1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stadt vergibt Fördermittel für Projekte zum 200. Geburtstag von Clara Schumann 2019

Mehr zum Thema

Mehr

    Auf Beschluss des Stadtrates vom 15. November schreibt das Kulturdezernat Fördermittel für künstlerische Projekte in Vorbereitung des 200. Geburtstages von Clara Schumann aus. Leipzig begeht den Geburtstag der Künstlerin im Jahre 2019 mit einer Vielzahl von Aktivitäten. Gefördert werden Projekte, die unterschiedlichste Facetten des Lebens und Wirkens von Clara Schumann in den Fokus nehmen. Ausdrücklich erwünscht sind Kooperation mehrerer Akteure und Institutionen.

    Mit der Ausschreibung zur Schwerpunktförderung Clara Schumann 2019 stellt die Stadt Leipzig erstmals ein Förderinstrument zur Verfügung, das die Kreativpotenziale freier Künstler und Initiativen bündeln und über einen Zeitraum von zwei Jahren unterstützen soll.

    Einsendeschluss ist der 30. März 2018, die Bewilligungsbescheide ergehen bis Ende Mai 2018. Der genaue Ausschreibungstext ist auf www.leipzig.de/musik sowie auf www.leipzigpluskultur.de nachzulesen.

    Für Rückfragen stehen im Kulturdezernat Peter Matzke oder Karin Rolle unter
    E-Mail: kulturdezernat@leipzig.de zur Verfügung.

    Clara Schumann

    Die am 13. September 1819 in Leipzig geborene Klaviervirtuosin, Pädagogin und Komponistin Clara Schumann, geb. Wieck, eroberte im 19. Jahrhundert die Konzertpodien Europas. Die achtfache Mutter und Ehefrau von Robert Schumann feierte im Gewandhaus ihr 60-jähriges Bühnenjubiläum. Sie steht mit ihrer beispiellosen Karriere für eine zu ihrer Zeit nicht gekannte Emanzipation. Grund genug, diese bedeutendste Künstlerin des 19. Jahrhunderts mit einem Jubiläumsjahr zu würdigen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ