11.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„ZEIG DICH im Rampenlicht“ –Vorverkauf für die neunte Museumsnacht startet

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 13. April startet der Vorverkauf für die Museumsnacht 2017, zu der Halle und Leipzig am 6. Mai einladen. Unter dem diesjährigen Motto "ZEIG DICH" zeigen sich 80 Museen und Einrichtungen den Besuchern mit faszinierenden und ungewöhnlichen Einblicken in ihre Ausstellungen und Sammlungen.

    Alle Informationen und Vorverkaufsstellen sind ab heute im Programmheft und auf der neugestalteten Website unter www.museumsnacht-halle-leipzig.de zu finden. Die Programmhefte sind in allen teilnehmenden Museen, Tourist-Informationen und an vielen weiteren Orten erhältlich.

    Zahlreiche Veranstaltungen und Mitmachangebote versprechen ein buntes und aufregendes Programm zur Museumsnacht. Möglich ist es, selbst Teil einer Tattoo-Ausstellung im Grassi Museum für Völkerkunde zu werden oder eine bekannte Filmszene im Zeitgeschichtlichen Forum nach zu spielen, ein Selfie mit Nofretete im Ägyptischen Museum zu machen oder in allerlei historische Kostüme zu schlüpfen.

    Das Stadtmuseum Halle lädt zu einem Blick hinter die Kulissen der Museumswerkstatt ein und fordert Hallekenner in einem Bilderquiz heraus. Abenteuerlustige können sich im Christian-Wolff-Haus auf die Spurensuche des Hausgeistes begeben.

    Getreu dem Motto steht in diesem Jahr sowohl das Können der Besucher als auch der Aussteller im Vordergrund. Das Naturkundemuseum Leipzig bietet zum Beispiel an, die Präparation eines Turmfalken live zu verfolgen. Wer es weniger tierisch mag, kann im Museum für Druckkunst einem der letzten Holzstecher bei seiner filigranen Arbeit über die Schulter schauen.

    Die Tickets kosten pro Person zehn Euro, ermäßigt acht Euro bzw. fünf Euro. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre ist der Eintritt frei. Auch in diesem Jahr verbinden Sonderlinien kostenfrei die Museen in Halle bzw. in Leipzig. Außerdem gelten die Eintrittskarten von 16 Uhr bis 3 Uhr am Folgetag als Fahrkarte für die öffentlichen Nahverkehrsmittel und den S-Bahnverkehr zwischen Halle und Leipzig.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/04/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ