Dortmund eingereicht. Über die Schiedsklage wird das unabhängige Schiedsgericht unter Vorsitz ehemaligen Richterin und Stadträtin Sylvia Schenk entscheiden.

Bachfest 2017: Jordi Savall dirigierte Monteverdis „L’Orfeo“

Monteverdis Version des Orpheus-Mythos ist für viele die erste echte Oper überhaupt. Zweifelsohne ist das 1607 in Mantua uraufgeführte Werk das älteste, das bis heute regelmäßig Einzug in die Spielpläne der großen Häuser findet. Barockexperte Jordi Savall führte den „L’Orfeo“ am Dienstag mit namhaften Solisten, der Capella Relal de Catalunya und dem Concert des Nations konzertant im Gewandhaus auf.

Thomas Feist (CDU): „Kohl ist Kanzler der Einheit“

Mit Bestürzung und Trauer reagiert der Leipziger Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Feist (CDU) auf den Tod des früheren Bundeskanzlers Dr. Helmut Kohl. „Mit Helmut Kohl verliert unser Land eine der bedeutendsten und verdienstvollsten Persönlichkeiten der jüngeren Geschichte. Dr. Helmut Kohl wird als Kanzler der Einheit und als Kanzler der Europäischen Union in die Geschichtsbücher eingehen. Gerade wir Menschen im Osten Deutschlands haben ihm unglaublich viel zu verdanken. Ich persönlich bin aufgrund der Verdienste Helmut Kohls in die CDU eingetreten“, so Feist.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich zum Tode von Bundeskanzler a. D. Helmut Kohl

Der Tod Helmut Kohls erfüllt mich mit großer Trauer. Die Menschen in Sachsen, ja, ich ganz persönlich, haben ihm, seinem politischen, historischen Wirken so viel zu verdanken. Seine Rede in Dresden 1989, wo er zu den Menschen, die zuvor so entschlossen auf die Straßen gingen, sprach, hat uns allen Mut gemacht, Hoffnung gegeben, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diesen Weg ist er konsequent gegangen: Zur Einheit unseres Vaterlandes, zum Aufbau der neuen Länder und zur Vereinigung Europas.

Amtsgericht: Krankenpfleger gesteht Beischlaf mit betagter Patientin

Schüchtern saß der junge Mann auf der Anklagebank, starrte die meiste Zeit betreten nach unten. Der unscheinbare Eindruck mag gar nicht so recht zur Gewalttat passen, welche Michael F. über seinen Verteidiger am ersten Prozesstag einräumte: Demnach vollzog der Krankenpfleger im Dezember 2016 auf der Arbeit den Beischlaf mit einer 77-jährigen Patientin.

Schwimmtalent Schäffner kratzt an den Meisterschaftsmedaillen

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften in Berlin konnten sich die Leipziger Schwimmer drei A-Finalteilnahmen erkämpfen. Stark präsentierte sich der erst 17-jährige Michael Schäffner (SC DHfK Leipzig), der über die 50 m Rücken in 25,76 Sekunden bis auf 1,4 Zehntel an die Medaillenplätze herankam. Mit dieser Zeit konnte das Spitzentalent Platz fünf belegen und zum ersten Mal unter 26 Sekunden schwimmen.

Martin Dulig honoriert das Lebenswerk von Helmut Kohl

Der Landesvorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, honoriert das Lebenswerk von Helmut Kohl: „Obwohl wir politisch in vielen Dingen weit voneinander entfernt sind, zolle ich seiner Leistung als Bundeskanzler, die Einheit Deutschlands vorangetrieben zu haben, den größten Respekt. Er war ein großer Europäer, der sich für die Versöhnung und Entwicklung der Europäischen Union eingesetzt hat. Seiner Familie drücke ich mein tiefes Mitgefühl aus.“

Polizeibericht, 16. Juni: 16-Jähriger ausgeraubt, Brandstiftung, Trompete gestohlen

Fünf unbekannte Jugendliche schlugen einem 16-Jährigen ins Gesicht und nahmen ihm den Rucksack ab +++ Auf bislang unbekannte Weise setzte gestern Abend ein Zündler das ehemalige Industrieobjekt auf dem Gelände des Leutzscher Bahnhofs in Brand +++ Nachdem eine Familie auf einer Bank in der Grünanlage der Thomaskirche ein Eis verspeisten hatten und weitergehen wollte, fehlte der Rucksack und ein Trompetenkastens samt Trompete – In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Gewandhausorchester kommt zu den Leipzigern nachhause

Der 275. Geburtstag des Gewandhausorchesters ist eines der Highlights der Konzertsaison 2017/2018. Doch gefeiert wird nicht nur der weltberühmte Klangkörper, sondern auch sein Publikum! Unter dem Motto „Jetzt kommen wir zu Ihnen!“ bedankt sich das Orchester mit Privatkonzerten persönlich bei seinen Leipziger Anhängern. Alle Leipziger Musikliebhaber können sich als Gastgeber bewerben, Start der Aktion ist der 16. Juni 2017.

Video-Reisezentrum in Markkleeberg eröffnet

Deutsche Bahn (DB), Stadt Markkleeberg und Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) haben am Freitag (16.06.) das erste Video-Reisezentrum Mitteldeutschlands eröffnet. Es befindet sich im Bahnhof Markkleeberg am Übergang zum neuen Schwimmbad. „In der behindertengerechten Kabine können sich Fahrgäste über Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher von einem Servicemitarbeiter persönlich beraten und informieren lassen und natürlich auch Tickets kaufen. Technische Vorkenntnisse werden dafür nicht benötigt“, so Frank Bretzger, Produktmanager bei der DB Regio AG.

„Das unkontrollierte Vergnügen des Auges“: Arbeiten von Lutz Hirschmann im Stadtarchiv

Eine Ausstellung mit Arbeiten des Leipziger Zeichners und Grafikers Lutz Hirschmann wird am 22. Juni, 18:30 Uhr, im Stadtarchiv eröffnet. Die Laudatio hält die Leipziger Künstlerin Susanne Werdin. Die Arbeiten sind bis zum 31. August zu sehen.

LWB verschenkt zur Ökofete Kräuter und Blumen

Die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) lädt am Sonntag (18. Juni 2017) zum fünften Mal zu einer großen kostenlosen Pflanzaktionen auf der Ökofete ein. Zu jeder vollen Stunde können die Gäste des größten Umweltfestes in Mitteldeutschland eigenhändig kleine Pflänzchen eintopfen. Wer später zuhause gärtnerische Erfolge mit seiner LWB Pflanze erringt und dies dokumentiert, kann einen Gutschein gewinnen.

Erneut gehen alle drei Förderpreise des VDI Bezirksvereins Leipzig an HTWK-Absolventen

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) bildet Ingenieure aus, denen der Praxisbezug im Studium von Beginn an vermittelt wird. Das erweist sich einmal mehr als Erfolgsrezept: wie schon im vergangenen Jahr waren drei Absolventen der HTWK Leipzig erfolgreich bei der Ausschreibung zum Förderpreis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) Bezirksverein Leipzig e.V. Mit diesem Preis werden in jedem Jahr herausragende Leistungen von Studierenden und Absolventen auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften prämiert, die sich durch ihren besonders innovativen Charakter, Interdisziplinarität und den Gedanken der Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Die Preisverleihung fand am 14. Juni 2017 parallel zu den Feierlichkeiten des 25. Jubiläums der HTWK Leipzig statt. Die Preise wurden von André Weiß, Vorstandsvorsitzender des VDI Bezirksvereins Leipzig e.V., überreicht.

SPD-Stadträtin Nicole Wohlfarth verwahrt sich gegen Geschichtsverdrehung der Leipziger CDU

Eigentlich gibt es derzeit nicht viel zu sagen zu Schulmuseum und Runder Ecke. Es gilt die Vereinbarung, die Stadtverwaltung und Bürgerkomitee im Herbst 2016 unterzeichnet haben. Sie muss nur umgesetzt werden. Aber erstaunlicherweise nutzte die CDU die Gelegenheit, bei diesem Thema verbal über die Grünen herzufallen und ihnen zu unterstellen, sie hätten wohl ihre Wurzeln als Bürgerrechtler vergessen. Eine tapfere SPD-Stadträtin warf sich ins Geschehen. Und erntete nun ähnliche Unterstellungen.

Ehemalige jüdische Leipziger und Nachfahren besuchen Leipzig

Es ist eine gute, mittlerweile 25-jährige Tradition: Einmal im Jahr lädt die Stadt Leipzig ehemalige jüdische Einwohner und ihre Nachfahren zu einem mehrtägigen Besuch in die Messestadt ein. In diesem Jahr werden vom 18. bis 26. Juni fast 50 Gäste aus Israel, Australien, Neuseeland, USA, Kanada, Chile und Großbritannien erwartet.

Kaffeeklatsch zur Neugestaltung der Ständigen Ausstellung

Wie entsteht eine Ausstellung und was muss eine Kuratorin beachten? Diese und andere Fragen beantwortet Anne Dietrich bei einem Kaffeeklatsch am Dienstag, dem 20. Juni, 17 Uhr im Museum Zum Arabischen Coffe Baum. Im ältesten Kaffeehaus Deutschlands beherbergt, widmet sich das Museum seit 1999 der Kulturgeschichte des Kaffees als einer der wichtigsten weltweiten Handelswaren. Im Januar diesen Jahres wurde die Ausstellung überarbeitet und aktualisiert.

Schulmuseum zeigt zur Jüdischen Woche seltenes Filmmaterial mit Interviews mit ehemaligen jüdischen Leipzigern

Anlässlich der Jüdischen Woche öffnet das Schulmuseum (Goerdelerring 20) am 20. Juni, 17 bis 19 Uhr, seine reiche Sammlung an Interviews mit ehemaligen jüdischen Leipzigerinnen und Leipzigern. In den Zeitzeugengesprächen erinnern sich diese beispielsweise an ihre Schulzeit, an prägende Lehrer, Mitschüler und Erlebnisse vor und nach 1933. Zum Teil noch nie gezeigtes Filmmaterial wird in einem eigens für diesen Anlass produzierten Zusammenschnitt präsentiert.

Entwicklungskonzept Clara-Zetkin-Park wird auf den Weg gebracht

Für Leipzigs größte Parkanlage, den zentral gelegenen Clara-Zetkin-Park, wird ein umfangreiches Entwicklungskonzept auf den Weg gebracht. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Definiert wird die Entwicklung der beliebten Parkanlage in den Teilkonzepten: Wege und Verkehr, Nutzung und Ausstattung, Bäume und Sträucher sowie einem nachhaltigen Parkmanagement.

Am 21. Juni: Verkehrseinschränkungen rund um Firmenlauf

Am Mittwoch, 21. Juni, werden 19 Uhr rund 13 000 Teilnehmer auf die Strecke des 10. Commerzbank Firmenlauf rund um die Red Bull Arena gehen. Durch die Veranstaltung kommt es vorübergehend zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. In der Zeit von 12 bis 24 Uhr wird der Cottaweg (Auf- und Abbau Start- und Zielbereich) zwischen Jahnallee und Hans-Driesch-Straße gesperrt.

Am 21. Juni: Verkehrseinschränkungen rund um Demonstration

Dem Ordnungsamt liegt für Mittwoch, 21. Juni, die Anzeige eines Aufzugs unter dem Motto „Lernfabriken… meutern! Bildungsprotestdemonstration“ mit etwa 1.000 Teilnehmern vor.

Aktuell auf LZ