10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Besucheranmeldung zur 3. Notenspur-Nacht der Hausmusik gestartet

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Ab sofort haben Interessenten die Möglichkeit, sich als Besucher für eine der Abendveranstaltungen zur Notenspur-Nacht der Hausmusik anzumelden. Wie in den vergangenen Jahren erfolgt die Anmeldung online über die Homepage des Notenspur-Vereins (www.notenspur-leipzig.de/hausmusik). Derzeit kann man aus über vierzig Programmen auswählen, es kommen bis Ende Oktober noch mehr als zwanzig hinzu. Geordnet nach Stadtteilen gibt es u. a. Informationen zur Art der Hausmusik bzw. zu den dargebotenen Musikstilen sowie die Anzahl der noch verfügbaren Plätze. Die genaue Adresse wird den Besuchern nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail mitgeteilt.

    Auch in diesem Jahr wird für (fast) jeden Musikgeschmack etwas angeboten, ganz im Sinne des Mottos „Von Barock bis Rock“. Besonders auffällig ist die Internationalität – sowohl der Musiker und Gastgeber, als auch der gespielten Instrumente und Komponisten: keltische Harfen, japanische, indische und persische Zupfinstrumente, spanische Gitarren, Dudelsack und englische Laute, dazu Klezmer, Jazz, Folk und Countrymusik. Die Liebhaber von Schumann, Mendelssohn und Co. kommen natürlich auch auf ihre Kosten, denn erfreulicherweise hat die Zahl  der klassischen Wohnzimmerkonzerte wieder zugenommen.

    Es spielen und singen professionelle Instrumentalisten und Solisten sowie fortgeschrittene Hobbymusiker aller Generationen.

    Erstmalig gibt es auch Hausmusik im Leipziger Umland. Angesteckt von der tollen Atmosphäre einer Leipziger Hausmusik im letzten Jahr hat sich eine Besucherin entschieden, in diesem Jahr selbst als Gastgeberin im Sächsischen Heideland zu fungieren. Vielleicht entsteht hier ein neuer Trend.

    Aktuell werden noch Musiker zur Vermittlung an Gastgeber mit privaten Räumen gesucht. Für Komplettangebote, d.h. Gastgeber mit eigenen Musikern, ist am 31. Oktober Anmeldeschluss.

    Veranstaltet wird die Hausmusik-Nacht – das weltweit größte Hausmusikereignis – vom Notenspur Leipzig e. V.. Wie bereits berichtet, beteiligt sich der Verein mit seinem Publikum am Wettbewerb „Publikum des Jahres“. Sie können die Bewerbung aus Leipzig unterstützen, indem Sie für die Leipziger Notenspur Ihre Stimme abgeben unter: http://www.concerti.de/publikum-des-jahres/!

    Die Notenspur-Nacht der Hausmusik am 25. November ist kein Wandelkonzert. Die Hausmusikveranstaltungen finden parallel statt, gemeinsamer Beginn ist 19 Uhr. Alle Gastgeber stellen ihre Wohnung kostenlos zur Verfügung, die Künstler spielen unentgeltlich und der Eintritt ist frei.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige