2.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 28. März 2018

Wenn aus Klängen Bilder werden: Die neuen Jahresausstellungen im Kunstkraftwerk Leipzig präsentieren digitale Grenzüberschreitungen

„RELATIONS“ und „VISIBLE SOUND“ heißen die neuen Sonderausstellungen, die ab 28. März 2018 das aktuelle Immersionsprogramm „RENAISSANCE experience“ im Kunstkraftwerk Leipzig flankieren. Künstler aus den Niederlanden, Deutschland, Italien, Frankreich, Japan, Israel und Mexiko zeigen Werke zeitgenössischer internationaler medienbasierter Kunst, von der Fotografie, über die Videokunst bis hin zu interaktiven audiovisuellen Installationen.

Johanniter-Akademie sucht dringend Interessenten für Patenschaftsprogramm – mehrere hundert Geflüchtete ohne Partner

Vor zwei bis drei Jahren gab es gefühlt kaum einen Menschen in Leipzig, der nicht in irgendeiner Form in der Hilfe für Geflüchtete engagiert war. Zahlreiche Personen beteiligten sich beispielsweise am Patenschaftsprogramm. Doch das Interesse hat deutlich nachgelassen. Aktuell warten etwa 200 bis 300 Geflüchtete auf einen Partner für gemeinsame Behördengänge und Freizeitaktivitäten.

Polizeibericht, 28. März: Drei Transporter angezündet, Einbruch in Postfiliale, Diebinnen erwischt

Drei Transporter eines Kurierdienstes brannten in der Lampestraß/Ecke Riemannstraße lichterloh +++ In Böhlitz-Ehrenberg suchten Einbrecher eine Postfiliale heim +++ In der Innenstadt versuchten zwei Frauen aus einem „Günstig-Shop“ Kleidung, Accessoires und Schuhe im Gesamtwert von über 900 Euro zu stehlen.

Siemens-Standort Leipzig: Gespräch zwischen Vorstand und Stadt

Siemens-Vorstandsmitglied Janina Kugel und Leipzigs Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht haben sich heute zu einem Gespräch über die geplante Restrukturierung der Siemens Compressor Systems GmbH (SCS) Leipzig getroffen. Über die Inhalte des Gesprächs wurde Stillschweigen vereinbart. Zuvor hatte Janina Kugel bei SCS in der Klingenstraße mit Geschäftsführung, Betriebsrat und Mitarbeitern gesprochen.

Thomas Dudzak (Linke): „Für eine Trennung von Kirche und Club“

Am kommenden Karfreitag zeigt sich erneut, dass die Trennung von Kirche und Staat noch lange nicht vollzogen ist. Wie in jedem Jahr gilt in allen 16 Bundesländern ein sogenanntes Tanzverbot. In 12 Bundesländern, darunter Sachsen, gilt ein ganztägiges Verbot öffentlicher Tanzveranstaltungen. Öffentliche Tanz- oder Sportveranstaltung, aber auch die Aufführung bestimmter Filme oder Musik ist an diesem Tag untersagt.

Baubeschluss für eine neue Grundschule in Probstheida

„Den nun endlich vorliegenden Baubeschluss für den dringend benötigten Ersatz- und Erweiterungsbau für die 31. Grundschule in Probstheida begrüße ich sehr“, so Nicole Wohlfarth, SPD-Stadträtin aus Leipzig Süd-Ost.

Kinderchor der Oper Leipzig präsentiert eigenes Album

Der Kinderchor der Oper Leipzig hat bei dem Leipziger Label Genuin eine CD veröffentlicht. Unter dem Titel „Kleine Augen, große Welt. Eine Reise durch die Welt der Kinderlieder“ finden sich auf dem Album 16 deutschsprachige und internationale Titel zum Zuhören und Mitsingen – die musikalische Reise führt von Taiwan bis Neuseeland, von den Disney-Studios bis in den schwedischen Wald. Unter der Leitung von Sophie Bauer entstand die Einspielung, bei der 30 Kinder mitgewirkt haben, im Januar 2017 in der ehemaligen evangelisch-methodistischen Friedenskirche Großdeuben.

SPD Grünau: Diskussion mit Daniela Kolbe, MdB, zur künftigen Zusammenarbeit in der Koalition

An diesem Donnerstag, dem 28.März trifft sich die Grünauer SPD zu ihrer monatlichen Mitgliederversammlung. Gast ist die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe. Sie informiert über die aktuelle Arbeit der SPD-Fraktion in der schwarz-roten Koalition und stellt sich der Diskussion dazu. Die Versammlung ist öffentlich und findet ab 19 Uhr im Gasthof Lausen, Staffelsteinstraße 1 (direkt in der S-Kurve der Lausener Straße) statt. Einwohner sind herzlich eingeladen.

Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung lädt am 30. März zur Heidenspaß-Party in die Moritzbastei ein

Die meisten unserer Feiertage sind zwar christlich begründet, eröffnen uns aber auch den Blick auf das Einmalige und Wichtige in unserem Leben, wie Fabian Vogt in seinem Büchlein „Feiert die Tage“ sehr anschaulich erzählt. Aber gleichzeitig dienen diese Feiertage auch staatlichen Reglements, die für Menschen ohne Kirchenbindung überhaupt keinen Sinn machen. Und deshalb soll am Karfreitag in Leipzig eben doch getanzt werden.

Markkleeberg: Erich Arndt berichtet über „Gipfelblicke auf Europa“

Das Thema „Bergsteigen“ steht am Dienstag, dem 10. April 2018, im Mittelpunkt eines Vortrages im Begegnungszentrum Markkleeberg in der Orangerie Gaschwitz. Dort wird Erich Arndt in einem bebilderten Vortrag unter dem Titel „Gipfelblicke auf Europa“ über seine Touren berichten.

Erschreckende Bilanz bei EU-weiter Kontrolle von Nahrungsergänzungsmitteln

Fatburner, Gelenkkapseln, Pillen fürs Gedächtnis: Im Internet findet sich für jedes Problem ein Nahrungsergänzungsmittel. Die Hersteller bewerben die Produkte teils mit unzulässigen Gesundheitsversprechen oder reichern sie gar mit verbotenen Substanzen an. Nun fand europaweit die erste koordinierte amtliche Kontrolle von Lebensmittelangeboten im Internet statt.

NABU Sachsen fordert zeitnahe Unterschutzstellung des Naturparadieses am Werbeliner See

Die große Befragung zur „Charta Leipziger Neuseenland 2030“ zeigte vor allem eines: Die meisten Bewohner des Neuseenlandes wollen ein naturnahes Neuseenland, eines mit möglichst viel Schutz für Naturoasen. Denn nach 70 Jahren Bergbau haben die meisten Menschen hier gelernt, wie wertvoll Refugien für Tier- und Pflanzenwelt sind. Und der Werbeliner See ist auch eines – hier haben tausende Vögel eine Oase gefunden. Die noch besser geschützt werden muss, stellt der NABU Sachsen fest.

Markkleeberg: Rundfahrten mit dem Oberbürgermeister zum Stadtfest

Zum 27. Markkleeberger Stadtfest vom 4. bis 6. Mai 2018 bietet sich wieder die Möglichkeit, etwas über die neuesten Entwicklungen in der Großen Kreisstadt aus erster Hand zu erfahren. Zwei Mal lädt Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze zu einer etwa zweistündigen „Stadtrundfahrt“ ein, bei denen er Projekte der Stadt vorstellen wird. Die Fahrten finden am Sonnabend, dem 5. Mai 2018, in der Zeit von 10:30 Uhr bis ca. 12:30 Uhr, sowie am Sonntag, dem 6. Mai 2018, in der Zeit von 14:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr statt. Start der Touren ist am Bahnhof Markkleeberg.

Daniela Kolbe (SPD): Neue Zeiten und Probleme verlangen neue Lösungen

Die Generalsekretärin der SPD Sachsen, Daniela Kolbe, begrüßt die aktuelle Debatte in der SPD zur Abschaffung von Hartz IV: „Die Einführung eines solidarischen Grundeinkommens wäre hier ein erster richtiger Schritt. Die Agenda 2010 wurde damals in Zeiten massiver Arbeitslosigkeit umgesetzt. Heute haben wir hingegen einen massiven Fachkräftebedarf, gerade in Sachsen.

Wenn das Hörgerät nicht ausreicht, hat die Universitätsmedizin weitere Lösungen

„Die modernen Hörgeräte sind hervorragend und verhelfen vielen Menschen zur Teilhabe an Gesprächen, also am gesellschaftlichen Leben“, sagt Prof. Dr. Michael Fuchs, Leiter der Sektion Phoniatrie und Audiologie der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum. „Dennoch können diese Geräte nicht bei allen Hörbeeinträchtigungen eingesetzt werden. In meinem Vortrag am Mittwoch, 4. April, will ich zeigen, welche Möglichkeiten sich für Menschen anbieten, bei denen Hörgeräte nicht verwendet werden können.“

Jana Pinka: Solarworld-Forschungspotenzial und Technologie-Knowhow retten

Zur zweite Solarworld-Pleite in kurzer Zeit erklärt Dr. Jana Pinka, Freiberger Abgeordnete und ressourcenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Eigentlich sollte es ein Festjahr in der Universitätsstadt Freiberg werden – Feierlaune angesichts des Fundes von Silber vor 850 Jahren. Neben den flüchtlingsfeindlichen Signalen führender Landes- und Stadtvertreter folgt nun die Hiobsbotschaft der offenbar endgültigen Insolvenz von Solarworld.“

Die vorgelegten Pläne für die „Markkleeberger Wasserschlange“ sind nicht genehmigungsreif

Das ist harter Tobak für die Steuerungsgruppe „Leipziger Neuseenland“, das vielbelobte „Wassertouristische Nutzungskonzept“ und das Kommunale Forum Südraum Leipzig: Die Pläne für die „Markkleeberger Wasserschlange“ sind nicht genehmigungsreif, teilt die Landesdirektion am Mittwoch, 28. März, mit. Das vorgelegte Projekt ist mit so vielen Mängeln behaftet, dass es wahrscheinlich nicht einmal mit einer Neuplanung zu retten ist.

Zweite Solarworld-Pleite – Grüne: Wurden alle Schritte in Richtung Zukunft gegangen oder blieb Staatsregierung auf halbem Weg stehen?

Auch Solarworld Industries GmbH, der Nachfolger der 2017 in die Insolvenz geratenen Solarworld AG, ist im harten, globalen Preiskampf der Solarbranche erneut in die Krise geraten. Noch liegen zu wenige Informationen über drohende oder bestehende Insolvenzgründe vor, um über künftige Perspektiven zu spekulieren.

Psychotherapie Plus Studie: Depression kombiniert behandeln mit Verhaltenstherapie und Strom

Während einer Depression funktioniert das Gehirn anders als im gesunden Zustand. Betroffene fühlen sich oft von negativen Gefühlen dominiert und es fällt ihnen schwer, diese unangenehmen Gefühlszustände zu regulieren. In zahlreichen neurowissenschaftlichen Studien, die unter anderem auch an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig durchgeführt wurden, zeigte sich bei Menschen mit Depression eine Unteraktivierung von vorderen Gehirnregionen, die für die Steuerung von Emotionen zuständig sind. Eine erfolgreiche Psychotherapie kann diese Unteraktivierung verändern und zu einer Verbesserung der Depression führen.

Bündnis „Leipzig kohlefrei“ nimmt Stellung zur ablehnenden Haltung der Stadtverwaltung

Am 7. März berichteten wir an dieser Stelle über die Stellungnahme der Leipziger Stadtverwaltung zu einer Petition des Bündnisses „Leipzig kohlefrei“, das von 2.000 Leipzigern unterschrieben war. Die Stadt lehnte das Ansinnen der Petition ab. Und begründete das auch. Die Gründe muss man nicht teilen. Es ist durchaus eine spannende Frage: Kann Leipzig schon jetzt einfach aus dem Kohlestrom aussteigen und 2023 komplett auch aus der Lippendorfer Fernwärme?

Aktuell auf LZ