Artikel vom Freitag, 17. November 2017

Lokalsport

Video Vorspiel: Schämie marschiert und Norman bekommt was kleines Schwarzes

Foto: Video Heimspiel TV

Für alle LeserEs ist ja eh längst Stadtgespräch unter den Fußballverrückten: Lokomotive Leipzig empfängt am 22. November 2017 die BSG Chemie Leipzig. Derbyzeit und dieses Mal scheint Chemie nach zuletzt denkbar knappen Niederlagen gegen Lok stärker als je zuvor. Im Sachsen-Pokal bezwangen die Grün-Weißen immerhin Lok-Bezwinger Budissa Bautzen und kamen ins Halbfinale. Neben Bildern davon und vom großen Rugby-Event in Probstheida, haben die Vorspielmacher heute auch einen Gast mit einer guten Nachricht für den Leipziger Eislaufsport und etwas für Norman im Gepäck. Die IceFighters wollen in den Kohlrabizirkus umziehen, sehr zur Freude auch für Hobbykufenflitzer. Weiterlesen

Feten – Fummel – ColaMix: Partymode made in GDR – Models gesucht

Ausstellung in der HTWK Leipzig wirft einen Blick zurück auf ostdeutsche Modegeschichte

Foto: „Chic im Osten“ e.V.

Die Erinnerung verklärt so manches. Sicher trifft das auch auf die Trends der DDR-Mode zu, aber war sie am Ende vielleicht doch besser als ihr Ruf? Gibt es sie überhaupt, „die DDR-Mode“? In der Bibliothek der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) kann man sich selbst ein Urteil bilden: Der Leipziger Verein „Chic im Osten e. V.“ zeigt dort vom 27. November 2017 bis zum 27. Januar 2018 eine Schau mit DDR-Mode für besondere Gelegenheiten. Weiterlesen

Kinder machen Kindermuseum im „Unikatum“

Foto: UNIKATUM

Werkstatt, Atelier, Studio oder Mitmachküche – an vier Tagen in der Woche können experimentierfreudige Schüler in betreuten zweistündigen Workshops fantastische Dinge selbst gestalten und Neues ausprobieren. So werden dienstags ab 15 Uhr in der Trickfilmwerkstatt mit der Trickbox neue Abenteuer von Bingi produziert. Zu sehen sind die fertigen Videoclips in der Ausstellung „Königreich der Phantasie“. Weiterlesen

CDU-Chaostage und Auflösungserscheinung der Regierung

Rico Gebhardt (Linke): Wer regiert eigentlich zurzeit Sachsen?

Foto: DiG/Trialon

Zu den Verwerfungen zwischen CDU-Fraktion und neuem Kultusminister erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Das öffentliche Spektakel zum Thema Lehrer-Verbeamtung offenbart: Seit dem angekündigten Rücktritt von Ministerpräsident Tillich befindet sich die Staatsregierung in Auflösung. Nun macht jeder seins, ein Regierungschef mit Richtlinienkompetenz existiert offenbar nicht mehr. Chaostage bei der sächsischen CDU – allerdings auf Kosten funktionstüchtigen Regierens.“ Weiterlesen

Verkehr und Sicherheit während des Leipziger Weihnachtsmarktes

Foto: Ralf Julke

Für den Leipziger Weihnachtsmarkt vom 28. November bis 22. Dezember sind zahlreiche Verkehrseinschränkungen zu beachten. Zudem gibt es auch für Leipzig seit einigen Jahren ein mit der Polizei abgestimmtes Sicherheitskonzept, das jährlich aktualisiert bzw. fortgeschrieben wird. Es enthält ein Maßnahmenbündel, das beispielsweise auf die Einhaltung der Marktsatzung und damit die ordentliche Durchführung des Weihnachtsmarktes abzielt und zudem Verkehrs- und Kommunikationskonzept sowie die ggf. erforderlichen Reaktionen für Gefahrensituationen beinhaltet. Weiterlesen

Melcher (Grüne): Wir müssen offensiv die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern verstärken

Geburtenhoch in Sachsen: Frühkindliche Bildung sicherstellen mit mehr Erzieherinnen und Erziehern

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Seit 2014 steigen die Geburtenraten in Sachsen kontinuierlich. 2016 kamen 4% mehr Kinder in Sachsen zur Welt als im Vorjahr, Tendenz steigend. Der bereits bestehende Mangel an Erzieherinnen und Erziehern wird verstärkt. Bündnis 90/Die Grünenin Sachsen fordern, dass frühkindliche Bildung nicht vernachlässigt wird und jetzt das Angebot an Ausbildungsplätzen für Erzieherinnen und Erzieher ausgebaut wird. Weiterlesen

SPD Leipzig: „Siemens darf sich nicht aus der Verantwortung stehlen!“

Foto: René Loch

Die gestern bekanntgewordenen Schließungspläne von Siemens für die Werke in Leipzig-Plagwitz und Görlitz stoßen auch beim Leipziger SPD-Stadtverband und bei der SPD-Ratsfraktion auf starke Kritik. Hierzu erklären Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig, und Heiko Bär, Wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Stadtrat zu Leipzig: Soilihi Mzé: „Die Entscheidung der Siemens-Konzernleitung, das Leipziger Werk schließen zu wollen, ist weder nachvollziehbar noch schönzureden. Sie bedeutet nichts anderes als die Vernichtung von über 200 Arbeitsplätzen in unserer Region.“ Weiterlesen

Ulbig: „So viele Anwärter in einem Jahr gab es seit über 20 Jahren nicht“

611 Polizeianwärter in Riesa vereidigt

Foto: Martin Schöler

Innenminister Markus Ulbig und der Inspekteur der Polizei Sachsen, Reiner Seidlitz, haben heute in Riesa 611 Polizeimeister-, Polizeikommissar- und Kriminalkommissaranwärter vereidigt. Sie legten mit folgendem Bekenntnis ihren Diensteid nach § 63 des Sächsischen Beamtengesetzes ab: „Ich schwöre, dass ich mein Amt nach bestem Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegenüber allen üben werde.“ Weiterlesen

Projekt „NAKOPA“: Nächste Stufe im Austausch mit Addis Abeba

Foto: Monika Knoop

Die Partnerstädte Leipzig und Addis Abeba vertiefen ihre Zusammenarbeit beim Projekt „Inklusive Kommune“. Am kommenden Montag, 20. November, reist eine Delegation der Stadt Leipzig für eine Woche nach Addis Abeba. Die 19-köpfige Gruppe unter Leitung von Katja Roloff, Referat Internationale Zusammenarbeit, wird in der äthiopischen Partnerstadt den zweiten Teil des Projekts vorbereiten. In Workshops werden verschiedene Pilotprojekte für behinderte und nicht-behinderte Teilnehmer zwischen den Partnerstädten so konzipiert, dass die praktischen Erfahrungen später in einen Leitfaden für andere Kommunen einfließen können. Weiterlesen

BSG Chemie Leipzig im Fadenkreuz der Ermittler

Abhörskandal in Leipzig: Justizminister räumt drei weitere Ermittlungen ein, verweigert aber konkrete Zahlen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Abhörskandal um den Fußballverein BSG Chemie Leipzig hat eine weitere Dimension angenommen. Nicht wirklich erst jetzt. Denn die Vorgänge laufen nun schon seit Jahren. Einer ist mit dem anderen verquickt. Aber statt transparent zu informieren, gibt die sächsische Staatsregierung immer nur Häppchen-Informationen frei. Immer nur das, was Abgeordnete wie Valentin Lippmann konkret nachgefragt haben. Und was in Teilen durch die L-IZ.de und LEIPZIGER ZEITUNG bereits seit August 2017 bekannt ist. Weiterlesen

Vortrag am GWZO am 21. November

Constanze Fritzsch über Carlfriedrich Claus und Ernst Bloch

Carlfriedrich Claus, der 1940 die Schriften des Philosophen der konkreten Utopie, Ernst Bloch, und des Marxismus-Leninismus für sich entdeckte, integrierte diese ab 1959 in sein Werk. Noch bevor er 1960 den damals in Tübingen ansässigen Bloch zum ersten Mal brieflich zu kontaktieren versuchte, vertiefte er sich 1952/53 in Subjekt – Objekt und Avicenna und die aristotelische Linke. Bis 1988 – kurz vor dem Tod Karola Blochs, die den Briefwechsel für ihren erblindenden Ehemann übernahm – entspann sich eine Korrespondenz, in der Claus immer wieder die existenzielle Bedeutung von Blochs Werk für sein Leben und sein Schaffen zum Ausdruck brachte. Weiterlesen

Infoveranstaltung zur Selbsthilfe in der Reudnitzer Nachbarschaft

Foto: Mühlstraße 14 e. V.

Das Gesundheitsamt hat ein Projekt zur nachbarschaftlichen Selbsthilfe ins Leben gerufen. Dazu findet am 24. November von 16 bis 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Soziokulturellen Stadtteilzentrum Reudnitz, Mühlstraße 14, statt, zu der alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind. Mit dem Projekt soll die Gründung von Selbsthilfegruppen im Osten der Stadt Leipzig unterstützt werden. Weiterlesen

Leserbrief zur geplanten Schließung des Siemens Standorts Leipzig Plagwitz

Foto: IG Metall Leipzig

Von Ralf Stephani: Die geplante Schließung des Siemenswerks in Leipzig – Plagwitz zeigt deutlich, dass hochbezahlte Manager nicht mehr an einem generationsübergreifenden Fortbestand von hochinnovativen Firmen in Deutschland interessiert sind. Werke werden zugrunde gerichtet, nur zur Erreichung eines kurzfristigen Anstiegs des Profits. Schließlich ist die „Amtszeit“ eines Spitzenmanagers begrenzt, somit müssen im Amtszeitraum höchste Tantieme abgefasst werden. Die Suche nach einer stabilen Strategie zum generationsübergreifenden Fortbestehen eines Unternehmens ist nicht gewollt, da sich das nicht positiv im eigenen „Klingelbeutel“ bemerkbar macht. Weiterlesen

Der Kammerchor der Schola Cantorum Leipzig in der Thomaskirche

Foto: Eric Kemnitz

Am 19. November, dem vorletzten Sonntag des Kirchenjahres, ist der Kammerchor der Schola Cantorum Leipzig um 18 Uhr im Rahmen des Abendgottesdienstes in der Leipziger Thomaskirche zu hören. Auf dem Programm stehen Werke von Thomas Tallis, William Byrd, Claudio Monteverdi und Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Predigt hält Pfarrerin Britta Taddiken, an der Orgel ist Nicolas Berndt zu hören, die Orgelbegleitung des Chores übernimmt Aya Kugele. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Sven Kühnast. Weiterlesen

Zur Grünauer Stadtteilkonferenz am 16.11.2017

Grünau wird groß – Trendwechsel verstetigen

Foto: Gernot Borriss

Etwa einhundert Akteure und interessierte Einwohner kamen gestern zur Stadtteilkonferenz. Die Stadtverwaltung stellte neue Trends und die Grundzüge des Entwicklungskonzeptes für Grünau vor. Positive Neuigkeit: Der Stadtteil hat wieder mehr als 50.000 Einwohner und wäre damit eine große Mittelstadt – die 23. in Sachsen. Der Trendwechsel von der Schrumpfung zum Wachstum, vom Rückbau zum Aufbau, von der Abrissbirne zum Baukran ist nun nicht mehr wegzudiskutieren. Weiterlesen