10.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Was können wir wissen, was wollen wir glauben? – Podiumsdiskussion am 23. September

Von Lauter Leise e.V. Kunst und Demokratie in Sachsen
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Welchen Einfluss haben Verschwörungstheorien auf unsere Gesellschaft und auf welchen Ebenen kann man ihnen wirkungsvoll begegnen? Der Erfolg rechtspopulistischer Positionen wie zum Beispiel von Donald Trump zeugt von einer Sehnsucht nach einfachen und überschaubaren Deutungen in einer komplexer werdenden Welt. In diesem Bedürfnis bauen Menschen ein Verhältnis zur Realität auf, das zunehmend ohne Fakten und Wissenschaftlichkeit auskommt.

    Unabhängig vom Bildungsstand zeigen sich MitbürgerInnen empfänglich für „alternative Fakten“ und Verschwörungstheorien. Die Geschlossenheit ihrer Positionen emotionalisiert die Debatten, führt zum Themenwechsel oder Kontaktabbruch, weil die blinde Überzeugtheit des einen den anderen in seinem Vertrauen auf die Kraft des besseren Arguments sprach- und ratlos macht.

    Sa., 23.09.2017, 19:30 Uhr
    Erich-Zeigner-Haus

    Es diskutieren Christoph Jäger (Philosoph, Universität Innsbruck), Jürgen Kasek (Anwalt) und Frank Richter (ehemaliger Direktor der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung), Moderation: Anna Kaleri

    Weitere Infos auf der Webseite: http://www.lauter-leise.de/wissen-vs-glauben.html

    Eine Veranstaltung von „Lauter Leise e.V. Kunst und Demokratie in Sachsen“ in freundlicher Kooperation mit dem Erich-Zeigner-Haus e.V.

    Lauter Leise e.V. hat sich im Herbst 2016 gegründet und ist aus der Initiative „Literatur statt Brandsätze“ hervorgegangen. Bisherige Projekte waren neben Lesungen der Ausstellungscontainer zu Flüchten und Ankommen auf dem Augustusplatz Leipzig und die Lauter Leise Sommertour.
    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Seit 15. September überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige