3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Insektensterben und Artenschwund: NABU-Gesprächsabend in Plaußig

Mehr zum Thema

Mehr

    Nicht nur die Zahl der Insektenarten, sondern auch die der Individuen befindet sich in einem dramatischen Sinkflug. Die Folgen können eine ökologische Katastrophe sein, die nicht zuletzt massive wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe für die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelproduktion mit sich bringen würde. Gegenmaßnahmen sind dringend erforderlich.

    Welche praktischen Maßnahmen können umgesetzt werden, was kann jeder einzelne tun und was weiß man über die Ursachen des Artenschwunds? Darüber möchte der Naturschutzbund informieren und mit Bürgern sowie mit Fachleuten ins Gespräch kommen: Die NABU-Ortsgruppe Plaußig-Portitz lädt am 14. März 2018, 18 Uhr zum Gesprächsabend in die Naturschutzstation Parthenaue ein (Plaußiger Dorfstraße 23). Alle Naturfreunde sind herzlich dazu eingeladen, der Eintritt ist kostenfrei.

    Teilnehmer des Gesprächsabends sind auch Experten des UFZ (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) und des NABU-Naturschutzinstituts Leipzig.

    Weitere Informationen zum Thema: www.NABU-Leipzig.de/Insekten

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ