1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stadtteilkonferenz „Grünau 2030“ am 16. November in der St. Martin/Pauluskirche

Mehr zum Thema

Mehr

    Leipzig befindet sich im Wandel. Die Stadt ist eine der am stärksten wachsenden Großstädte in Deutschland. Der Übergang von einer ehemals schrumpfenden Stadt zu einer wachsenden Stadt vollzieht sich in einem rasanten Tempo. Diese Entwicklung hat auch Einfluss auf Grünau.

    Nach Jahren des Rückbaus und der Schrumpfung hat sich die Einwohnerzahl nicht nur stabilisiert, sondern wächst seit einigen Jahren wieder. Dies verändert die Rahmenbedingungen für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils. Mit dem neu erarbeiteten „Stadtteilentwicklungskonzept (STEK) Grünau 2030“ sollen die Grundlagen für diese neuen Entwicklungen gelegt werden. Im Rahmen der Fortschreibung des gesamt-städtischen „Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (INSEK) Leipzig 2030“ wird der Entwurf mit seinen fachübergreifenden Ansätzen der Stadtteilentwicklung vorgestellt.

    Viele Akteure, Gremien und Ämter haben sich in den letzten Jahren in die Erarbeitung dieses Konzepts eingebracht und Schwerpunkte der zukünftigen Entwicklung herausgearbeitet. Diese werden aktuell in verschiedenen Fachgremien des Stadtteils besprochen und sollen auf der Stadtteilkonferenz öffentlich diskutiert werden.

    Wann: Do., 16.11.2017 von 17 bis 20 Uhr
    Wo: in den beiden Grünauer Kirchen St. Martin (Teil 1) und Pauluskirche (Teil 2)

    Ziel ist es, die Grünauer/innen über das Konzept zu informieren und mit Ihnen über verschiedene Themen ins Gespräch zu kommen. Dafür ist zunächst die Konzeptvorstellung in der Kirche St. Martin geplant (Teil 1). Danach werden die Diskussionen dazu an moderierten Thementischen in der Pauluskirche fortgesetzt (Teil 2).

    Folgende Thementische sind geplant:

    Thema 1: „Grünau in Leipzig“
    Rollenspiel – wie sieht sich der Stadtteil in der wachsenden Stadt Leipzig?

    Thema 2: „Grünau wird dichter“
    Planungsspiel – was soll gebaut und wie entwickelt werden?

    Thema 3: „Grünau privat“
    Zusammenspiel – wie wollen wir miteinander leben?

    Thema 4: „Grünau konkret“
    Punktspiel – welche Maßnahmen sind geplant?

    Das QM und die Stadtverwaltung erhoffen sich eine ähnlich starke Resonanz wie zur Stadtteilkonferenz im Vorjahr und freuen sich auf eine rege Diskussion an den Thementischen.

    Für eine kleine Stärkung ist ebenfalls gesorgt.

    Falls Sie bereits im Vorfeld Fragen, Anregungen oder Hinweise haben, wenden Sie sich bitte an:
    Quartiersmanagement Grünau
    Tel. 0341 412 9731
    Mail: info@qm-gruenau.de

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ