Artikel zum Schlagwort NABU

Gefiederte Gäste am Futterhäuschen zählen

NABU Sachsen ruft auf zur bundesweiten Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“

Foto: NABU/Frank Hecker Naturfotografie

Nachdem im vergangenen Winter ungewöhnlich wenige Vögel in Gärten und Parks bei der „Stunde der Wintervögel“ gesichtet worden waren, deuten erste Beobachtungen darauf hin, dass in diesem Jahr wieder mehr gefiederte Gäste an die Futterhäuschen kommen. Um hierzu umfassende Daten zu gewinnen, hofft der NABU auf eine hohe Teilnehmerzahl bei der „Stunde der Wintervögel“, die bundesweit vom 5. bis zum 7. Januar 2018 stattfindet. Der NABU Sachsen ruft wieder alle sächsischen Vogelfreunde auf, sich an der Aktion zu beteiligen. Weiterlesen

NABU und Sachenobst schaffen Waldkauz-Lebensräume

NABU und Sachsenobst machen sich mit Unterstützung des PRO-PLANET-Apfelprojekts der REWE-Group stark für den Vogel des Jahres 2017

Foto: Bärbel Franzke

Der NABU Sachsen und die Obstland Dürrweitzschen AG, Inhaber der Dachmarke „Sachsenobst“, engagieren sich gemeinsam für den Schutz des Waldkauzes. Mit Unterstützung der REWE Group haben der NABU Sachsen und „Sachsenobst“ in einer gemeinsamen Aktion Lebensräume für den Waldkauz geschaffen. „Nun hoffen wir, dass der ‚Jahresvogel‘ 2017 die Wohnungsangebote annimmt, die wir ihm gemacht haben“, so Jan Kalbitz, Vorstand der Obstland AG. Weiterlesen

Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit

Sachsens Landtagspräsident besuchte den NABU Leipzig

Foto: Beatrice Jeschke

Am Montag (04.12.2017) hatte der NABU Leipzig einen nicht alltäglichen Gast. Sachsens Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler stattete gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden des NABU Sachsen, Bernd Heinitz, der NABU-Naturschutzstation Leipzig einen Besuch ab. Er informierte sich über die Aktivitäten des NABU in Leipzig und sprach mit den Naturschützern über aktuelle Fragen des Biotop- und Artenschutzes sowie über die Situation in der Stadt Leipzig. Weiterlesen

Nackt im Gras oder im eigenen Haus

NABU-Vortragsabend über Schnecken und die Veränderung ihrer Lebensräume

Foto: NABU/Helge May

In unseren Gärten sind Schnecken oft nicht gern gesehen, in der Natur jedoch sind sie ein wichtiger Teil der Lebensgemeinschaft, und sie haben im Ökosystem eine wichtige Rolle. Darüber hinaus können sie uns Hinweise geben auf den Zustand des Lebensraums. In feuchten und trockenen Lebensräumen, an Gewässern oder sogar unter Wasser sind ganz unterschiedliche Arten zuhause. Gerade in der Region Leipzig sorgen die vielfältigen Lebensräume der Aue, der Kulturlandschaft und der Stadt für eine besonders große Artenvielfalt der Schnecken. Das belegen jedenfalls langjährige Aufzeichnungen, doch diese Artenvielfalt ist bedroht, denn die Lebensräume werden mehr und mehr vom Menschen zerstört. Weiterlesen

NABU Sachsen kritisiert einsame Entscheidung des Bundesagrarministers

Glyphosat-Verlängerung konterkariert Bemühungen in Deutschland und Sachsen für mehr Biodiversität

Die Verlängerung der Zulassung des gesundheitlich bedenklichen Breitbandherbizids Glyphosat ist ein schwarzer Tag für alle, die sich für eine Pestizidreduktion und gegen das Insektensterben in Deutschland einsetzen. Mit seiner Zustimmung zur 5-Jahres-Verlängerung konterkariert Bundesagrarminister Christian Schmidt die Bemühungen vieler Akteure für eine naturverträglichere Landwirtschaft und ignoriert den Bürgerwillen vieler Deutscher. Weiterlesen

Advent, Advent…

Mit dem Adventskalender der Lebendigen Luppe die Lebensräume der urbanen Aue entdecken

Foto: Maria Vitzthum

Die Vorfreude steigt, denn in wenigen Wochen ist Weihnachten. Und auch in diesem Jahr hat das Team der Lebendigen Luppe einen besonderen Adventskalender vorbereitet – ohne Schokolade, dafür mit täglich neuen Informationshäppchen: Auf facebook (https://www.facebook.com/LebendigeLuppe/), im Schaufenster des Kontaktbüros in Gohlis (Coppistraße, neben Nr. 69) und im Foyer des Naturkundemuseums Leipzig (Lortzingstraße 3) wird ab dem 1. Dezember jeden Tag ein anderer Lebensraum der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft vorgestellt. Weiterlesen

Artensterben in Sachsen

NABU Sachsen versendet Offenen Brief zum Insektensterben an Minister, Abgeordnete und Bürger des Freistaats

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAnfang November trafen sich Sachsens Umweltschützer zu einem Insekten-Workshop. Da ging es auch um die jüngsten Nachrichten um das Forschungsergebnis der Krefelder Wissenschaftler, die über 27 Jahre an 63 Standorten einen massiven Rückgang der Insektenmasse flugaktiver Insekten nachgewiesen hatten. Natürlich hat das Gründe. Aber in der Arbeit des sächsischen Umweltministers spielt das keine Rolle. Anlass für einen dicken Offenen Brief. Weiterlesen

NABU Sachsen: Herdenschutz statt Abschuss!

Im Verfahren gegen die Abschussgenehmigung bezüglich eines Wolfes des Rosenthaler Rudels wegen Schafrissen hat sich am Abend des 6. November 2017 eine positive Wendung vollzogen. Das Landratsamt Bautzen, das am 30.10.2017 die Genehmigung zur Erlegung eines Wolfs des sogenannten „Rosenthaler Rudels“ erteilte, verzichtet auf einen Sofortvollzug nicht nur für das Widerspruchs-, sondern auch für das Klageverfahren. Weiterlesen

NABU schreibt einen Offenen Brief

Grüninseln wie in der Eigenheimstraße sind viel zu wertvoll zum Verbauen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie wichtig ein Stück leidlich intakter Natur im Wohngebiet ist, haben die Dölitzer ja deutlich gemacht, als sie vehement in Einspruch gingen, dass eine Grünfläche in der Eigenheimstraße mit einer Kita bebaut wird. Nun sind auch die Naturschützer des NABU Leipzig losgezogen und haben sich das kleine Biotop genauer angeschaut. Im Ergebnis schreiben sie einen Offenen Brief und fordern ein Umdenken in Leipzigs „Naturschutz“-Politik. Weiterlesen

NABU Sachsen: Baumschutz in den Kommunen wieder stärken!

Petition zum Baumschutz im Sächsischen Landtag übergeben

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen. Foto: NuKLA

Am 24.10.2017 übergaben Vertreter von Naturschutzorganisationen die von Roland Rammer initiierte Petition „Baumschutzgesetz verabschieden – Kommunalen Baum- und Gehölzschutz in Sachsen wieder ermöglichen“ im Sächsischen Landtag. Der NABU gehörte zu den Erstunterzeichnern der Petition. Er engagiert sich bereits seit der Aufhebung des Baumschutzgesetzes im Jahr 2010 dafür, dass die Staatsregierung und der Sächsische Landtag ein entsprechendes Gesetz verabschieden, mit dem Städte und Gemeinden wieder in die Lage versetzt werden, Bäume und Gehölze auf ihrem Gebiet entsprechend der lokalen Bedürfnisse wirksam durch kommunale Baumschutzsatzungen unter Schutz zu stellen. Weiterlesen

Leipzigs Flüsse: NABU-Vortragsabend über die Fließgewässer der Stadt

Foto: NABU Sachsen

Leipzig wird oft „Pleißestadt“ genannt; doch die Pleiße ist nur einer von sehr vielen Flüssen – eigentlich ist Leipzig die „Stadt der 100 Flüsse“. Entstanden ist die Siedlung vor mehr als 1000 Jahren gar nicht an der Pleiße, sondern eher an der Parthe. Damals gab es unzählige Fließgewässer, die immer wieder über die Ufer traten und eine abwechslungsreiche Landschaft formten. Im Laufe der Zeit haben die Menschen diese Auenlandschaft aber grundlegend verändert. Durch Entwässerung und Deichbau ist über Jahrhunderte die Auendynamik mehr und mehr verloren gegangen, und der artenreiche Lebensraum ist zunehmend bedroht. Weiterlesen

Wild und gesund

Kräuterexkursion auf der NABU-Streuobstwiese Knauthain

Foto: Carola Bodsch

Kräuter gehören nicht nur in die Küche, sondern auch auf die Streuobstwiese. Nicht alle Kräuter sind Gewürzpflanzen, viele kann man aber dennoch auf vielfältige Weise nutzen, oder sie erfüllen ihre wichtige Funktion im Naturhaushalt, sind zum Beispiel Nahrung für Insekten. Der Naturschutzbund NABU Leipzig lädt am Sonntag, 20. August 2017, zur Kräuterexkursion ein. 15 bis 17 Uhr wird der Gartenbauexperte Jens Franke die Kräuter auf der NABU-Streuobstwiese Knauthain vorstellen. Treffpunkt ist an der Wiese, Ritter-Pflugk-Straße 26. Weiterlesen

NABU lädt zum Veranstaltungswochenende ein

Batnight und die Fledermäuse in der Stadt

Foto: E. Grimmberger

Der Naturschutzbund NABU Leipzig lädt zur internationalen Batnight ein. Am Aktionswochenende StadtNaturErleben vom 25. bis zum 27. August 2017 sind mehrere Veranstaltungen zum Thema „Fledermäuse in der Stadt“ geplant. Zum Auftakt gibt es am Freitag, 25. August 2017, 19 Uhr, einen Vortrag im Naturkundemuseum Leipzig (Lortzingstraße 3) und anschließend eine kleine Fledermausexkursion. Weiterlesen

Abgeschlagene Schwalbennester, zugemauerte Mauerseglerquartiere

NABU Sachsen lädt Hausbesitzer ein, beim Projekt „Schwalben willkommen“ mitzumachen

Foto: Karsten Peterlein, NABU Leipzig

Für alle LeserWar der Biologieunterricht wirklich so schlecht? Augenscheinlich nehmen viele Gebäudebesitzer immer weniger Rücksicht auf die uns umgebende Natur und bekämpfen rücksichtslos jede Spur von Unordnung an ihren Häusern. Mit Gewalt gehen sie gegen Nester mit Vogeljungen vor. Der NABU Sachsen ist zunehmend alarmiert. Und es betrifft nicht nur die wachsende Stadt Leipzig, wie noch in der Juni-Meldung zum Thema zu lesen. Weiterlesen

Leipziger Insektenvielfalt

Am 23. Juli: NABU-Exkursion in die verborgene Welt der Sechsbeiner

Foto: NABU/Hans-Jürgen Sessner

Sie krabbeln, summen, flattern, hüpfen, sie sind wunderschön oder auch erschreckend, sehr nützlich oder auch gefährlich, sehr widerstandsfähig, aber auch zerbrechlich, sie sind Verwandlungskünstler und Rekordhalter und es sind vor allem sehr, sehr viele verschiedene Arten: Rund zwei Drittel der weltweit bekannten Tierarten sind Insekten. Weiterlesen

Vogelzählung und Informationsveranstaltungen am 5. und 7. Juli

NABU lädt zum 4. Leipziger Mauerseglertag

Foto: NABU Leipzig

Wenn sie mit ihren schrillen Rufen durch Leipzigs Häuserschluchten jagen, fallen sie jedem auf: die Mauersegler. Wenn sie aus ihren Winterquartieren heimkommen, sind sie verlässliche Sommerboten. Doch sie haben zunehmend Probleme, in Leipzig geeignete Nistplätze zu finden. Weil viele Gebäude ohne Rücksicht auf die tierischen Untermieter saniert werden, haben die Vögel kaum noch Nischen zum Brüten. Um über die Lebensweise und Bedürfnisse der Mauersegler aufzuklären und ihre Brutstätten besser zu schützen, veranstaltet der NABU Leipzig jedes Jahr am 7.7. den Mauersegler-Aktionstag mit verschiedenen Informations-Angeboten. Außerdem sind die Menschen aufgerufen, sich an der stadtweiten Zählung von Mauerseglern und Schwalben zu Weiterlesen

Ein bisschen mehr Naturschutz fürs Neuseenland

Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland hat den NABU-Mann Joachim Schruth ins Gremium berufen

Foto: Ralf Julke

Über zehn Jahre hat die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland gebraucht um zu akzeptieren, dass sie die Pläne für das Leipziger Neuseenland und den Leipziger Gewässerknoten nicht ohne Umweltschutz und die fachlich versierten Umweltverbände machen kann. Immer wieder hat man wirtschaftliche Interessen über Naturschutz gestellt. Das ändert sich. Zumindest ein Stück weit: Man hat einen Umweltschützer in das Gremium berufen. Weiterlesen

Leipzigs bedrohte Tierwelt

Gefühllose Sanierer, fehlende Kontrollen und die Rettungsbemühungen des NABU Leipzig

Foto: NABU Leipzig

Für alle LeserManche Hausbesitzer in Leipzig wollen es nicht begreifen. Sie gehen mit der lebenden Umwelt rücksichtslos um und zeigen auch keinen Respekt vor der geschützten Tierwelt. Wie der NABU Leipzig jüngst wieder erleben musste. Tatort: ein Haus in der Angerstraße in Lindenau. Tatmittel: Bauschaum. Weiterlesen

Auwaldmonitoring mit Grundwasserloggern, Bodengruben und Waldinventur

Die naturwissenschaftliche Begleitforschung im Projekt Lebendige Luppe stellt ihre Arbeit vor

Foto: Maria Vitzthum

Am 7. Juni lädt das Projektteam der Lebendigen Luppe um 18 Uhr zum nächsten Infoabend ins Kontaktbüro nach Gohlis ein. Thema der Veranstaltung ist die naturwissenschaftliche Begleitforschung, die neben der Gewässerrevitalisierung in der nordwestlichen Aue von Leipzig bis Schkeuditz durch das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und die Universität Leipzig durchgeführt wird. Projektmitarbeiter Rolf Engelmann erläutert, wie das naturwissenschaftliche Monitoring im Projekt funktioniert. Bei den wissenschaftlichen Erhebungen geht es unter anderem darum, den Bestand von Bäumen, Sträuchern und krautigen Pflanzen zu ermitteln, die Bodenbeschaffenheit zu analysieren und das Grund- und Oberflächenwasser zu untersuchen. Weiterlesen