1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 24. Juni 2015

Streit um Brille endet in versuchten Totschlag: „Es war wie ein Stromschlag“

Jörg T. (44) muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Leipzig wegen zweifachen versuchten Totschlags verantworten. Nach einer Auseinandersetzung auf einer Party im Westwerk im Juni 2014 verletzte er einen Türsteher und bedrohte Polizisten mit einem Messer. Sie schossen ihn nieder. Die Staatsanwaltschaft geht aufgrund seiner psychischen Erkrankung von einer Schuldunfähigkeit aus, zu der er sich umfassend äußerte. Eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus steht im Raum.

Westbesuch e.V. wird 10!

Im Jahr 2005 trafen sich die ersten Freiwilligen und schon im darauf folgenden Jahr startete das erste Kultur- und Straßenfest. Dieses Jubiläum feiern wir gemeinsam. Am 04.07. 2015 lädt der Westbesuch e.V. von 11-18 Uhr ein zum 10. Westbesuch. Von der Birkenstraße bis zur König Albert-Brücke wird die Karl-Heine-Straße mit Kultur und Leben gefüllt. Dabei denken wir nicht nur an Vergangenes, sondern reden und diskutieren mit euch ebenso über Aktuelles und Zukünftiges.

Bereitschaftspolizist mit Kontakten in rechte Szene weiterhin im Einsatz

Am 17. Juni war Bereitschaftspolizist Fernando V. in Dresden an der Absicherung einer NPD-Demo beteiligt. Der Einsatz wäre nichts Ungewöhnliches, würde gegen den Beamten nicht ein Prüfverfahren laufen, das seine Kontakte in die rechte Szene aufklären soll. Antifa-Aktivisten hatten Mitte Mai WhatsApp-Nachrichten veröffentlicht, die auf ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Fernando V. und dem Leipziger Rechtsextremisten Alexander K. schließen lassen.

Polizeibericht, 24. Juni: Tasche gestohlen, Fußgängerin schwer verletzt, Krankenhausreif geschlagen

Wieder hat sich ein Langfinger an einer Tasche im Fahrradkorb vergriffen +++ Heute Morgen wurde in der Delitzscher Straße eine Fußgängerin schwer verletzt +++ In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ In Grünau wurde ein 28-Jähriger krankenhausreif geschlagen und beraubt +++ Mit 2,06 Promille bretterte ein Audifahrer in einen Hauseingang ++ Eigentümer eines Eishockey-Helmes gesucht.

Streik bei Amazon in Leipzig wird bis Samstag fortgesetzt

Am 3. Streiktag in dieser Woche haben sich die streikenden Amazon-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Fortsetzung des Streiks bis zum Wochenende beschlossen. Damit wird nun die ganze Woche an fünf Standorten von Amazon gestreikt.

Koalition will mehr Sicherheit in Sachsens Fußballstadien

Morgen findet im Sächsischen Landtag eine öffentliche Anhörung zum Antrag der Koalitionsfraktionen von CDU und SPD "Sicherheit im Fußball - Fans schützen, Gewalttäter konsequent verfolgen" (6/1210) statt. Dazu haben die Landtagsfraktionen insgesamt 13 Vertreter von Polizei, Fanprojekten und Sicherheitsbehörden eingeladen.

Mobiler Bürgerkoffer des Ordnungsamtes erfolgreich

Die Einsätze des Mobilen Bürgerkoffers des Ordnungsamtes zum An-, Um- oder Abmelden des Wohnsitzes oder dem Beantragen von Ausweisen bekam von den Leipzigern durchgehend positive Resonanz. Dies geht aus der ersten Bilanz nach sechs Monaten Probezeit hervor. Bisher konnten knapp 350 melde- und personalausweisrechtliche Vorgänge abgeschlossen werden, unter anderem in der Uni Leipzig, in Seniorenzentren, in Asylbewerberunterkünften und in der Justizvollzugsanstalt Leipzig.

Thomas Feist (CDU): Tage der Begegnung zur Auseinandersetzung nutzen

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Feist, CDU lädt junge Menschen aus dem Leipziger Süden zur Teilnahme an den Tagen der Begegnung des Deutschen Bundestags ein. Die traditionelle Veranstaltungsreihe findet in diesem Jahr vom 23. bis zum 25. September statt.

Feuer und Duft: Theaterstück um jüdische Familie

Am Mittwoch, dem 1. Juli 2015, lädt die Laien-Theatergruppe der Andreasgemeinde 19.30 Uhr in den Pavillon der Hoffnung auf der Alten Messe, Puschstr. 9, ein. Die Gruppe spielt das Theaterstück "Fuego y Sapor - Feuer und Duft". Das Stück, geschrieben nach dem Roman "Drei Zeichen sind ein Wort" von Waltraud Lewin, erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie in der Zeit des aufkeimenden Judenhasses in Deutschland nach dem ersten Weltkrieg.

Kammerchor der Schola Cantorum singt in Heilig-Kreuz-Kirche

Das letzte Konzert des Kammerchores Schola Cantorum Leipzig vor der diesjährigen Sommerpause findet am Sonntag, dem 28. Juni, um 17 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche am Neustädter Markt statt. Unter der Leitung von Stephan Gogolka erklingt Chormusik von Francesco Durante, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Giuseppe Verdi, Karl Jenkins und anderen. Unterstützt werden die Sängerinnen und Sänger von Elisabeth Mücksch (Sopran), Luisa Marie Kettnitz, Freijdis Jurkat, Anne Grünig, Cölestine Zoe-Reich (Studenten der Theaterakademie Sachsen), Agnes Reuter und Yukiko Suzuki (Violine), Hans-Günther Thomasius (Viola), Stefan Wunnenburger (Violoncello), Lena Göb (Flöte) sowie Christiane Neumann und Michael Friedrich (Klavier).

Innovationstour der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: „Integrationshotel Leipzig“

Die Innovationstour der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag führte heute den Fraktionsvorsitzenden Volkmar Zschocke nach Leipzig. Dort lernte er das Projekt 'Integrationshotel Leipzig' des Berufsbildungswerks Leipzig kennen.

25. Leipziger Immobiliengespräch: Spitze der Immobilienbranche traf sich in Konsumzentrale

Kurz vor der Vorstellung des neuen Wohnungspolitischen Konzeptes der Stadt Leipzig traf gestern Oberbürgermeister Burkhard Jung die Spitze der sächsischen Immobilienbranche in den Räumen der Konsumzentrale. Hintergrund der Fachdiskussion waren die aktuellen Veränderungen am Wohnungsmarkt. Nach der Begrüßung durch Hausherr und Konsumvorstand Dirk Thärichen und Steffen Göpel, Vorstand des BFW Landesverbandes Mitteldeutschland und Vorstandsvorsitzender der GRK Holding AG gab Leipzigs Oberbürgermeister ausführlich Auskunft über Leipzigs Ist-Situation. "Wir können gar nicht so schnell Kindertagesstätten bauen, wie in Leipzig Kinder geboren werden", erklärte er ein Problem.

Mirko Mahr lässt tanzen und staunen

In Leipzigs Musikalischer Komödie ist "Romeo und Julia" ein Renner geworden, denn es sollte unbedingt ein Stück für junge Leute werden. Doch dem Haus haftete der Ruf eines älteren Stammpublikums an. Das ist inzwischen anders geworden. Dieser Tage beschäftigt den Leipziger MuKo-Ballettchef Mirko Mahr "Eine Nacht in Venedig" vor der Premiere am 09.07.2015 am Neusiedler See im österreichischen Mörbisch.

Leo Leu erzählt den großen Jammerern mal was über die Griechen – die alten vor allem

Oh ja. Ich bin auch genervt. Nicht von Griechenland. Griechenland fand ich schon immer toll. Die Akropolis und Mykene, Homer und Praxiteles, Archimedes und sogar Sokrates, den alten Nervsack. Aber gerade weil er so nervt, hat er mich immer wieder fasziniert: Was hätte der eigentlich zu dem Affentanz gesagt, den Europas nervigste Politiker mit Griechenland aufführen?

Neues Kooperationsprojekt: Sprachkurse für Flüchtlinge

Auch nach Leipzig kommen immer mehr Flüchtlinge und Asylbewerber. Viele von ihnen wohnen zunächst in Gemeinschaftsunterkünften. Schon dort sollen sie die Möglichkeit haben, die deutsche Sprache zu lernen. Die bestehenden Angebote reichen allerdings nicht aus bzw. ist es für Frauen mit Kindern schwierig, die Angebote wahrzunehmen.

Nachweis eines Wolfes bei Markkleeberg

Mittels einer automatischen Wildkamera ("Fotofalle") ist südlich von Leipzig nahe Markkleeberg (Landkreis Leipziger Land) erstmals der Nachweis eines Wolfes erbracht worden. Das Bild entstand bereits Ende Mai, wie die Auswertung der Kameradaten durch den Jagdpächter nun ergab. Noch ist unklar, ob sich das Tier dort dauerhaft niederlassen wird oder das Gebiet nur durchwandert hat. Im Rahmen des Monitorings soll dieser Frage nachgegangen werden.

Premiere am 26. Juni im LOFFT: Der Große Komödiant

Nur ein toter Komödiant ist ein witziger Komödiant. Was war noch mal ein Komödiant? Sagt man irgendwie nicht mehr. Ist voll anachronistisch. Vielleicht kennt man's aus dem Ohnsorg-Theater, auf jeden Fall schon lange her. Oma hat das zuletzt gesagt. Oder der Typ, der Theaterwissenschaft studiert hat (Dionysos, ey!). Komiker gibt's schon noch - die Wanne ist voll! So was wie Otto Waalkes, aber den fand auch eher Omma lustig. (Stichwort Blödelbarde).

SPD Leipzig-Süd diskutiert mit Daniela Kolbe, MdB

Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung diskutiert die SPD Leipzig-Süd am 25.06.2015 ab 19:30 in der Galerie KUB in der Kantstraße 18 mit der Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe die Frage: "Mindestlohn, Rente mit 63 und Mietpreisbremse sind umgesetzt. Und nun? Welche Ziele hat die SPD noch für aktuelle Legislaturperiode und darüber hinaus".

17. Alte Musik Fest: „Venus – Goddess of Love“

Bereits zum 17. Mal findet im Grassimuseum das Alte Musik Fest statt. Unter dem Motto "Venus - Goddess of Love" präsentiert sich die Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig.

Podiumsdiskussion am 2. Juli: Hart, Härter – Crystal Meth.

Die Junge Union Leipzig lädt herzlich zur Podiumsdiskussion am 2. Juli um 19:00 Uhr ins Studio 3 (Friedrich-List-Platz 1, 04103 Leipzig) ein. Unter dem Titel "Hart, Härter - Crystal Meth. Von der Szene bis zur Mitte der Gesellschaft. Wie ist die Lage? Was können wir tun?" soll über die Drogenpolitik in Sachsen diskutiert werden.

Aktuell auf LZ