4.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Besondere Orte“ und Kunst-Auktion zur diesjährigen Nacht der Kunst am 2. September

Mehr zum Thema

Mehr

    Wie bereits berichtet, findet in diesem Jahr die nunmehr 8. Nacht der Kunst statt. An welcher sich über 160 KünstlerInnen an 62 z.T. ungewöhnlichen und interessanten Orten beteiligen. Sie laden zu Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und Mitmach-Aktionen an ungewöhnlichen und interessanten Orten und Freiräumen sowie Plätzen ein. Gerade ungewöhnliche oder „besondere Orte“ und Freiräume sind es, die die diesjährige Nacht der Kunst zu etwas ganz Besonderem machen.

    In diesem Jahr wird nämlich in bislang eher unbelebte Plätze und schon länger leer stehende markante Gebäude an der Georg-Schumann-Straße neues Leben eingehaucht. Dazu gehört u. a. der Möckernsche Markt. Bislang bei den Leipziger*innen ein eher ungeliebter Platz, wird dieser zur Nacht der Kunst für einige Stunden von ganz unterschiedlichen Künstlern in

    „Beschlag“ genommen. In einer Black Box wird ein Video über verschiedene Menschen, Akteure und Aktionen unter dem Motto „Leben in Möckern“ gezeigt. Der Film wurde von der italienischen Theaterpädagogin Nadja Grasseli und ihrem Projekt „Die Straße“ erstellt. Die Black Box wird auch von außen bespielt. Fotos sollen Einblicke in die schönsten Plätze und sogar Wohnzimmer der Bewohner Möckerns zeigen. Und die Künstlerin freut sich bereits jetzt auf den Dialog mit den Abwohner*innen, Akteuren, Besuchern, Gästen, Migranten und Künstlern. Dort wird Kunst interaktiv erlebbar!

    Dank geht hier vor allem an Claudia Richardt von Möckern in Aktion e.V. , die das mit initiiert hat. Es gibt jedoch nicht nur eine Innensicht, denn über die Straße im Pandechaion e.V. wird der „Blick nach draußen“ gezeigt und hier gibt es Filme, Zeichnungen und Diskussionen über Dakar zu sehen und zu erleben. Ein weiterer etwas verwaister Platz im Nordwesten ist der Huygensplatz. Auch auf diesem Platz wird am 2. September so Einiges passieren! Bands spielen von einem LKW und eine chinesische Performancekünstlerin wird die Anwesenden in ihren Bann ziehen. Und – wir hatten großes Glück! Denn der Eigentümer des schon länger leerstehende ehemaligen Klubheims „Samuel Heinicke“ hat uns dieses markante Gebäude für unsere Auktion zur Verfügung gestellt. Es wird von außen illuminiert sein und drinnen findet ab 20-22 Uhr die live Versteigerung mit dem Auktionator Ingo Henjes der von immerhin 67 Künstler*innen zur Verfügung gestellten Kunstwerke statt, die vorher dort besichtigt werden können.

    Interessenten und Kunstliebhaber*innen können sich bis 24 Uhr bei der dann sogenannten stillen Auktion ein Kunstwerk sichern. Der Erlös geht zu jeweils 50 % an die Nacht der Kunst und die beteiligten Künstler*innen. Die Auktion begleiten, wie im letzten Jahr, Nadine Böttcher und Simone Scharte vom Orga-Team der Nacht der Kunst. Infos zu den jeweiligen Kunstwerken, dem Künstler/der Künstlerin und dem Mindestgebot finden Sie aber auch schon ab dem 27.08. auf der Webseite unter Auktion 2017 im Auktionskatalog unter www.nachtderkunst.org/auktion-2017.

    Dies sind jedoch nur Ausschnitte, eines spannenden Programms der diesjährigen Nacht der Kunst! Lassen Sie sich inspirieren und auf ein spannendes Kunst-Abenteuer ein! Näheres dazu gibt in unserem aktuellen Programmheft im Infozentrum der Georg-Schumann-Straße, oder unter: oder www.nachtder kunst/org.auktion.

    Dort finden Sie auch alle Ausstellungsorte, Künstler*innen und Events.

    Weitere Informationen zur Nacht der Kunst: www.ndk-leipzig.de

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ