Artikel vom Montag, 8. Oktober 2018

Polizeibericht 8. Oktober: Einbruch in Tankstelle, Fahrzeuge zerkratzt, Laubeneinbrecher ertappt

Foto: L-IZ.de

Ein Gullydeckel diente in der Mockauer Straße als Einbruchswerkzeug in eine Tankstelle. Die Einbrecher entwendeten Zigaretten +++ Mit einem spitzen Gegenstand ließen in der Wiskenstraße unbekannte Täter ihre Wut an acht ordnungsgemäß abgestellten Fahrzeugen aus, indem sie den Lack zerkratzten +++ Eine Kleingartenpächterin (62) ertappte einen unerwünschten Besucher in ihrem Garten beim Durchsuchen der Laube – In allen Fällen und zu weiteren werden Zeugen gesucht. Weiterlesen

Volkes Meinung in Rechtsentscheidungen

Was meinte Ministerpräsident Michael Kretschmer damit eigentlich und was meint jetzt der Justizminister?

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser„Nichts verstanden. Setzen“, so knallhart kommentierte der „Tagesspiegel“ am 5. September die Regierungserklärung von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zu den Ereignissen in Chemnitz. Das war die Rede mit der völlig verfehlten Aussage: „Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd und es gab keine Pogrome in dieser Stadt“. Aber das war nicht der einzige Aussetzer. Weiterlesen

Das Ordnungsamt informiert:

Straßensperrung im Rahmen des Halbmarathons Leipzig

Quelle: Ordnungsamt

+++Achtung: Kurzfristige Streckenänderung für den Halbmarathon: Aufgrund der Havarie-Baumaßnahme in der Ortslage Güldengossa und der Baustelle im Bereich des Völkerschlachtdenkmals muss die Laufstrecke des Halbmarathons Leipzig kurzfristig angepasst werden. Der Start- und Zielbereich befindet sich nun auf dem Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal. Zudem wird wegen der Havariebaustelle nicht durch die Ortslage Güldengossa und den Bereich am Kanupark gelaufen.+++Im Rahmen des Halbmarathons Leipzig am Sonntag, 14. Oktober, ist im Südosten der Stadt mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Zwischen 9 und 14 Uhr ist die Laufstrecke gesperrt und durch Helfer des Veranstalters gesichert. Der Aufbau der Beschilderung beginnt schon ab 8 Uhr.Weiterlesen

Symposium

1918-2018: Demokratie und Bildung – Anspruch und Wirklichkeit

Am 9. November 2018 jährt sich die Ausrufung der Republik durch Philipp Scheidemann zum 100. Mal. Aus Ihrem Scheitern erwächst für die Bundesrepublik eine besondere Verantwortung, demokratische Strukturen im Bewusstsein der Bevölkerung zu festigen und weiterzuentwickeln. Demokratieerziehung und -bildung kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Vertreterinnen und Vertreter der Lehrer- und Schulbildung, Wissenschaft, Politik und Kultur möchten sich mit XXII. Theodor-Litt-Symposium zum Thema „1918-2018: Demokratie und Bildung – Anspruch und Wirklichkeit“ an der aktuellen Debatte beteiligen. Weiterlesen

Maestro auf dem Wahlzettel

Wie Kurt Masur im Mai 1989 zum Leipziger Stadtverordneten gewählt wurde

Quelle: BStU / Roland Mey

Für alle LeserDass der einstige Leipziger SPD-Stadtrat Roland Mey seine ganz besondere Sicht auf den viel gefeierten einstigen Gewandhauskapellmeister Kurt Masur hat, haben wir ja an dieser Stelle mehrfach berichtet. Manch Medium hat Kurt Masur ja geradezu zum Bürgerrechtler gemacht. Doch für Mey, der auch fürs Leipziger Bürgerkomitee aktiv war, ist Masur eine zerrissene Gestalt. Seine Streitschrift „Kurt Masur entzaubert“ wird immer dicker. Weiterlesen

Entsorgung pflanzlicher Abfälle

Die Verordnung der Sächsischen Staatsregierung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen (Pflanzenabfallverordnung - PflanzAbfV) vom 25.09.1994 regelt die Entsorgung pflanzlicher Abfälle, welche auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken oder Gärten, in Parks, Grünanlagen und auf Friedhöfen oder in sonstiger Weise anfallen. Diese Verordnung gilt in Sachsen, somit auch in allen Kommunen des Landkreises Leipzig. Weiterlesen

Leipziger Auwaldschutz jetzt!

NuKLA sammelt Unterschriften für eine Petition für einen anderen Umgang mit dem Leipziger Auenwald

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs wird wohl so sein, dass Oberbürgermeister Burkhard Jung zur nächsten Ratsversammlung am Mittwoch, 24. Oktober, die nächste Petition überreicht bekommt. Diesmal eine, die der NuKLA e.V. initiiert hat, wo die Sorge wächst, dass im Leipziger Auwald weiter drauflos gefällt wird, wie es der Stadtrat nun beschlossen hat. Das Thema der enormen Baumverluste im geschützten Auwald ist im Stadtparlament noch lange nicht angekommen. Weiterlesen