Artikel zum Schlagwort NABU

Ein Paradies für die Vögel

Seit dem 31. Mai ist der Werbeliner See komplett Naturschutzgebiet

Foto: NABU Sachsen, A. Weiß / J. Bäss

Für alle LeserNicht jeder See im neu entstandenen Leipziger Neuseenland wird ein Abenteuer- und Event-See. Der Werbeliner See im Leipziger Norden hat sich schon früh zu einem neuen Vogelparadies entwickelt. Noch vor einem Jahr musste der NABU Sachsen bangen, die umfängliche Unterschutzstellung zog sich hin. Doch am 31. Mai wurde das Naturschutzgebiet „Werbeliner See“ endlich dauerhaft unter Schutz gestellt. Weiterlesen

„Stunde der Gartenvögel“ 2019

Entwicklung bei Mauersegler, Mehlschwalben und Amseln macht Sorgen

Foto: Uwe Schroeder

Für alle LeserZum 15. Mal fand in diesem Frühjahr die „Stunde der Gartenvögel“ statt. Vom 10. bis 12. Mai brach sie zumindest in Sachsen alle Rekorde. 4.592 sächsische Vogelfreunde haben bis Freitag, 24. Mai, aus knapp 2.955 Gärten und Parks 104.062 Vögel an den NABU gemeldet. Damit wurde der bisherige Höchstwert für die „Stunde der Gartenvögel“ in Sachsen aus dem Jahr 2017 mit 3.639 Teilnehmenden deutlich übertroffen. Weiterlesen

NABU zum Weltwassertag am 22. März

Sachsens Flüsse sind noch immer in einem miserablen Zustand

Foto: Uwe Schroeder

Für alle LeserAm Freitag, 22. März, ist ganz offiziell Weltwassertag. Und Sachsen wird genauso bedrippelt dastehen wie zu allen Weltwassertagen zuvor: Die Flüsse sind noch immer genauso schmutzig, wertvolle Flussauen sind in einem miserablen Zustand oder trocknen sogar aus, wie die Leipziger Aue. Von einer Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in Sachsen kann keine Rede sein, kritisiert der NABU. Weiterlesen

Wenn Vögel, Eidechsen, Amphibien, Igel, Fledermäuse aus der Stadt vertrieben werden

Vier Umweltvereine starten Petition zur Rettung der biologischen Vielfalt in Leipzig

Foto: Beatrice Jeschke

Für alle Leser„Bauen und Natur erhalten! Artensterben stoppen! Wertvolle Grünflächen für LeipzigerInnen schützen!“ Das ist der Titel der Petition, die von der BUND Regionalgruppe Leipzig e.V., dem NABU-Regionalverband Leipzig e.V., dem Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. und dem Ornithologischen Verein zu Leipzig e.V. auf der Plattform openPetition online gestellt wurde. Die Petition richtet sich gegen die in Leipzig seit Jahren anhaltende Vernichtung von Grünflächen, die für Mensch und Natur wertvoll sind. Weiterlesen

So nimmt man Regenwürmern, Eidechsen und Vögeln den Lebensraum

NABU protestiert mit einer Verzweiflungsaktion gegen die Laubbeseitigungspolitik der Stadt

Foto: NABU Leipzig

Für alle LeserDa gibt es zwar ein großes Forschungszentrum für Biodiversität in Leipzig. Die Zeitungen sind voller Geschichten zum Artenschwund. Aber die meisten Zeitgenossen haben noch nicht wirklich begriffen, was da gerade geschieht und welche Rolle ihre Putz-, Schneid- und Wegräum-Wut dabei spielt. Auch bei der Zerstörung der immer selteneren Rückzugsorte der Tiere in der Stadt. Selbst Würmer sind wichtig, mahnt jetzt der NABU. Sonst haben unsere Singvögel nämlich nichts zu fressen. Und das Laub, jammert der Gartenputzer? Weiterlesen

NABU Leipzig schreibt einen Offenen Brief

Leipzigs Schulbau offenbart riesige Bildungslücken beim Artenschutz

Foto: NABU Leipzig

Für alle Leser„Schulbau offenbart große Bildungslücken“, titelt der NABU Leipzig. Und bringt damit etwas auf den Punkt, was in Leipzigs Verwaltungshandeln schon seit Längerem nicht mehr zu übersehen ist: Wenn es um Themen von Umweltschutz und Artenvielfalt geht, ist ein Großteil des Leitungspersonals völlig überfordert. Nicht nur im Auenwald, auch im schwindenden Grün in der Stadt. Das machen jetzt die Radikalzerstörungen an Leipziger Schulbauprojekten wieder deutlich. Weiterlesen

Wenn grüne Brachen verschwinden

NABU Leipzig fürchtet um die biologische Vielfalt am Wilhelm-Leuschner-Platz

Grüner Wilhelm-Leuschner-Platz. Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWas entsteht eigentlich, wenn eine städtische Fläche jahrzehntelang brachliegt – so wie das riesige Gebiet zwischen Grünewaldstraße und Peterssteinweg, zu dem der Wilhelm-Leuschner-Platz gehört? Wenn auch die Stadtgärtner hier nicht ständig mähen und sägen? Dann siedeln sich Tierarten an, und zwar jede Menge. Nun bangt der NABU Leipzig um diese Vielfalt auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz, denn wenn jetzt alles bebaut wird, verschwindet auch diese grüne Insel. Weiterlesen

NABU-Vortragsabend über Natur und Menschen in Äthiopien – Fotoreise in die Heimat des Kaffees

Foto: Dr. Fabian Haas

Mit den Veranstaltungen in der Reihe „Der Natur zuliebe“ möchte der NABU-Regionalverband Leipzig die Menschen für Natur und Umwelt begeistern und Leipzigern einen gleichermaßen unterhaltsamen wie lehrreichen Abend bieten. Dazu berichten fachkundige Referenten über die Tier- und Pflanzenwelt oder andere interessante Themen. Diese Veranstaltungen finden immer am ersten Mittwoch im Monat statt. Weiterlesen

Artenvielfalt ist wichtiger als Forstwirtschaft

Deutsche wünschen sich mehr staatlichen Schutz für den Wald

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWir leben in einer sehr seltsamen Gesellschaft. Selbst auf kommunaler Ebene merken die Bürger immer öfter, dass die Verwaltungen Dinge tun, die mit dem Willen der Bevölkerungsmehrheit nichts mehr zu tun haben. Die Leipziger haben es ja beim Umgang mit dem WTNK gemerkt, mit dem Politik für 10 Prozent der Bevölkerung gemacht wird. Und beim Umgang mit dem Wald ist es nicht anders, stellt jetzt auch der NABU fest. Er hat die Deutschen befragen lassen. Weiterlesen

Aktuelles Wolfsmonitoring des Bundesamts für Naturschutz

Wieder 58 getötete Wölfe und nach wie vor Nachholbedarf bei Herdenschutz

Foto: NABU/Michael Hamann

Für alle LeserAm Donnerstag, 22. November, legte das Bundesamt für Naturschutz (BfN) das „Wolfsmonitoring 2017/18“ vor. Und dieses zeigt, dass die Zahl der Wolfsterritorien in Deutschland steigt. 73 Rudel, 30 Paare und drei territoriale Einzeltiere – das sind die vom BfN offiziell vorgestellten Bestandszahlen von Wölfen in Deutschland aus dem Monitoringjahr 2017/18. Sachsen rangiert – hinter Brandenburg – auf Platz zwei mit 22 Wolfsterritorien, in denen 18 Rudel leben. Weiterlesen

Wie weiter mit dem Leipziger Auenwald?

Die Sicht des NABU und der Offene Brief zum Forstwirtschaftsplan

Foto: NABU Leipzig

Für alle LeserAm Mittwoch, 24. Oktober, steht als Punkt 18.1 auch der Forstwirtschaftsplan der Stadt Leipzig auf der Tagesordnung des Stadtrates. Am Wochenende machte ja dazu schon ein Offener Brief der beteiligten Wissenschaftler von sich reden. Erstmals gibt es ja in Leipzig überhaupt eine öffentliche Diskussion zum Umgang mit dem Auenwald. Die Positionen sind verschieden. Am 19. Oktober hat der NABU die Gelegenheit genutzt, die Stadträte mit seiner Sicht auf den Wald vertraut zu machen. Weiterlesen

Leipzigs Amt für Umweltschutz bleibt untätig

Verklebte Vögel verenden in Leipzig – NABU Sachsen erstattet Strafanzeige

Foto: NABU Leipzig

Für alle LeserDa sind nun das große Insektensterben und der Rückgang der Vogelbestände in aller Munde, Leipzig diskutiert über das Verschwinden wichtiger Habitate für Vögel wie Hecken, große, alte Bäume oder Brachen – aber einige Hausbesitzer führen einen regelrechten Krieg gegen Vögel. Und zwar mit verbotenen Methoden. Der NABU Sachsen hat Strafanzeige gestellt. Weiterlesen

NABU-Tipps für winterfeste Gärten

Baumschnitt, Laub und Fallobst bieten Igeln, Insekten und Co. Nahrung sowie Winterquartier

Foto: NABU/Bernd Kunz

Das schöne Wetter am Wochenende könnte etliche Sonnenanbeter aus den Häusern locken und zur Gartenarbeit motivieren. Denn genau jetzt ist die richtige Zeit, den Garten winterfest zu machen. Naturgärtner sind dabei klar im Vorteil: Wer das grüne Idyll naturnah gestaltet, spart jede Menge Arbeit und hilft außerdem noch Igeln, Insekten und Co. Der NABU gibt Tipps, was vor dem Winter getan werden sollte, damit der Garten auch im kommenden Frühjahr wieder voller Leben ist. Weiterlesen

NABU Sachsen und BUND Sachsen fassungslos über Abschusskampagne

Der Wolf im Fadenkreuz der sächsischen CDU

Foto: Michael Hamann

Für alle LeserWenn eine Regierungspartei keinen Kompass hat und nicht weiß, wo sie das Land hinsteuern soll, dann sucht sie sich Ziele abseits vom Weg, wo man richtig Remmidemmi machen kann. Und wer in jüngster Zeit in den „sozialen Netzwerken“ unterwegs ist, sieht, dass die Wolfstreibjagd längst eröffnet ist. Verbal wird dort gerade von CDU-Vertretern geschossen, was die Büchse hergibt. Als wären wirklich die Wölfe die echten Probleme Sachsens. Entsprechend sauer reagieren jetzt NABU und BUND. Weiterlesen