5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neuer Ort für Spiel und Sport im Grünen Bogen Paunsdorf eröffnet

Mehr zum Thema

Mehr

    Paunsdorf hat eine Attraktion mehr. Zum heutigen Stadtteilfest wurde ein neuer Spielplatz im Grünen Bogen (An den Theklafeldern) eröffnet, der auch der sportlichen Betätigung großen Raum bietet. „Das Freizeitareal mit neuen Wegen und direktem Anschluss zur Buslinie 79 wurde für insgesamt 311.000 Euro auf stadteigenen Flurstücken errichtet und bietet vielfältige Möglichkeiten für Jung und Alt“, erläutert Rüdiger Dittmar, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. „Neben Fußball und Basketball laden die asphaltierten Spielflächen auch zum Rollerskaten und Fahrradfahren ein. Als Treffpunkt dienen die insgesamt 1.800 Quadratmeter großen Grüninseln. Zudem wurde ein weiteres Teilstück des Rundweges zum Bürgerpark realisiert.“

    Nachhaltig weitergenutzt und in die Gestaltung eingebunden wurden unter anderem die noch vorhandenen Betonfundamente einer provisorischen Markthalle der frühen 1990er Jahre mit ihrer Größe von 8500 Quadratmetern. Die Ideen für die Ausgestaltung der Fläche entstanden im aktiven Mitwirkungsprozess von Kindern und Jugendlichen aus dem Wohngebiet.

    Bauabschnitt Südwestteil: Landschaftsbrücke zwischen Neu- und Alt-Paunsdorf

    Nach der Fertigstellung des Bürgerparks mit Bogensee zur Regenrückhaltung im Jahr 2014 konzentrieren sich die aktuellen Maßnahmen im Südwestteil des Grünen Bogens. Diese zwölf Hektar große Landschaftsverbindung zwischen Bürgerpark und historischer Ortslage Paunsdorf umfasst weitläufige ehemalige Landwirtschaftsflächen, die inzwischen durch natürliche Entwicklung über einen Waldanteil von sieben Hektar verfügen. Die Weiterführung des Freiraumprojektes im Südwesten wird auf der Grundlage des Bebauungsplanes „Grüner Bogen Paunsdorf – Südwestteil“ durch umfangreiche Flächenankäufe ermöglicht. Ziel ist die nachhaltige Stärkung der Wohn- und Standortqualität im Ortsteil.

    Einordnung der Maßnahme in das Gesamtprojekt Grüner Bogen Paunsdorf

    Rüdiger Dittmar: „Der ,Grüne Bogen Paunsdorf‘ am östlichen Stadtrand gehört zu den größten Freiraumprojekten Leipzigs. Im 120 Hektar großen Landschaftsraum entsteht für eine bessere Umwelt- und Lebensqualität rund um die Wohnsiedlung Neu-Paunsdorf schrittweise eine neue Erholungslandschaft.“ Landwirtschaftliche Brachflächen, ehemals militärische Flächen der Kaserne Heiterblick, Kleingartenanlagen und das „Paunsdorfer Wäldchen“ werden seit über 15 Jahren nach und nach in einen Parkring eingebunden und mit modellhaften Strategien zum Naturschutz weiterentwickelt. Den gestalterischen Rahmen des Konzepts bildet eine Allee als Rundweg um das Wohngebiet zu den Freizeitbereichen mit markanten Aufenthalts- und Aussichtspunkten.

    Das aktuelle Gesamtkonzept ist eine Weiterentwicklung des Ergebnisses eines Realisierungswettbewerbes aus dem Jahr 2000. Seit Planungsbeginn 1999 wird das Vorhaben mit einer kontinuierlichen Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger schrittweise umgesetzt. Unterstützt wurde das Projekt bisher durch eine ämterübergreifende Zusammenarbeit und politische Gremien innerhalb der Stadt Leipzig. Die Umsetzung des umfassenden Projektes soll bis circa 2022 abgeschlossen sein.

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ