9.2°СLeipzig

Grünau

- Anzeige -
LVB-Baumaßnahme entlang der Ratzelstraße. Hier die Einmündung zur Schweinfurter Straße. Foto: Jan Kaefer

Der Stadtrat tagte: Die Zufahrt zur Schweinfurter Straße bleibt offen + Video

Da haben sich Stadt und LVB gemeinsam ein tüchtiges Ei gelegt, als sie im Zuge des Umbaus der Straßenbahngleise an der Ratzelstraße auch einfach die Kappung der Schweinfurter Straße planten, darüber aber in den einschlägigen Bürgerversammlungen schlicht nicht informierten und erst auf Drängen der Anwohner mit den Details herausrückten. Die LVB bauen zwar in diesem […]

Dieses Bild wird es am 5.9. in Leipzig wohl nicht geben: Sahra Wagenknecht, hier gemeinsam mit ihrem Abgeordneten-Kollegen Sören Pellmann aus Leipzig im Juni 2021, wurde von der geplanten Linken-Demo in der Messestadt ausgeladen. Foto: LZ

Dienstag, der 30. August 2022: Brandanschlag auf Leipziger Kita, Wagenknecht ausgeladen und Ex-Sowjetpolitiker Gorbatschow tot

Nach einem versuchten Brandanschlag auf eine Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Grünau wurde nun bekannt, dass womöglich auch eine Leipziger Kita für Kinder aus der Ukraine ins Visier unbekannter Täter geraten war. Die umstrittene Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht ist auf den angekündigten Leipziger „Montagsdemos“ als Rednerin nun doch nicht erwünscht. Und: Bei der Kabinettsklausur in Meseberg bereitet […]

Liveticker – „Pogrome verhindern, bevor sie passieren“: Demo nach Brandanschlag auf die Liliensteinstraße + Video

Letzte Woche stand medial ganz im Zeichen des Gedenkens an das rassistische Pogrom in Rostock-Lichtenhagen. Und ausgerechnet am späten Freitagabend, 26. August 2022, kam es in Leipzig zu einem Brandanschlag auf eine Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Grünauer Liliensteinstraße 15a. Das LKA Sachsen ermittelt mittlerweile und „Leipzig nimmt Platz“ rief zur Demo vor Ort. Mit […]

Zweite Klimafair am 27. August 2022 in Leipzig

Das Wochenende, 27./28. August 2022: Unbekannte werfen Brandsätze auf Grünauer Asylheim und zweite Klimafair findet in Leipzig statt

30 Jahre nach den rassistisch motivierten Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen haben bisher Unbekannte Brandsätze auf ein Geflüchtetenheim in Grünau geworfen. Außerdem fand am Samstag die zweite „Klimafair“ in Leipzig statt und die GEW warnt zu Beginn des neuen Schuljahres vor den Folgen des Personalmangels an Schulen. Die LZ fasst zusammen, was am Wochenende, dem 27. und […]

Demonstration für Geflüchtete in Leipzig. Archivfoto: LZ

Brandanschlag in Grünau: Demo gegen rechten Terror angekündigt

Sowohl in den 90ern als auch zur Mitte der 2010er-Jahre gehörten Angriffe auf Asyleinrichtungen in Sachsen fast zum Alltag. In Leipzig ist es nun wieder zu einem solchen Vorfall gekommen: Unbekannte warfen am späten Freitagabend Brandsätze auf die Gemeinschaftsunterkunft in Grünau. Während der sächsische Innenminister Armin Schuster verstärkte Kontrollen im gesamten Freistaat ankündigt, ruft „Leipzig […]

LVB-Baumaßnahme entlang der Ratzelstraße. Hier die Einmündung zur Schweinfurter Straße. Foto: Jan Kaefer

Streitfall Schweinfurter Straße: Schlechte Kommunikation, lokaler Protest und ein VTA im Rückzugsmodus

Hat sich an der Schweinfurter Straße wieder die Autofahrer-Lobby durchgesetzt? Oder hat der Stadtbezirksbeirat West recht, wenn er den städtischen Planern vorwirft, sie hätten in Informationsveranstaltungen zum Ausbau der Ratzelstraße einfach verschwiegen, dass die Zufahrt der Schweinfurter Straße zur Ratzelstraße geschlossen werden soll und über ein Z-Gitter nur noch Fußgänger und Radfahrer hier die Gleise […]

Gesamt-Ansicht. Foto: Jwaller, CC BY-SA 3.0, Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37839900

Kirche in Leipzig: Die Martinskirche in Grünau

Die Nikolaikirche Leipzig und die Thomaskirche Leipzig sind weithin bekannt. Darüber hinaus gibt es über so manche Kirche Wissenswertes und Überraschendes zu berichten. Heute im Porträt: die Kirche St. Martin in Leipzig-Grünau. Lange Zeit durfte in der DDR in keinem Neubaugebiet eine kirchliche Einrichtung gebaut werden. Es waren ja „sozialistische Stadtviertel“, so jedenfalls der Anspruch. […]

Die ukrainische Flagge vor dem Neuen Rathaus. Foto: Birthe Kleemann

Jugendparlament beantragt ein starkes Zeichen für die Ukraine: Aus Kiewer Straße soll Kyiver Straße werden

Es ist ein Schnellkurs in Sachen russischer Imperialismus, den auch die Ostdeutschen und die Leipziger derzeit durchlaufen. Noch stecken in vielen Köpfen die Bilder von deutsch-sowjetischer Freundschaft, Völkerfreundschaft und „proletarischem Internationalismus“. Mit Wladimir Putin aber zeigt der alte russische Imperialismus gegenüber der Ukraine sein wahres Gesicht. Höchste Zeit, aus Kiew endlich Kyiv zu machen, findet […]

Pauluskirche Leipzig-Grünau (2015). Foto: Jwaller, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37839949

Kirche in Leipzig: Die Pauluskirche in Grünau

Die Nikolaikirche und die Thomaskirche in Leipzig sind weithin bekannt. Darüber hinaus gibt es in der Messestadt so manche Kirchen, über die es Wissenswertes und Überraschendes zu berichten gibt. Heute im Porträt: die Pauluskirche in Leipzig-Grünau. Die Pauluskirche Grünau ist das Kirchengebäude der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens in Leipzigs Ortsteil Grünau an der Alten Salzstraße 185. […]

Frühlingserwachen im VAGaBUND Grünau: Brunnen und neue Beete für den Gemeinschaftsgarten

Am Sonntag, den 30.04., wurden im Gemeinschaftsgarten VAGaBUND (Viele-Arten-Garten des BUND) Grünau der langersehnte neugebohrte Brunnen eingeweiht sowie neue Beete angelegt. Mit der Hilfe vieler Freiwilliger konnte der Gemeinschaftsgarten somit für die kommende Gartensaison vorbereitet werden und bietet damit einen Ort für alle Grünauer Bürger*innen, die sich gerne bei der Gartenarbeit betätigen und einbringen möchten. […]

S-Bahn mit Ziel Hauptbahnhof Leipzig. Foto: Ralf Julke

Ab Dezember fährt die neue S-Bahn-Linie 10 im 15-Minuten-Takt nach Leipzig-Grünau

Es ist ein ziemlich zähes Geschäft, das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz tatsächlich zu einem Netz zu entwickeln, das rund um Leipzig tatsächlich seine Stärken ausspielen kann – mit dichten Zugtakten auf allen Linien. Ab Dezember wird eine Linie jetzt deutlich verstärkt – die nach Grünau. Die neue Linie 10 soll dann die S1 ergänzen.

Bei Schnee und Regen: Neuer Skatepark in Grünau ist voller Erfolg

Schneeregen, graue Wolken, kalter Wind. Ein typischer Januar-Tag, der ein Dutzend Skatefreudige nicht davon abhält, mit ihrem Board den neuen Skatepark vor dem Heizhaus zu erkunden. „Normalerweise sind hier täglich so um die 100 Leute. Meistens geht es nach der Schul- und Arbeitszeit richtig los“, erzählt Sven Bielig. Er ist Vorsitzender beim Urban Souls e. V., der sich der Alten- und Jugendhilfe, Musik, Kunst und Sport widmet.

SPD-Stadtrat Heiko Bär in seiner Rede. Foto: Livestream der Stadt Leipzig, Screenshot: LZ

2022 – was kommt: Leipzigs Verwaltung soll eine Gesamtkonzeption für den Robert-Koch-Park entwickeln + Video

Dass sich im Robert-Koch-Park in Grünau etwas ändern muss, war seit 2018 klar, als das Klinikum St. Georg die Nutzung des größten Teils der dort ansässigen Klinik aufgab und die Frage stand: wie nun weiter? Die wichtigste Weiche wurde am 8. Dezember in Stadtrat gestellt: Da wurde die Rückübertragung aller nicht mehr vom St. Georg benötigten Gebäude in den Besitz der Stadt Leipzig beschlossen. Mit fast einjähriger Verspätung.

Zwischen Regenbogencontainer und Bürotrakt: Erste sächsische Gemeinschaftsschule in Grünau

Jahrelang kämpfte die Initiative „Gemeinschaftsschule in Sachsen“ dafür, dass die Gemeinschaftsschule als optionales Modell in das sächsische Schulgesetz aufgenommen wird. Das Ziel der Initiator/-innen war es, die Schüler/-innen nicht nach der vierten Klasse an eine weiterführende Schule zu schicken: „Zu diesem frühen Zeitpunkt kann noch niemand genau sagen, welchen Weg ein Kind meistern kann.“

Harald Kirschner: Abenteuer Platte. Foto: Ralf Julke

Abenteuer Platte: Bilder ungezähmter Kindheit in der Wildnis von Schlammhausen

Hätten so bald alle Städte im Osten ausgesehen? Die Frage kann man sich durchaus stellen, wen man heute durch Grünau fährt. In seinem Vorwort erinnert der Fotograf Harald Kirschner daran, wie die riesigen Plattenbaugebiete in der DDR aus der Not heraus entstanden. Um dem enormen Wohnungsmangel abzuhelfen, wurden sie auf freiem Feld aus dem Boden gestampft. Zehn Jahre lang hat es Kirschner aus eigener Anschauung dokumentiert.

Neben umfangreichen Sanierungsmaßnahmen, sind auch Neubauvorhaben sichtbare Zeichen einer Aufwertung und Diversifizierung des Wohngebiets. Die sechsgeschossigen Terrassenhäuser wurden bspw. 2015 fertiggestellt. Foto: Sigrun Kabisch

Grünau im Fokus der Forschung: UFZ stellt aktuelle Ergebnisse der soziologischen Langzeitstudie vor

Vor 45 Jahren, genauer am 1. Juni 1976, wurde der Grundstein für die Großwohnsiedlung Grünau im Leipziger Westen gelegt. Sie ist heute Heimat für fast 45.000 Menschen. Seit 1979 untersuchen Sozialwissenschaftler/-innen in der international einmaligen Langzeitstudie „Wohnen und Leben in Leipzig-Grünau“ in regelmäßigen Abständen die Wahrnehmungen, Einschätzungen, Hoffnungen und Ängste der dort lebenden Menschen.

Zwischen Betonblöcken und Hakenkreuzen: Yasemin Said über ihr Stadtteilprojekt „Perspectives“ in Grünau

Als ich mit Yasemin Said durch Grünau laufe, erzählt mir die Leipzigerin, dass sie als kleines Kind immer in den Sommerferien zu ihrer Großmutter hierhergekommen ist. Damals habe der Stadtteil auf sie wie ein Urlaubsort gewirkt. Doch mit den Jahren und ihrer politischen Arbeit kam die Einsicht, dass auch Grünau nicht frei von Problemen ist. Gerade Grünau nicht. Deshalb hat sie im April 2020 das Projekt „Perspectives“ auf die Beine gestellt. Sie und ihr kleines Team sind Teil des „Heizhauses“, einer Skatehalle nahe dem Allee-Center.

Das Unwetter hatte in der Ringelnatz-Schule eine Spur der Verwüstung hinterlassen, die nun beseitigt wurde. Foto: privat

Nach schwerem Wasserschaden an der Grünauer Ringelnatz-Grundschule: Solidarische Aktion des GEW-Kreisverbandes Leipzig

Gerade drei Wochen war der uneingeschränkte Schulunterricht unter Pandemie-Bedingungen wieder angelaufen, da erwischte es die Ringelnatz-Grundschule in Grünau böse: Am 6. Juni verursachte das schwere Unwetter über Leipzig dort einen Wassereinbruch, bei dem ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro an Gebäude, Mobiliar sowie Spiel- und Lernmitteln entstand. Danach musste die Grundschule für drei Tage geschlossen bleiben, bis die ärgsten Verwüstungen behoben waren.

Scroll Up