2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

8. Interdisziplinärer Lebertag am Universitätsklinikum Leipzig

Von Universitätsklinikum Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Zum achten Male laden die Leberexperten des Universitätsklinikums Ärzte und Wissenschaftler der Region Leipzig ein zu einem informativen Programm rund um das Thema Lebererkrankungen. „Mit renommierten Referenten aus ganz Deutschland wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen die neuesten Forschungsergebnisse aus der Hepatologie und der hepatobilitären Chirurgie präsentieren“, sagt Prof. Thomas Berg, Leiter Sektion Hepatologie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Er hat gemeinsam mit Prof. Dr. Daniel Seehofer, Leiter des Bereiches Hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation am UKL, die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung inne.

    „Wir konzentrieren uns bei der Veranstaltung auf drei Themenbereiche: die modernen Möglichkeiten der Lebertransplantation, die Vermittlung der Highlights des jüngst stattgefundenen Europäischen Leberkongresses und die Interdisziplinäre Hepatologie“, blickt Prof. Berg voraus. Beim Thema Lebertransplantation erläutern – vor dem Hintergrund eines erheblichen Organmangels – Experten, welche Chancen und Risiken eine Lebendspende hat. Diese Transplantationen werden auch am UKL mit gutem Erfolg vorgenommen und stellen für manche Patienten aufgrund des Organmangels die letzte Rettung dar.

     

    Beim Thema Europäischer Leberkongress gehen die Referenten auf neueste Erkenntnisse über virale und nichtvirale Lebererkrankungen sowie die Behandlung von Lebertumoren ein. Bei den viralen Lebererkrankungen geht es um aktuelle therapeutische Entwicklungen, die Langzeitnachsorge und neue Leitlinien für die Behandlung der Hepatitis-B-Virus-Infektion. Die nicht-viralen Lebererkrankungen umfassen autoimmune Erkrankungen wie autoimmune Hepatitis (AIH), primär biliäre Cholangitis (PBC) und primär sklerosierende Cholangitis (PSC) sowie die Fettleber. Auch hier gibt es neue Erkenntnisse. Bei den Lebertumoren wiederum werden aktuelle Entwicklungen vermittelt, zu denen die Selektive Interne Radiotherapie (SIRT) und die Chemosaturation gehören. Prof. Berg gehört übrigens zu einer deutschlandweiten Expertengruppe, die sich für eine schnelle und effektive SIRT-Behandlung von Patienten mit Tumoren oder Metastasen in der Leber einsetzt. Den Lebertumoren speziell widmet sich zudem das seit vergangenem Jahr bestehende Universitäre Lebertumorzentrum (ULTC) am Leipziger Universitätsklinikum.

     

    Beim Thema Interdisziplinäre Hepatologie geht es unter anderem darum, dass seltene Leberkrankungen nur gefunden und behandelt werden können, wenn Mediziner und Wissenschaftler fachübergreifend und miteinander verzahnt zusammenarbeiten. Am UKL gibt es deshalb ein spezielles Zentrum für seltene Erkrankungen, bei dem Fachexperten auch seltenen Lebererkrankungen auf die Spur kommen. Auf dem Leipziger Lebertag wird zudem über genetische Aspekte bei Lebererkrankungen berichtet. Und auch die Fettleber bei Kindern wird in den Blickpunkt gerückt: „Es ist eine unterschätzte Entwicklung“, so Prof. Berg. „Denn bei Kindern verursacht die Fettleber vielleicht noch keine Probleme, aber im Erwachsenenalter können ernste Komplikationen auftreten. Daher sollten bereits im Kindesalter – zu Beginn der Krankheit – die Ursachen der Fettleber erforscht und behandelt werden.“

    8. Interdisziplinärer Lebertrag
    Freitag, 16. Juni 2017, 13 bis 18 Uhr
    Hörsaal im Haus C (Medizinisches Forschungszentrum)
    Liebigstr. 21, 04103 Leipzig

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ